Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Sarggestecke

Von

Eigentlich schade, dass das Sarggesteck verbuddelt wird, oder?

Was ist eigentlich mit „eher aussergewöhnlichem“ Sargschmuck?
Ich für meinen Teil hätte gerne Disteln oder Kakteen mit etwas Efeu und 4 Lilien, sonst nix. Gehört das zu den eher einfach zu realisierenden Dingen oder ist ein Kaktus wegen dem Blumentopf eher schwierig?

Beim Deckelgesteck ist es fast überall üblich, daß dieses mit dem Sarg in die Grube abgelassen wird. Wir weisen die Angehörigen aber immer darauf hin, daß es doch viel sinnvoller ist, es kurz vor dem Absenken des Sarges zu entfernen. Wenn der Pfarrer mit seinen Sätzen fertig ist, nimmt einer unserer Mitarbeiter das Gesteck ab, legt es zur Seite und der Sarg wird abgelassen.
Nach dem Zuschaufeln des Grabes kann das Deckelgesteck so noch eine Weile zur Dekoration des frischen Grabes dienen.

Diese Idee findet bei 95% unserer Kunden, denen wir das vorschlagen, großen Anklang. Die Sarggestecke werden dann nicht auf den Deckel geschraubt, sondern mit eine knetbaren Masse fixiert.

Welche Blumen auf einem Sarggesteck Verwendungen finden ist neben der jahreszeitlichen Verfügbarkeit in erster Linie vom Wunsch der Auftraggeber abhängig. Wer also, wie angefragt, Disteln, Efeu oder gar Kakteen auf dem Deckel haben will, kann das durchaus bekommen. Auch Pflänzchen in Töpfchen sind normalerweise kein Problem.
Die Grundlage für viele Gestecke ist neben der Steckmasse oft eine Holzlatte auf der die Dinge fixiert werden. Deshalb können auch schwerere und größere Sachen „montiert“ werden.

Je aufwändiger jedoch so ein Gesteck ist, umso mehr ist es schade, wenn es „verbuddelt“ würde.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 28. Mai 2012


12 Kommentare von 141327.

  1. Eheleute stehen am offenen Grab des ungeliebten Opa.

    Er schmeißt zwei Frikadellen ins Grab, sie zwei rote Rosen.

    Sie: Was soll das? Die isst Opa bestimmt nicht mehr.

    Er: Deine Blumen stellt er aber auch nicht mehr in die Vase.

  2. Bei uns ist es schon immer Brauch, daß das Sarggesteck nach der Beerdigung – vor dem Zuschaufeln des Grabes – abgenommen und auf das Grab gelegt wird. Macht ja auch Sinn, oder?!

  3. Andere Frage. Sufu bringt nichts zu dem Thema.

    Sagmal – was ist mit Menschen, die an ansteckenden Krankheiten (gefährliche und hochansteckende Viren etc) sterben? können die "einfach so" auf dem Friedhof beigesetzt werden, oder gelten da besondere Vorschriften?

    Und ist das für euch Bestatter nicht gefährlich, könntet ihr euch nicht an so etwas infizieren?

  4. Hm, disteln bei einem Hochzeitstag ist auch nicht nett (was Kunden so alles bestellen!)

    Ich bin von Natur aus als Floristen- und Gärtnertochter mit sowas vorbelastet und muss sagen, bei uns werden die Särge und Urnen mit Schmuck heruntergelassen. Zum einen würde der empfindliche Urnendeckel sicherlich Kratzer aufweisen (bei einigen Modellen, die wir zu sehen bekommen, sind die schon da, wenn du den Deckel nur schief ansiehst) und zum anderen muss das Brett vom Sarggesteck ja irgendwie befestigt werden. Also entweder muss dann bei unseren Methoden der Draht wieder von den Verschlüssen des Sargs gewickelt werden, abschneiden würd ja auch komisch aussehen, oder es bleiben die 2 Viti-Fix drauf stehen, das sind kleine Stife, die die Steckmasse halten. Da die Kränze und Schalen eh später auf das Grab gelegt werden, ist dann auch genug Blumendeko nebst Schleifen von den Verwandten vorhanden.

    So, soviel mal zur Blumendeko von mir

    • @it’s me:
      Also ich finde, Blumengestecke im Grab sind zwar gut gemeint, aber nicht gut gemacht. Wenn nicht sogar ganz daneben.
      Wenn man dem Toten Blumen direkt mitgeben möchte, kann man ihr oder ihm ja einen Strauß in die Hand geben lassen. Aber Blumen mitzubegraben, die außerdem viel Geld kosten – was hat der Tote, was die Hinterbliebenen, was hat das Grab davon?
      Außerdem ist es ohnehin üblich, noch Blumen ins Grab zu werfen.

      Vernünftig ist es daher, den Sargschmuck abzunehmen und auf den Grabhügel zu legen. Ein geschmücktes Grab ist viel eher im Sinne des Toten und derer, die das Grab besuchen.

  5. Na das ist doch mal ne Aussage. Dann lass ich mir ne Marijuhana Pflanze auf den Deckel schrauben und wenn die dann mit ins Erdreich gelassen wird, dann hat irgendwann mal jemand ne wird mein Grab bestimmt immer gut gepflegt, denn der Friedhofswaechter weiss ja was er an mir hat *gg*

  6. Ich bin für eine eingebaute Webcam, nette Beleuchtung, natürlich das ganz im Solarbetrieb, versteht sich. Webzugang öffentlich oder privat. Über die Speicherung digitaler Inhalte bin ich mir nicht ganz sicher, Urheberrechte etc.,eventuell "CC". Frage morgen meinen Arzt!

  7. Danke sehr für den Artikel. Ich habe viele Artikeln von diesem Website gelesen und die sind immer gut. Danke dafür. Bevor Heute habe ich nicht wirklich über Sarggestecken gedacht. VG

    (SPAM-KOMMENTAR)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys