Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Stufe im amerikanischen Sarg?

Von

Auf einem Foto von Michael Jacksons Sarg kann man sehen, daß da eine Stufe im Sarg ist, also ein Teil des Sargbodens ganz hoch und einer ganz niedrig ist. Dadurch entsteht eine Mulde. Wie ist das denn, sitzen die Verstorbenen dann nicht fast im Sarg?

Zur Veranschaulichung ein Foto eines amerikanischen Sarges, durch eine rote Linie angedeutet: der von der Leserin auf einem anderen Foto gesehene Verlauf des Sargbodens.

Amerikanische Särge haben oft ein verstellbares Innenleben. Normalerweise bildet der „Lattenrost“ auf dem der Verstorbene ruht eine glatte und gerade Ebene. Bei der offenen Aufbahrung, die in Amerika ja viel üblicher ist, kann die obere Hälfte hochgekurbelt werden, damit der Verstorbene nicht so platt und tief in der großen Truhe liegt.

Auf dem von Dir eingesandten (urheberrechtlich geschützten) Foto hat man den oberen Teil ganz hochgekurbelt, wodurch diese Stufe und Mulde zum unteren Teil entsteht.
Man kann das nur ganz leicht und schräg hochkurbeln, ganz weit nach oben usw.
So wie auf dem Foto würde man es bei einer Aufbahrung nicht hochdrehen, das hat man nur gemacht, damit man sieht, was machbar ist und daß es geht.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 22. Februar 2014


4 Kommentare von 141363.

  1. Wie unpraktisch. Wenn sich das Kopfende schräg anhebt könnte ich darin einen Vorteil sehen. Aber so – da bekomme ich ja Kreuzschmerzen und Druckstellen von der Kante.

  2. Ist es möglich sich in deutschland mit einem amerikanischen Sarg bestatten zu lassen?
    Und wieviel kostet so ein Sarg?

    habe im Inernet gesucht, aber irgendwie komme ich zu keinem befriedigenden Ergebnis…

    Liebe Grüße,
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys