Urne daheim – Zoff um den Bembel – Wenn ein Angehöriger die Urne beschlagnahmt -Teil 4-

Tja, in diesem Fall kam es, wie es kommen mußte.
Martina M. erhielt die Urne.

Die Urnenaushändigerin hatte sich den Weg übers Ausland zwar komplett gespart, denn einen Nachweis über die „Ausfuhr“ muß sie regelmäßig nicht erbingen. Es genügt der Anschein.
Jedoch hatte sie für ihre Bemühungen rund 230 € kassiert. 230 € für ein Fax und 10 Minuten Weg mit dem Auto. Stolz hatte sie Martina M. erzählt, das mache sie zig mal in der Woche und habe es schon tausende von Malen getan. Arm bleibt man da nicht…
Weiterlesen

Urne daheim – Zoff um den Bembel – Wenn ein Angehöriger die Urne beschlagnahmt -Teil 3-

Wenn aber nun ein Trauernder beim Bestatter den Wunsch äußert, die Urne nach Hause holen zu wollen, was dann?
Nun, jeder Bestatter wird es sich gut überlegen, ob er den seriösen Ruf seines Hauses in Frage stellt, wenn er bei so einer Sache mitmacht.
Denn das Aufbewahren der Urne durch die Angehörigen ist eine Ordnungswidrigkeit.
Auch eine „Störung der Totenruhe“ könnte in Betracht gezogen werden.

Frau betrübt über urne, die nicht beigesetzt wird

So wird der Bestatter es entweder rundweg ablehnen, oder aber er prüft den Fall.
Hier werden zwar die Urnentrommler laut aufschreien und als Argument anführen, der Bestatter dürfe sich nicht zum Richter machen. Weiterlesen

Urne daheim – Zoff um den Bembel – Wenn ein Angehöriger die Urne beschlagnahmt -Teil 2-

Ich persönlich habe viele Jahrzehnte aktiv in Bestattungshäusern gearbeitet. Ich bin treffe tagtäglich Menschen, die meine Profession kennen. Ich habe permanenten Kontakt zu ein paar hundert Bestattern. Und ich sage: Den Trend zur Urnenheimholung gibt es gar nicht.

Schamanische Trommelbestattung – nettes Zusatzgeschäft, 3 x im Jahrzehnt gebucht…

Dafür sprechen auch die Erfahrungen aus Bremen. Als dort die Möglichkeit geschaffen wurde, unter bestimmten Voraussetzungen die Urne mitzunehmen, klang das wie eine Sensation.
Nun würden die Friedhöfe schließen müssen, jetzt hätte jeder eine Urne auf dem Kommödchen… Und was ist Fakt? Die Verwaltung in Bremen spricht von einer vorhandenen, aber nicht großen Nachfrage.
Die Sache hat für viel Wirbel gesorgt, die wenigen, die ein Interesse haben, wurden zufriedengestellt, ansonsten bleibt alles so, wie es war.
Tote kommen auf den Friedhof.
Weiterlesen

Urne daheim – Zoff um den Bembel – Wenn ein Angehöriger die Urne beschlagnahmt -Teil 1-

In Deutschland gilt für Totenaschen Friedhofspflicht.
Ausnahmen gibt es für Seebestattungen, Beisetzungen in Ruhewäldern und unter bestimmten Bedingungen in Bremen.
Daran stören sich auch die allermeisten Menschen nicht. Die Vorstellung, daß ein Verstorbener auf einen Friedhof kommt und dort verbleibt, ist fest in den Köpfen der Menschen verankert.
Das ist eben in unserem Kulturkreis so, Tote kommen auf den Friedhof.

Dass Beisetzungswälder boomen, ändert an dieser Aussage nichts. Denn sind sie schließlich bei näherer Betrachtung auch nur Friedhöfe, wenn auch mit etwas mehr Bäumen.
Begraben werden die Urnen auch dort.

Fragt man Menschen, ob sie nicht vielleicht wie es aus amerikanischen Filmen bekannt ist- die Urne eines Angehörigen gerne zu Hause haben möchten, so kommt es auf die Art der Fragestellung an, wie sie antworten. Weiterlesen

David Cassidy gestorben

Ich sah damals aus, wie ein junger Gott.
Aber statt mir hinterher zu laufen, hatten die Mädchen einen Starschnitt* von ihm an der Wand hängen: David Cassidy.

David Cassidy wurde am 12. April 1950 in New York geboren.
Zu Beginn der 1970er Jahre war er das internationale Teenie-Idol. In dieser Zeit war er kommerziell erfolgreicher als Elvis Presley, Paul McCartney oder Elton John.

Seine erste Rolle hatte er mit 19 im Broadway-Musical The Fig Leaves Are Falling. Dem folgten kleine Rollen in The Survivors, Der Chef („Ironside“), FBI („The F.B.I.“), Dr. med. Marcus Welby („Marcus Welby, M.D.“) und Bonanza.
Weiterlesen

Leichenkutsche aus dem Jahr 1886

Hallo Peter,

in unserem Herbsturlaub in Südtirol waren wir auch im Stadtmuseum (Palais Mamming Museum). Dort ist eine Leichenkutsche aus dem Jahr 1886 ausgestellt.
Ich leg‘ Dir ein Bild davon bei, vielleicht kannst Du’s ja gebrauchen.

Herzliche Grüsse
Hajo

(Bild nach dem Weiterlesen-Link)

Weiterlesen

Wie wirkt sich ein Todesfall auf den Mietvertrag aus?

Fälschlicherweise wird oftmals vermutet, dass der Mietvertrag automatisch endet, sofern der Mieter verstirbt. Welche Regelungen stattdessen gelten und welche Kündigungsfristen zu beachten sind, erkläre ich euch im folgenden Text:

Vielen Vermietern käme es sehr gelegen, wenn ihre Wohnung im Zuge des Ablebens eines langjährigen Mieters sofort frei würde, denn bei einer Neuvermietung kann meist eine deutlich höhere Miete angesetzt werden.

Was passiert mit Mitbewohnern?
Weiterlesen