Startseite Kontakt Service-Portal Impressum/Datenschutz

Warum Bestatter Mannequins an die Decke hängen

Von

Ja, es ist wahr! Grausames geht in meinem Arbeitszimmer vor.

Ich kaufe oft bei Amazon. (Das muss man heutzutage ja schon fast etwas verschämt sagen, tue ich aber nicht. Großes Angebot, morgen ist es da und günstig ist es meistens auch.)
Dabei profitiere ich auch von den Rezensionen anderer Kunden. Da ich schon so lange in den Netzen unterwegs bin, kann ich, so bilde ich mir ein, auch ganz gut zwischen nützlichen und doofen, gekauften und falschen Rezensionen unterscheiden.

Als Dankeschön stelle ich dann ab und zu auch mal eine Rezension online.

Jetzt hatte ich einen Polyamidfaden bestellt. Das ist son unsichtbarer dünner Faden, mit dem man, so wie ich ihn nutze, gebastelte Modelle an die Decke hängen kann.
Bei mir hängt so ein selbst mit dem 3D-Drucker gemachtes Raumschiff Enterprise an der Decke.

Weiterlesen

YouTube – Ich brauche Euch!

Von

Seit Ewigkeiten mache ich auch YouTube-Videos. Darauf möchte ich Euch einmal aufmerksam machen und einladen, dort mal vorbeizuschauen.

Mein Bestreben ist es, schöne, einfache Videos ohne Schnickschnack zu produzieren und das jeweilige Thema gemütlich und ruhig zu erklären. Hochglanz-Zappelphilips gibt es doch schon genug. Ich will da keine Millionen verdienen und nicht den Drang populär zu werden. Für meinen Geschmack als Sozialphobiker bin ich schon bekannt genug.

Ich habe zwei YouTube-Kanäle:
Weiterlesen

Wikipedia

Von

Hi, liebe Freunde,

ist jemand Autor, Sichter oder Admin bei der deutschen Wikipedia?
Ich habe da mal wieder ein Problem, bei dem ich Hilfe bräuchte.

Weltstar Hardy Krüger ist tot

Von

Hardy Krüger ist tot: Schauspieler und Schriftsteller wurde 93 Jahre alt

Hardy Krüger ist im Alter von 93 Jahren gestorben.
Dem Schauspieler gelang, was nur wenige seiner deutschen Kollegen geschafft haben.

„Ich habe mir eine Karriere aufgebaut, durch die Filme, die ich nicht gemacht habe“, sagte er einst. Nun ist Franz Eberhard August Krüger – besser bekannt als Hardy Krüger – verstorben. Der Schauspieler, Synchronsprecher und Schriftsteller wurde 93 Jahre alt.

https://web.de/magazine/unterhaltung/stars/hardy-krueger-tot-schauspieler-schriftsteller-93-jahre-alt-36529494

Die digitale Trauerfeier – Neuland in Deutschland

Von

Die Corona-Pandemie hat auch ihr Gutes: Sie befördert technische Entwicklungen in Bereichen, die bislang nicht offensichtlich zueinander passen wollten. Auch Trauerfeiern bleiben von dieser Entwicklung nicht unberührt. Dabei hat Deutschland, anders als beispielsweise unsere niederländischen Nachbarn, noch „Lernfelder“ in Sachen digitale Trauerfeier.

Wer in die Niederlande fährt, findet in den Krematorien, beispielsweise in Doetinchem oder Venlo, eine andere Welt vor: Keine kalte Trauerhalle, mit ihren beeindruckenden Deckenhöhen, sondern eine vertraute Wohnzimmeratmosphäre heißt die Trauernden dort willkommen. Statt auf harten Bänken, nimmt man dort auf bequemen Sesseln oder Bänken Platz.

   
 

Hier bei Aeternitas gibt’s den kompletten Text: Aeternitas

Was kostet ein Sarg?

Von

Was kostet ein Sarg? Manche Bestatter zieren sich bis hin zur schmerzhaften Selbstverdampfung und wollen partout keine Einzelpreise für die angebotenen Erdmöbel nennen. Das ergäbe sich dann aus dem Gesamtpreis, entscheidend sei doch, dass der Kunde sich wohlfühle, und Seriosität sei, wenn man über so etwas nicht spricht.

Wenn ich einen solchen Auswurf von überflüssiger lingual beeinflusster Luft höre, kann ich nur mein weises, kahles Haupt schütteln, bis ich Gefahr laufe, als parkinsonerkrankt behandelt zu werden.

Ich sach’s nochmal, weil ich’s immer an diesen Stellen sage: Jede Mühe verdient ihren Lohn.

Bestatter sollen und müssen sogar verdienen. Sie sollen gut verdienen, weil das ihr Broterwerb ist, und weil sie davon eine Menge anderer Sachen bezahlen müssen/wollen/sollen. Und sie müssen auch Geld verdienen, sonst bekommen sie eines Tages Post von den staatlichen Talereintreibern, in der steht, dass es sich bei ihrem Tun nicht um ein Gewerbe, sondern um ein Hobby handelt; tschüss Vorsteuerabzug usw.
Weiterlesen

Kurios: Frau Kowalski wollte den Bestatter bezahlen – Urlaub für Ronnie

Von

Herr Kowalski war im Oktober 2020 verstorben. Seine Urne wurde im Januar 2021 auf hoher See beigesetzt. Als alles zu ihrer vollsten Zufriedenheit erledigt war, überwies Witwe Kowalski den Rechnungsbetrag in Höhe von 1.861,- Euro an den Bestatter K. in B.

Bis zu seinem Tod hatte sich der verstorbene Ehemann immer um allen Schriftverkehr und die Bankangelegenheiten gekümmert. Entsprechend schwer hatte sich seine Witwe bei der Nutzung des Onlinebankings am PC getan, obwohl sich die 78-Jährige seit einem Computerlehrgang bei der katholischen Frauengruppe erstaunlich gut mit dem Rechner auskannte.

Doch bei der Eingabe der IBAN kam die betagte Dame ins Schleudern, ihr war noch das System mit Bankleitzahl und Kontonummer geläufig. So wundert es nicht, dass ihr bei der Eingabe ein Fehler unterlief, sie verdrehte die Zahlen in der langen IBAN.
Weiterlesen