Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Logo -II-

Von

So, jetzt kommt Logo-Vorschlag Nummer 2. Zu sehen ist er live oben auf dieser Seite.

Das erste vorgestellte Logo mit dem Titel "iuGWf".

Vorschlag Nummer 2 "Biabestatterweblog"

Peter Wilhelm 6. Juni 2012


54 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Find ich nicht so gut. Die Schrift passt gar nicht zu deinem Stil, und der Bestatter sieht irgendwie aus wie ein Baustellenmännchen.

  2. Nö, das andere war durchdachter und eleganter trotz der hier „moderneren“ Schrift. Zwar blieb man hier innerhalb der Schriftfamilie, aber das Ganze passt irgendwie nicht wirklich. Der Font mag gerade noch angehen für die Schaufensterbeschriftung eines Bestattungsunternehmens, aber hier lieber nicht 😉

    • Nachsatz: Da das Fenster wieder an Bord ist, und ich das nicht missen möchte, sollte es dazu passen, und eine Serifenschrift liegt da näher.

  3. Das passt irgendwie so gar nicht zu dem sehr fein gezeichneten Kirchenfenster. Die Schrift ist irgendwie zu plump im Kontrast. Das Männchen wäre Solo vielleicht sogar witzig, aber in Verbindung mit den zwei Schriftarten und dem Fenster ist das zu viel.

  4. Ich finde das erste auch schöner, beim zweiten scheint die Schrift (jedenfalls hier am Mac) etwas unscharf zu sein?

  5. Also beim zweiten finde ich den Schatten vom l super!

    Hmmm, die Schrift finde ich jetzt nicht so prickelnd.
    Die Figur, im ersten Moment dachte ich, echt stark, aber nach lesen der Kommentare, Stan, Baustellenmännchen, bin ich etwas unsicher geworden.
    Ja, ich denke die Kommentatoren haben recht. Irgendwie ist die Figur „komisch“.
    Ich finde die Idee einer Figur Klasse, aber diese Figur ist es NICHT!

  6. Nö, das erste ist klasse.

    Der Bestatterkopf (in Logo I) erinnert mich an den Undertaker J.A. Fox, so von der Silhouette her. Finde ich schön.

  7. Ich finde das erste Logo auch besser, das passt auch gut zum Fenster.

    Dieses hier würde eher zu einem Petermann-Blog passen. Der Bestatter sieht aus, als wenn er sich gerade Kundschaft besorgen will.

  8. ne! Also wenn, dann muss das Männlein an die Seite. Und das Kreuz unter dem l ist eine Spielerei, die drei Tage lang witzig ist und dann nur noch nervt. Wie schon beim ersten Logo, finde ich es fragwürdig, 2 verschiedene Schriften in 2 verschiedenen Farben zu verwenden.

  9. Grusel.
    Noch so ein Ding und ich bastel dir eins aus meinen MMOs *g*

    Zu nüchtern und zu kalt, wirkt abweisend, die Schriftart hat was von einem Gebührenbescheid 😉

  10. Ich finde bei beiden Logos sehen die Figuren aus wie so ein Schornsteinfeger… aber ich hab noch nie einen „realen“ Bestatter sehen müssen. Als Kind war ich noch zu jung darauf zu achten, als mein Opa bzw. meine Oma ihre 100% erreicht haben… Die Schrift von Version 1 find ich besser. Joa… bin auf Version 3 gespannt… LG aus NRW

  11. die schrift vom zweiten logo gefällt besser, farblich ist das erste aber schöner. was ich nicht ganz begreife, warum die silhouette eher einem detektiv gleicht, als dir….

  12. Die erste Version finde ich auch besser. Außerdem läuft der Bestatter nicht mit einer Schaufel über der Schulter durch die Gegend. Da sieht das erste Motiv – Kopf mit Hut – entschieden „seriöser“ aus. Ist zumindest meine Meinung.
    Vielleicht könnte man das Kreuz noch irgendwie im ersten Logo unterbringen???
    Wenn nicht wäre es auch nicht schlimm, war ja nur ein Vorschlag.
    Als Mitleser des Bestatterweblogs über eine lange Zeit ist dies mein erster Kommentar.

      • Das L von „…blog“ hat einen Schatten in Kreuzform, an dem man sich in der Tat sehr sehr schnell satt sieht.

        Ich mag das erste Logo auch lieber. Mit Schriften, Farben und Hut. Klar, aber verspielt, man sieht sich nicht sofort satt und in Kombination mit dem Kirchenfenster wird es sehr schwer mich für eventuelle weitere Motive zu begeistern.

  13. Neeee, der sieht ja aus wie ein Schornsteinfeger, lass mal gut sein mir steigen se‘ sowieso immer auf Dach. 😉

    Truthahn schreibt man mit einem weiteren „h“.

  14. Das Logo ist sehr minimalistisch, was nicht unbedingt schlecht sein muss, aber meinen Geschmack trifft es nicht wirklich. Wie bereits geschrieben, sollte es auch ins Gesamtkonzept passen, passt aber nicht zum eher verspielten Kirchenfenster.

    Stichwort „einheitliche Farbgestaltung“: Die Überschriften sind in einem dunklen Rot gehalten, das Logo sollte dies ebenfalls wiederspiegeln.

  15. Vielleicht die Schriften aus Logo I und die Silhouette aus Logo II. Der Totengräber mit Schaufel ist auf jeden Fall erheblich besser als der Schornsteinfeger!

  16. Bisher ist No. 1 besser – eindeutig. Trotz Schaufel muss ich bei dem Maenneken eher an einen Schornsteinfeger denken 😉

  17. Bei diesem Schriftzug rätsele ich, warum denn ausgerechnet und ausschliesslich das L einen Schatten werfen soll. Auch stört die Schaufel über der Schulter des Männekens.
    Und wenn das Fenster wieder da ist, passt die schlichte Schriftart nicht dazu.

    Also: Nö, diesen Schriftzug finde ich nicht so gut.

  18. Ich finde auch das erste besser. Das ist modern und ich mag das dezente Rot darin. Die Figur beim zweiten erinnerte mich sofort an einen Schornsteinfeger, sorry :o)

  19. Ach nöö – Nr.II gefällt mir überhaupt nicht !!!!
    Einzige Ausnahme: Der Schatten am L. Das Kreuz passt natürlich prima zum Thema, aber alles andere, Farbe, Figur…nöö.

  20. Mir gefällt es auch weniger. Die Schrift ist irgendwie zu mächtig und aufdringlich. Das Männchen kommt mir zu leger daher; eine Bestatterfigur kann gar nicht seriös und steif genug sein. Und das Kreuz geht gar nicht, erstens passt die räumliche Perspektive nicht zur Silhouette des Bestatters, dann ist es irgendwie aufdringlich, da sonst nirgendwo Schatten sind (das könnte man cleverer verstecken), und dann wird sich bestimmt früher oder später jemand beschweren, dass es umgedreht daherkommt…

  21. Zu #2:
    Die Schriftarten finde ich ungünstig gewählt, die passen m.M.n. nicht wirklich zum Rest der Website. Ich persönlich finde die Silhouette des Totengräbers nun nicht sonderlich störend, Tom stellt immerhin oft genug klar, dass Bestatter auch nur Menschen sind und durchaus auch viel Humor haben können. Immerhin wird hier nicht geworben, sondern enttabuisiert.
    Die Positionierung des Totengräbers finde ich aber ungünstig gewählt. Auf mich wirkt es, als würde die Schrift so unnötig auseinander gerissen. Da würde ich ihn lieber hellgrau in den Hintergrund schieben oder neben das Logo setzen.
    Der Schatten in Form eines Kreuzes gefällt mir ebenfalls nicht so. Würde der gesamte Schriftzug einen (subtileren) Schatten werfen und wäre das Kreuz nur im l versteckt, fände ich es ein schönes Easter Egg – Aber so minimalistisch, wie der Header nun ist, fällt jedes Detail auf, und auf mich wirkt das Kreuz störend, wie ein kleines Kind, das nach Aufmerksamkeit schreit.

  22. Also ich finde vor allem die aubergine-farbene Schrift unglaublich unpassend, weil sie das ganze eh schon kühle (und auch durchaus elegante) Layout endgültig unter den gefrierpunkt treibt.
    Und es beißt sich in meinen Augen mit den Farben der Überschriften in der Menüleiste rechts.
    Das Männchen wirkt dann dafür endgültig deplatziert im restlichen Layout.
    Das erste war besser.

  23. Hm…
    dieses Logo hier geht GAR NICHT. Ich finde, es ist ein völliger Stilbruch mit den Inhalten, die ich hier so finden darf.

    Das erste Logo hat zwar auch zwei Schriftarten, aber das passt aus meiner Sicht sogar gut, weil…
    die Serifenschrift hat etwas klassisches, passt daher absolut zum Beruf 🙂 und die Schriftart des zweiten Teils „weblog“ wirkt modern, technisch, etwas kühl und stellt im Zusammenspiel die Ambivalenz des eigentlich „alten“ Berufs in Symbiose mit den „neuen Medien“ dar.

    Hast Du eigentlich einen Designer für die Logos, oder bist Du selbst aktiv?

  24. Ich finde das schöne alte, verschnörkelte Kirchenfenster passt nun nicht mehr zu dem modernen (sehr schicken) Logo..

  25. Logo 1 mit leichten ANpassungen der Schriftart. Logo 2 sieht tatsächlich aus wie ein Bauarbeiter und die Zweiteilung der Schrift sieht auch doof aus, und über Logo 3 müssen wir gar nicht erst reden. Da ist nicht nur das Design schlecht, sondern auch die handwerkliche Umsetzung.

    • Ich nehme dann an das Du Webdesinger, Grafiker, Mediengestalter oder ein einfach sehr talentierter Mensch (der ein Auge für Gestaltung hat) bist und genau deswegen ein fundiertes Wissen hast wie ein Blogheader auszusehen hat. Mich würde ja interessieren was da handwerklich so aus dem Ruder gelaufen ist das man darüber gar nicht reden brauch 🙂

      Eine Schriftart in der ein Pictogramm eingearbeitet ist. In Vektoren, zwei Farben… pasta. Wenn es einem einfach nicht gefällt, warum nicht, Geschmäcker sind verschieden aber was hat das mit dem handwerklichen zu tun 🙂 🙂 🙂

      Ein neues Sesign für den Blog, ein neues Logo da geht man dann andere Wege. Spielt mit den Möglichkeiten! Und jeder darf mitmachen – TOLL 🙂

      Wie würdest Du es denn machen? 🙂 So ein ganzes Konzept denn Logo, Seitengestaltung und Schrifttype sollten ja zum Schluß ein schönes Ganzes geben und stehen jetzt noch gar nicht fest.

      freundliche Grüsse
      Bianca

      • Sorry, wenn es zu böse klang. Das handwerkliche Bezog sich darauf, dass die Umrisslinien der Buchstaben sehr kantig, stufenförmig waren. Ich glaube gern, dass eine Vektorgrafik zugrunde lag – dann ist aber in der Konvertierung etwas schief gelaufen.

        Natürlich ist es schön, wenn sich Menschen engagieren. Das verdient Lob. Ich selbst glaube zwar, dass ich ein ganz gutes Auge für Gestaltung habe, würde als Gestalter aber scheitern.

        • …ja es wäre gut zu wissen welche Größe das Logo haben darf, kann um es dann dementsprechend anzupassen. Bezüglich Pixelgröße und der Auflösung 72 dpi 🙂

          Sonst…

          „Ich selbst glaube zwar, dass ich ein ganz gutes Auge für Gestaltung habe, würde als Gestalter aber scheitern.“

          …ach sag das nicht es gibt mache die haben das gar nicht gelernt und haben mehr Talent als welche mit einer fundierten Ausbildung, denn jeder Titel ist nichts ohne die dazupassende Kreativität in diesem Beruf 🙂

  26. Habe hier eine Zigarettendose vom WGT die so ähnlich wie der Sarg im Logo 3 aussieht. Werde ich demnächst mal meinem Chef (alt, cholerisch, 5 Bypässe, hirnverkalkt) zeigen (müssen). Also die Dose dem Chef zeigen. Chef dann:“ …brüll, schrei, plärr…was wollen Sie andeuten…weiterbrüll…“
    B. A.

  27. Neeeee, Logo 3 und auch das dazugehörige Fenster, inkl. des Verhaltens bei Änderung der Fenstergröße bitte schnell wieder abschaffen.
    Jetzt sind völlig nutz- und sinnlose breite weiße Streifen recht UND links, die den Textblock zusammenschieben, nicht gut.

    Bitte eine klassische Schrift mit oder ohne Schriftfamilienwechsel.

    Die erste Lösung war definitv bisher die beste, vielleicht mit einer kleinen Anpassung der serifenlosen Schrift für den Weblog

  28. Mir würde das Logo 1 in Verbindung mit dem neuen Fenster sehr gut gefallen. Ich denke man wird sich eh einmal ein recht klassiches Layout basteln müssen und ein vielleicht verspielteres… die Möglichkeiten sind ja unendlich in der Geschichte!

    🙂

  29. Jep, genau so find ich es echt spannend 🙂 da funktionieren schon zwei Elemente miteinander. Freu mich schon wie es weiter geht.

    LG Bianca

  30. Bin ich einer der letzten der mit einer Auflösung von 1024*768 leben muss?! Und findet das dieses Design nun unlesbar geworden ist.
    Leider empfindet nicht jeder eine hohe Auflösung als gut erkennbar….so sieht es nämlich hier bei den anderen Nutzern des PCs aus. Und ich will nicht immer die Auflösungen hin und herschalten müssen…

    Ich mag an sich die neue Optik, nur wird mir meiner Meinung nach zu viel Platz Links und Rechts „verschwendet“:
    Links und Rechts: ca. 4cm ungenutzt
    erste Spalte v.L. ca 6 cm Kirchenfenster
    zweite Spalte v.L. ca. 9,5cm Inhalt
    dritte Spalte v.L.8,5cm weiterführende Links
    Alle Angaben basieren halt auf 1024×768

  31. Gut, das Logo 1 ist ja nun wieder drin. Dass sich die spaltenbreiten dynamisch mit der Breite des Browsers ändern ist auch ok.
    Die Rahmen müssen nicht sein, sind aber tolerabel. Das alte Fenster gefällt mir besser.

    Aaaaber unter einer gewissen Breite des Browserfensters (für meinen Geschmack unterhalb von 1024 pixeln) sind die weißen spatlen rechts und links unnütz und stören, weil sie die Textspalte in der Mitte zu sehr beschneiden.

    Warum eigentlich links eine Extraspalte für das Fenster? Kann das nicht einfach ganz nach links, wo es dann unterhalb einer gewissen Breite wie vorher verschwindet?

    Und das neue Fenster ist halt Geschmacksache ich fand das alte schöner, aber mit dem neuen lässt sich sicher leben.

  32. In der kleineren Ausführung neben dem Schriftzug passt das neue Fenster doch ganz gut zum Logo 1
    Bbischen größer vielleicht noch?
    Der Schriftzug hat für meinen Geschmack noch zuviel Gewicht im Vergleich zum Fenster.

    Ansonsten passt das sachliche Design ganz gut.

  33. Feintuning wäre dann grau aus dem Logo ans Fenstergrau angepasst oder umgekehrt. Rotton des Logos an den Rotton der Überschriften angleichen.

    Kann man das Logo mit Fenster nicht zentriert laufen lassen so ist es dann mittig mit dem gleichen Abstand zu beiden Seiten?

    🙂

  34. Mir gefällt Logo Nr. 1, klar und eindeutig. Schrift stimmt, Logo sowieso. Lediglich den Grauton würde ich etwas „lauter“ machen, dann wär´s in meinen Augen schick.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung