Gewinnspiel Ostern 2014 -Test-

Da drehte dann der Server ab …
Es sind so viele Antworten in so kurzer Zeit eingetroffen, daß der Responder hohldrehte. Der Dämon hat am Ende nur noch auf jede eingehende Mail mit OK geantwortet.

Deshalb muß ich das zurückrufen.

Bitte sendet Eure Antworten weiterhin an die genannte Adresse, aber erwartet KEINE SOFORTIGE Antwort.
Morgen gibt’s mehr Infos dazu. Ich überlege mir was.

Mir ist aufgefallen, daß sehr viele Teilnehmer aus den (fast) richtigen Buchstaben ganz andere Anagramme geschaffen haben.

Nicht verzagen, sehr viele haben schon die richtigen beiden Wörter, viele haben die richtigen Buchstaben aber noch nicht die korrekten Lösungswörter.
Das wird schon noch!

Morgen, also am Samstag um Mitternacht (von Sa. auf So.) ist Schluss, dann werte ich aus und eine original badische Jungfrau wird den glücklichen Gewinner oder die Gewinnerin ziehen.
Sollte sich später aufgrund einer Lebensbeichte einmal herausstellen, daß die Glücksfee doch nicht mehr unberührt war, zählt dies ausdrücklich nicht als Anfechtungsgrund.

Gewinnspiel Ostern 2014 – 10. Runde -

Endspurt!

Ich habe eine Maschine, die hat sechs davon.
Ich selbst habe eins davon, weil es so typisch ist.
Mein Großvater hatte auch eins, das konnte man plattdrücken.
Zwei Kreise und ein Rechteck. Muß aber nicht sein. Kann auch anders.
Es ist auch im Urin enthalten.
1797 galt es als öffentliches Ärgernis.
Freimaurer haben es.
Der Sottje hat es auch oft.
Ernst Muschelkirch hatte es nicht.

Welches Ding suchen wir?

Der erste Buchstabe ist maßgebend.

Viel Erfolg!

Und wie geht’s weiter?

Wenn alle Rätselrunden abgeschlossen sind, gibt es eine Anleitung, nach der man die bis jetzt gefundenen Buchstaben in eine sinnvolle Lösung umwandeln kann.
Diese ist dann an eine bis dahin bekanntgegebene Adresse zu senden.
Die Maschine gibt dann Auskunft, ob man richtig lag oder nicht. Man kann nachbessern und es nochmals versuchen. Zu einem Stichzeitpunkt am Samstag ist Sense und unter allen richtigen Einsendungen wird das iPad verlost.

Puh, war schwer bis hierher? Nun ja, es gibt einen wertvollen Preis, da muss man sich schon etwas anstrengen. Ich möchte mit diesen Knobeleien auch absichtlich einen Gegenpunkt zu den verdummenden Fragespielen im Fernsehen setzen. Es muß sich ja irgendwann auch mal auszahlen, wenn man seinen Grips anstrengt.

Es fällt übrigens trotzdem keiner hinten runter, weil es zu schwer war, ich lege als zweiten Preis noch ein Android-Tablett 10″ und als dritten Preis noch ein Buch als Gewinne obendrauf.

Also tüfteln!

Anonymes Gräberfeld

Hallo Herr Wilhelm “Tom”,
erstmal ein großes Lob für Ihren Weblog! Er hat mir im Nov./Dez. 2013 bei einem persönlichen Verlust sehr weiter geholfen und trotzdem gab es immer mal wieder was zu lachen. Bin nun auch stolzer Besitzer Ihrer drei Bücher.
Nun zu meiner Frage, es geht um eine anonyme Urnenbestattung.
Wie läuft eine anonyme Urnenbestattung ab? Werden sie einfach nur “verbuddelt”?
Gibt es bei einem anonymen Urnenfeld auch eine gewisse Laufzeit? Wenn ja, was passiert danach mit der Urne? Oder verbleibt dies einfach in der Erde? Da meine Oma sich für ein anonymes Urnengrab entschied, lag nur am Geld, weil sie nicht wollte, daß Ihre Tochter weitere Kosten hat. Es ging ihr also nicht um die Anonymität sondern um die Kosten. Das Grabfeld wird sehr groß sein (Beisetzung war erst letzte Woche, 2x im Jahr) und ich wüsste so gern, wo sie ungefähr liegt. Gibt es da keine Möglichkeit?

Vielen herzlichen Dank schon mal für Ihre Arbeit und viele Grüße, M.

Üblicherweise erfolgen anonyme Bestattungen ohne daß die Angehörigen den Zeitpunkt und den genauen Ort der Beisetzung erfahren.
Die Urnen werden zumeist gesammelt und wenn eine genügend große Anzahl zusammengekommen ist oder wenn der übliche turnusmäßige Termin für die Sammelbeisetzung ansteht, werden die Urnen meist recht früh am Tag an einer näher nicht bezeichneten Stelle auf dem Urnengemeinschaftsfeld beigesetzt.
Auf kleineren Friedhöfen wird oft für jede Urne ein eigenes Loch gegraben, bei größeren Mengen macht man auch schon mal einen langen Graben, in den die Urnen mit etwas Abstand eingesetzt werden und der dann wieder verfüllt wird.
In der Regel wird der Rasen vorher in großen Platten abgenommen und gleich wieder aufgelegt und festgestampft, sodass man die Stellen kaum sehen kann.

Weiterlesen →

Gewinnspiel Ostern 2014 – 8. Runde -

Jau, viele Horsepowers hat der Leichenwagen aus dem Video, das ich vorhin veröffentlichte.
Das sind ja auf Deutsch Pferdestärken, also PS. Und obwohl ja längst die Leistung eines Fahrzeuges in Watt oder kW angegeben wird, hat sich das bei weitem noch nicht durchgesetzt, unter Automobilisten wird immer noch nach den PS gefragt.
Ich will gar nicht wissen, wie man PS in kW umrechnet oder so, sondern die heutige Frage ist:

Bei den Kilowatts hatte uns die DDR, trotz der kleinen Zweitaktautos, einiges voraus. Was denn?

a) die kW wurden in der ehemaligen DDR genauer berechnet
b) das Kilowatt wurde dort früher eingeführt als bei uns
c) bezogen auf das Leergewicht hatte ein Trabant mehr PS als ein Porsche 911

Ich freue mich, daß so viele hier mitraten. Ich glaube, so viele Teilnehmer hatten wir noch nie, wenn man das von den Zugriffszahlen her ableiten will.

Eine Leserin fragte, was sich die Solidar-Sterbegeldversicherung denn von diesem Gewinnspiel verspricht.
Nun, die Antwort ist ganz einfach. Einerseits hat sie natürlich, wie jeder Sponsor, den Werbeeffekt durch die Nennung ihres Namens.
Andererseits haben aber in den letzten Jahren schon so viele Leser des Blogs eine Sterbegeldversicherung abgeschlossen, daß man einfach mal danke sagen will.

Weiterlesen →

Aller guten Dinge sind drei

Drei Videos untereinander im Bestatterweblog, das gabs noch gar nicht. Aber der kleine Drache von den Puppeteers aus Schwerte hat es mir doch zu sehr angetan, wie er das den Tanz ums goldene Ei vollführt. Ich will ja die Puppeteers immer mal überreden etwas mit dem kleinen Tod zu machen. Vielleicht wird ja mal was draus …

Der singende Pastor hat mich heute Morgen sehr gerührt. Ich bin, was höchst selten vorkommt, mit schlechter Laune aufgewacht und der Pastor hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert und ein Tränchen in den Augenwinkel. Unfaßbar, da denkt man, der singt jetzt salbungsvoll irgendein Kirchenlied und dann zieht der so ab. Besonders schön, finde ich sein Schmunzeln und die kecken Seitenblicke. Es bleibt offen, ob er das wegen der Anspielungen auf das Brautpaar tut oder weil er sich einfach bewußt ist, daß er das Lied klasse vorträgt.

Ja und der aufgemotzte Leichenwagen ist ja wirklich im wahrsten Sinne des Wortes ein Renner. Das Video, zu dem mir Oliver den Link geschickt hat, muß hier einfach rein. So’n Ding hat mächtig Horsepower.
Ja und damit sind wir beim legendären …

…Bestatterweblog Gewinnspiel.

Mehr im nächsten Post.

Seite 1 von 98012345...102030...Last »