Allgemein

Was passiert wenn ein Friedhof aufgelöst wird?

Antwort auf diese Frage kann ein Artikel geben, der sich mit der möglichen Schließung des Friedhofes in Cuxhaven-Gudendorf befasst.
Ob der Friedhof, auf dem zuletzt nur noch zwei Beerdigungen im Jahr stattfanden, geschlossen wird oder nicht, das ist noch nicht abschließend geklärt, aber es werden in dem Zeitungstext die Vorschläge beschrieben, wie das aussehen könnte.

Hier gibt es das zu lesen.

Werbung

In Cuxhaven Gudendro


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , ,

Allgemein

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Bestatterweblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen über 4.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: 28. Mai 2012 | Peter Wilhelm 28. Mai 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Ralf E
15 Jahre zuvor

Die Auflösung eines Friedhofs ist im Rheinland, wo die Braunkohle-Tagebaue immer mal wieder ein Dorf „fressen“, eine immer wiederkehrende Aufgabe.

Meines Wissens wird in so einem Fall eine Umbettung auf den „neuen“ Friedhof veranlasst.

Würde mich auch mal interessieren was das an Aufwand ist, so einen gesamten Friedhof umzubetten.

Matze aus Cuxhaven
15 Jahre zuvor

Der Friedhof wird ja nicht sofort geschlossen. Man nimmt nur keine neuen Bestattungen an, d.h. 2028, wenn die letzten Gräber ausgelaufen sind, wird der Friedhof „ausser Stand gesetzt“ oder entwidmet, wie es in dem Text heißt. Die Gräber werden dann aufgelöst und ausgegraben, eine Verlängerung ist nicht möglich. Man kann aber (auf eigene Kosten) eine Umbettung in einen anderen Friedhof vornehmen (wenn das Gesundheitsamt mitspielt) oder wenn einer stirbt und in einem teilweise schon besetzten Wahlgrab beerdigt werden will, dann kann das Grab kostenlos umgebettet werden.
Aber wer stirbt schon freiwillig, um eine kostenlose Umbettung zu bekommen? ^^ Ausserdem ist das Umbetten in Cuxhaven eh problematisch – Gudendorf ist nicht der einzige Friedhof, der geschlossen werden soll, auch große Teile des Stadtfriedhofs werden entwidmet.

MacKaber
15 Jahre zuvor

Und was wird danach? Ein Acker, der an einen Bauern verkauft wird, ein Einkaufszentrum oder sonstiges Gewerbe? Oder ein Park, der wiederum Kosten verursacht?

MacKaber
15 Jahre zuvor

Hab mir den Friedhof gerade angegoogelt. Er ist schon sehr winzig, wie er da so liegt, links von dem See am Karkweg. Er mag ja 1,4 Ha groß sein, aber es ist nur etwa 10 ar Gräberfeld zu erkennen. Da wird es schwer, Argumente dafür zu finden.

Der Bayer
15 Jahre zuvor

was aus allen Friedhöfen wird weiss ich nicht, aber was aus zweien geworden ist, sieht man hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wohlerspark
http://www.thomas-lotze.de/foto/jena/johannisfriedhof/

MacKaber
15 Jahre zuvor

Oder der Hoppenlaufriedhof in Stuttgart




Rechtliches


6
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex