Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Kein Blogleser-Ausflug nach Bonn

Von

Lieben Dank für die zahlreichen Angebote per Mail, mich nach Bonn zu begleiten oder gar auf eigene Faust dort tätig zu werden.
Meine Bitte: Tut das nicht!

Namen und Orte sind verändert, man würde in Bonn keine Frau Olugulade finden und es ist auch niemandem damit geholfen, wenn jetzt Dutzende von Hilfsbereiten irgendwelchen afrikanischen Frauen mit anderem Namen Todesnachrichten überbringen.

Peter Wilhelm 28. Mai 2012


27 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. lol das sind auch bestimmt mal wieder diejenigen, die unbedingt herausfinden wollen wer du wirklich bist 😀

  2. Das ist wirklich meine größte Angst in Hinblick auf diesen Blog…. Jemand findet was raus oder meint was rausgefunden zu haben, muß ja nicht unbedingt dein Name sein, vielleicht auch nur Stadt oder irgendwas anderes. Du wirst damit konfrontiert, bekommst Angst und hörst auf… Das wäre ganz tragisch.

    Was die afrikanische Frau betrifft, würde ich dich nicht begleiten wollen…

  3. Hallo Tom,

    was vielleicht eine Idee wäre, das du das örtliche PSU(PsychosozialeUnterstützung)-Team (KIT,NND,NFS) mit hinzuziehst. Diese können dann ggfs. die weitere Betreuung übernehmen. Ansprechpartner zur Alarmierung ist im Normalfall die örtliche Rettungsleitstelle.

    @Melanie: Scharf ist darauf niemand, immer gut zu sehen an fluchtartig die Wohnung verlassenden Polizeibeamten…*g*

    Die Herrschaften die Tom begleiten wollen sind glaube ich eher sensationsgeil….

  4. Leute, kleiner Apell: Lasst die Identität des Undertakers im dunkeln! Ist doch sehr viel schöner so und wir wollen doch auch, dass Tom frei von der Leber schreibt und nicht wegen ein paar Hobby-Fahndern am Ende noch Geschichten vorenthält.

  5. Ich hab doch nie behauptet, dass ich in irgendeiner Weise Senationsgeil bin. Ich will diesen Menschen einfach nur mal kennenlernen 😀

  6. Naja, seht es doch mal so: wo bzw. wie oft gibt es in dieser Welt noch Hilfsbereitschaft? Sicher will ein Teil der Leute, die das Angebot gemacht haben, wissen, wer Tom ist. Ein anderer Teil möchte die "Last" (die Nachricht zu überbringen) mit Tom teilen.

  7. Die Last teilen?

    " Hallo Frau X. Ich bin Tom und überbringe Ihnen eine traurige Nachricht. Neben mir stehen der Pfarrer und noch ein paar Leser meines Blogs, die sowieso schon alles gelesen haben. Jetzt aber zu Ihnen "

  8. warum fügst du nicht automatisch einen kleinen disclaimer an alle orte/namen hinzu, die du nennst? alle paar blogs musst du drauf hinweisen, das namen/orten/(zeiten) von dir geändert worden sind – das weiss man als täglicher mitleser, aber nicht als neuling. in die nutzungsbedingungen schaut doch eh kein mensch, die sind doch nur für die rechtsanwälte da!

  9. Hi tom,

    vielleicht solltest du alle "2 Wochen" nochmal einfließen lassen, dass Namen und Orte rein fiktiv sind. Jetzt wo du "berühmt" bist, wächst die (unwissende) Leserschaft deutlich denke ich.

  10. newty: ja, DU willst IHN kennenlernen. Wie wäre es, wenn du mal fragst, ob Tom das auch möchte? Wäre doch die Basis an guten Manieren, oder?

  11. Vielleicht machen wir mal ein Blogtreffen, ich komm dann mit nem Sack überm Kopf. Gab's da nicht schon mal was mit Jürgen von der Lippe und dem Prominenten im Sack?

  12. Gab es bei "donnerlippchen"… dann mußte geraten werden, wer darunter steckt und es wurden Hinweise gegeben… später fand dann immewr ne Enttarnung statt….

    So hast du dir das nicht gedacht oder???

  13. Ich denke da bei 'Sack überm Kopf' eher an den Elefantenmenschen… Warum nicht gleich mit Maske, Schlapphut und Cape als Phantom der Oper? 😀

  14. Im Superman-Kostüm als Super Bestatter, 😀

    Hat bei Superman zumindetens immer funktioniert hat nie jmd. erkannt das er Burce Wayne ist 😀

  15. Ich würd auch vorschlagen irgendwo auf die Hauptseite die Anmerkung zu machen das Orte & Namen verfremdet sind – sonst schreibst du dauernd beiträge in denen steht das alles verfremdet ist.

    Ich finds allerdings auch etwas komisch das Menschen zu jmd Fremden gehen wollen um ihm mitzuteilen das der Mann gestorben ist.

  16. @Mor

    Stimmt, vor allem du hast es nicht erkannt. Superman ist nicht Bruce Wayne. Batman ist Bruce Wayne! 🙂

  17. ich für meinen teil sehe tom wie ein grandioses

    buch – wenn es hinterher verfilmt wird, ist man

    so gut wie immer entäuscht, also schau ich mir

    den film erst gar nicht an 😉

  18. Den Tom würde ich genauso gerne mal kennenlernen wollen, wie all die Blogleser und eifrig Kommentare Postenden, da bin ich mir sicher, ein bunt gemischtes nettes Völkchen anzutreffen !!!

  19. Tom kennen zu lernen wäre sicher interessant, aber bei einigen Lesern kann ich darauf verzichten – diejenigen, die für ihn nach Bonn fahren wollten fragen auch "Professor Brinkmann" um Rat, melden sich für das "Millionenspiel", sagt "Else Kling" die Meinung oder verprügelt einen Schauspieler der einen Kinderschänder/Vergewaltiger gespielt hat (da finde ich gerade kein Beispiel).

    Und ich würde es sehr bedauerlich finden, wenn wegen solch realitätsgestörter Zeitgenossen dieses BLog sterben würde – dazu finde ich es einfach zu wichtig.

  20. Blogtreffen find ich ok, im Sommer wenn es warm ist zum Beispiel. Nur- wer organisiert das ? Freiwillige vor!

  21. Andreas spricht es aus.

    Die meisten Kommentatoren will man gar nicht kennen lernen.

    Es wäre höchst erschreckend, vermutlich für beide Seiten 😀

  22. gerade die Blogger/Blogleser die hier gerne weiterlesen wollen, wünsche sich dass es die neugierigen "Fans"/Neider/Konkurrenten/*wort einsetzen dass dir beliebt* endlich lassen.

    eswürde nur darin enden, irgendwann wisst ihr, Undertaker hat Presse Kollegen Neider etc pepe am Hals und bloggt nicht mehr. Vielleicht kriegt er auch ein neg. Kundenproblem…..etc pepe.

    Lasst ihn seinen Frieden bitte

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung