Nekrolog

Trauer um den Bibliothekar: Klaus-Otto Nagorsnik gestorben

Klaus Otto Nagorsnik mit einem Siegerpokal in den Händen vor dem Wappen des Deutschen Quizvereins

Trauer um einen der klügsten Köpfe im deutschen TV! Klaus Otto Nagorsnik, bekannt durch die ARD-Quizsendung „Gefragt – Gejagt“, ist im Alter von 68 Jahren überraschend verstorben.

Das gab die ARD am Mittwoch bekannt. In dem Quiz konnten Kandidaten ihr Wissen gegen den „Jäger“ testen.
Sein TV-Debüt gab Nagorsnik 2013 in der ARD-Spielshow „Die Deutschen Meister“. Seit 2014 war er festes Mitglied des „Gefragt – Gejagt“-Teams, wo er unter dem Kampfnamen „Der Bibliothekar“ regelmäßig sein Quiz-Talent unter Beweis stellte.

Klaus Otto Nagorsnik (* 29. Juli 1955 in Billerbeck; † April 2024) war ein deutscher Bibliothekar und Quizspieler. Er war ab 2014 bekannt als einer der „Jäger“ in der ARD-Fernsehsendung Gefragt – Gejagt.

Werbung

Nagorsnik wuchs als ältestes von sechs Geschwistern in einer Arbeiterfamilie auf. Er legte das Abitur am Gymnasium Nepomucenum in Coesfeld ab und studierte danach acht Semester Geschichte und Ethnologie in West-Berlin.
Nach einer Lehre zum Buchhändler und der Ableistung seines Grundwehrdienstes bei der Bundeswehr arbeitete er von 1983 bis zum Eintritt in den Ruhestand als Bibliothekar in der Stadtbücherei Münster.
Von 1984 bis 1997 betreute er die dortige Fahrbibliothek.

Er besaß ab dem Jahr 1988 keinen Fernseher mehr, da er der Meinung war, durch das Lesen mehr und bessere Informationen aufnehmen zu können.

Nagorsnik gewann in den Jahren 2013 bis 2015 mehrmals den monatlichen Deutschland-Cup des Deutschen Quiz-Vereins. 2014 wurde er Deutscher Quizmeister im Doppel. 2022 war er Nordrhein-Westfälischer Quizmeister im Einzelwettbewerb.

Im Herbst 2013 trat Nagorsnik in der ARD-Spielshow Die Deutschen Meister 2013 erstmals bei einer Fernsehshow an. Er siegte in der Kategorie „Stadt – Land – Fluss“ gegen Sebastian Jacoby und gewann ein Preisgeld von 5.000 Euro; im Finale der Show, in dem sich die Sieger der Kategorien Herausforderern aus anderen europäischen Ländern zu stellen hatten, besiegte er den Österreicher Gerald Schmid. 2015 erreichte er als Kandidat der ZDF-Show Der Quiz-Champion das Finale, in dem er jedoch scheiterte, als er die Eisschnellläuferin Gunda Niemann-Stirnemann fälschlich den Rodlerinnen zuordnete.

Von 2014 bis 2024 trat Nagorsnik als „Der Bibliothekar“ in der Quizsendung Gefragt – Gejagt (anfangs noch im NDR Fernsehen, ab 2015 im Ersten) in der Rolle des „Jägers“ gegen Kandidaten an.

Im Dezember 2023 hatte Nagorsnik einen Gastauftritt in der 495. Folge mit dem Titel „Marshmallow Mädchen“ der ARD-Serie Großstadtrevier.

Im April 2024 starb Nagorsnik unerwartet im Alter von 68 Jahren. Die bereits mit ihm aufgezeichneten Folgen der 13. Staffel von Gefragt – Gejagt sollen ab dem 13. Mai 2024 ausgestrahlt werden.

Quelle: Wikipedia

gemeldet von: Frank’n’Fürther

Bildquellen:
  • klaus-otto-nagorsnik: Von Steffen Löwe Gera - Eigenes Werk, CC BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=147700632


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Im „Nekrolog“ melde ich aktuelle Sterbefälle von Prominenten. Die Meldungen sind „Zwei-Quellen-verifiziert“. Dennoch bleiben Irrtümer vorbehalten.
Du kannst beitragen, indem Du selbst eine Meldung abgibst. Einfach das Kontaktformular nutzen.
Der Nekrolog erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich melde nicht jeden Sterbefall. Wenn Dir jemand fehlt: Meldung abgeben!

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 1. Mai 2024 | Peter Wilhelm 1. Mai 2024

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Bianca
1 Monat zuvor

einer meiner Lieblingsjäger 🙁

Karin P.
Reply to  Bianca
1 Monat zuvor

Bin erschüttert, war auch mein Lieblingsjäger.

Erklärversucherin
1 Monat zuvor

Möge er in Frieden ruhen 🙁




Rechtliches


4
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex