Startseite Kontakt Service-Portal Impressum/Datenschutz

Die meinen das wirklich ernst: E-Mails werden vom Pastor gesegnet

Von

Viele haben ja ellenlange und vollkommen unwirksame, überflüssige Disclaimer unter ihren E-Mails stehen. Da steht dann drin, was ich alles nicht machen darf oder machen soll, wenn ich diese E-Mail versehentlich zugesandt bekomme. Einmal abgesehen davon, dass das ja nur die Vorankündigung der eigenen Idiotie darstellt, weil man es ja offensichtlich beim Versand von Mails an der notwendigen Sorgfalt mangeln lässt und brisante Mails auch mal an völlig Unbeteiligte versendet, nerven diese langen Anhängsel. Manchmal sind sie länger als der Inhalt der Mail selbst…

Aber ich benötige so etwas sowieso nicht. Ich mache es so, wie die Herren im obigen Video. Ich segne meine Mails jetzt.


Peter Wilhelm 5. Juni 2021


3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Dass Priester Zäune und Straßen segnen, aber keine gleichgeschlechtlichen Paare, ist schon traurig genug. Es wird offenbar immer alberner.
    Der Austritt aus der Kirche war die beste Entscheidung meines Lebens.
    Funfact für die Evangelen unter uns:
    Auch mit euren Kirchensteuern wird das Gehalt von katholischen Priestern finanziert.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung