Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Kostenlos und unbegrenzt Bücher downloaden

Ich freue mich immer, wenn ich für irgendwelche Projekte auf kostenlose Bilder, Musik oder Clips zugreifen kann.
Oft genug zahle ich auch dafür.
Was ich aber nicht mache: Ich lade keine kostenpflichtigen Inhalte irgendwo auf Umwegen herunter, um den Anbieter um seinen Erlös zu betuppen.

Irgendjemand hat ja Arbeit und Kreativität investiert, um diese Inhalte zu erstellen.
Wenn er dann diese Inhalte beispielsweise Fotos auf der Plattform pixabay.com kostenlos zur freien Verwendung anbietet, ist das ein feiner Zug, weil viele etwas davon haben.

Aber sonst wäre eine Nutzung dieser Inhalte ein Betrug an seiner Kreativität und seiner Arbeit.

Deshalb warne ich unter anderem auch vor solchen Seiten:
Weiterlesen

Muss ich den ersten Bestatter behalten?

Ist man denn an das Bestattungsunternehmen gebunden, welches man zuerst angerufen hat um den verstorbenen überhaupt erstmal abzuholen?

Oder kann man nach dem Transport des Verstorbenen dem zuerst beauftragten Bestattungsunternehmen dann immer noch sagen, dass man sich noch andere Angebote einholen möchte?

Leider findet man dazu im Internet kaum Infos.
Auch nicht in diesem Blog hier…

Dann hast Du nicht richtig gesucht.
Mit dem Suchbegriff „anderer Bestatter“ beispielsweise wird man schnell fündig:

https://bestatterweblog.de/sprengelpflicht-fuer-bestatter/

Trauernde und Vorsorgewillige haben völlig freie Auswahl unter den Bestattern.
Sie sind weder an den nächsten Bestatter gebunden, noch müssen Sie einem telefonisch befragten Bestatter auch den Auftrag erteilen.
Selbstverständlich ist es möglich, bei mehreren Bestattern anzurufen, und sich nach Preisen und Leistungsspektrum zu erkundigen.
Einen Auftrag hat der kontaktierte Bestatter erst, wenn das konkret gesagt oder bestenfalls ein Auftrag unterschrieben wurde.

Hat der Bestatter bereits einen Auftrag erhalten, hat der Kunde einen Vertrag geschlossen, auf dessen Einhaltung beide Vertragspartner einen Anspruch haben. Der Kunde darf erwarten, dass die beauftragte Leistung auch erbracht wird, und der Bestatter darf davon ausgehen, dass er auch das beauftragte Dienstleistungs- und Warenlieferungspaket erfüllen und in Rechnung stellen darf.
Wenn man also Bestatter A den Auftrag für die komplette Bestattung gibt, dann aber noch Bestatter B einschaltet. Kann es passieren, dass A Schadensersatz bzw. zusätzliche Kosten berechnet, und man bei B auch nochmal zahlen muss. In der Regel fallen dann auf jeden Fall zusätzliche Fahrtkosten an, und sie sind erfahrungsgemäß besonders teuer.

Wenn der Bestatter nur den Auftrag hatte, den Verstorbenen zu überführen, dann endet sein Auftrag, wenn die Überführung durchgeführt wurde.
Mit der weiteren Bestattung kann dann ein anderer Bestatter beauftragt werden.

Du, der Uwe ist tot! Du weisst ja Bescheid!

Da komme ich nach Hause und das Lämpchen vom Anrufbeantworter blinkt.
So ganz nebenbei drücke ich aufs Knöpfchen und ziehe mir die Straßenklamotten aus, um in mein Spielhöschen und mein Schlabberhemd zu steigen.
Während ich das tue, hält sich Madame-Gigaset minutenlang mit irgendwelchen Vorreden auf und spielt mir dann die Nachricht vor:

„Hi, hier ist Hildebrand, Hildebrand Wöpplingshausen, ich wollt Dir nur folgendes sagen. Du, der Uwe ist tot! Seit gestern schon. Du sollst Dich um alles kümmern. Es ist Eile geboten. Du weißt ja Bescheid!“

Nein, weiß ich nicht!

Ich kenne überhaupt nur zwei Uwes. Der eine war ein Klassenkamerad in der Grundschule, den ich mithin seit 53 Jahre nicht gesehen habe. Der andere ist der „Lange“, ein Handwerker aus unserem Ort, und den habe ich eben erst an der Tankstelle getroffen.

Ich kenne aber vor allen Dingen niemanden, der vorne Hildebrand und hinten Wöpplingshausen heißt.

Da Herr Wöpplinghausen zu allem aber auch noch anonym angerufen hat, kann ich ihn nicht einmal befragen, was es mit diesem ominösen Uwe auf sich hat. Nun ja, Uwe ist tot, dass wissen wir. Aber da ich keinen weiteren Uwe kenne, der für ein von mir organisiertes Begräbnis in Frage kommen würde, bleibt nur Ratlosigkeit.

Ich werde vermutlich nie erfahren, was der Anruf zu bedeuten hat. Vermutlich hat sich Hildebrand Wöpplinghausen nur verwählt.

Also, falls das hier jemand liest, der einen Uwe vermisst, oder der die Beerdigung von irgendeinem Uwe übernehmen mag, oder der vorne Hildebrand und hinten Wöpplinghausen heißt, der kann sich ja melden.

Manchmal denken ja Leute, ich würde Särge verkaufen oder Verstorbene bei ihnen daheim abholen.
Aber das ist ja nun bekanntermaßen beides nicht der Fall.
Erstens hab ich Rücken und zweitens kein Bestattungsinstitut. Auch ist mein Auto mit so einem fest installierten Hundegitter versehen, das mir den Transport von Särgen mit und ohne Inhalt unmöglich macht.

Ich hatte doch nur sie: Suizid

Meine kleine Schwester und gleichzeitig meine beste Freundin hat sich in ihrer Wohnung erhängt.
Sie war erst Anfang Zwanzig.
Das ist jetzt fast 1 Jahr her. Aber ich werde den Gedanken nicht los, wie sie sich gefühlt haben muss und wie sie leiden musste.

Erhängt hat sie sich mit der Schnur ihres Bademantels.
Meine Vater fand sie ca. 15 min nach der Tat in ihrer Wohnung, allerdings war sie noch nicht tot.

Sie lag dann einen Tag auf der Intensivstation und ist dann verstorben.

Seid dem hat mein Leben keinen Sinn mehr, ich kann nicht mehr schlafen und nicht mehr essen.
Ich träume nachts von ihr wie sie an der Schnur hängt.

Meine Frage ist, ob sie nun viel gelitten hat, weil sie ja noch nicht tot war als man sie fand.
Und hätte mein Vater sie früher von der Schnur befreit wäre sie dann noch bei mir?

Ihr Gesicht war blau, aber sie sah dennoch aus wie ein Engel.

Ich kann mir nicht erklären wieso sie es getan hat, es gab keine Anzeichen für so ein Vorhaben.

Ich bin 2 Jahre älter als sie und wir waren beste Freundinnen, ich hatte doch nur sie .

Das tut mir für Dich und Deinen Vater sehr, sehr leid.
Was muss es für einen Vater bedeuten, sein eigenes Kind so vorzufinden und dann vom Strick abzuschneiden?
Was es für Dich bedeutet, das hast Du ja geschrieben.
Weiterlesen

Auf das Sterben kannst Du Dich vorbereiten

Wenn Sie sich schon zu Lebzeiten damit auseinandergesetzt haben, dass das Sterben zum Leben gehört und nur ein Tor ist in eine andere Welt, verliert der Tod einen Gutteil seines Schreckens. Viele Menschen haben weniger Angst vor dem Tod als vor dem Sterben. Sie fürchten Leiden und Schmerzen und vor allem das hilflose Ausgeliefertsein an eine Pflege durch andere. Beides lässt sich dank ausgefeilter Schmerztherapien und Palliativmedizin gut auf ein Minimum reduzieren. Aber manchmal ist es doch nicht möglich, Schmerzen ganz und gar zu dämpfen – und obendrein erleben viele Sterbende erstmals eine weitere Form von Leid: den Schmerz, der aus der Seele kommt.

Diese Zeilen stammen aus dem Buch einer Bestatterin.

Mehr darüber bei den Krautreportern

gefunden von Holger

Beisetzung mit militärischen Ehren der US-Army

Ich bin US Army Veteran und lebe in Deutschland. Ich möchte gerne in einem Familiengrab mit US amerikanischen militärischen Ehren beigesetzt werden. Das würde die US Army in Grafenwöhr, Bayern so ausgestalten.

Kennen sie ein Beerdigungsinstitut in Deutschland das Erfahrung mit solch einer Ausgestaltung hat?
Für ihre Bemühung danke ich ihnen vielmals.

Nein, da kenne ich kein spezielles Institut.
Aufgrund meines beruflichen Werdegangs habe ich persönlich solche Bestattungen durchgeführt.
Die Nachfrage ist aber hier im Raum Mannheim nach dem Abzug der Army auf Null zurückgegangen.

Nun ist aber eine Bestattung nach US-amerikanischem Militärzeremoniell kein Hexenwerk und keine Raketenwissenschaft.
Sie werden selbst Vorstellungen davon haben, wie das ablaufen soll. Ansonsten gibt es ja bei YouTube genug Videos davon.

Schreiben Sie die einzelnen Schritte auf und notieren Sie die Reihenfolge der Abläufe.
Dann suchen Sie einen Bestatter auf und fragen, ob er das so ausführen kann.
Wenn nicht, gehen Sie zu einem anderen Bestatter.

Ich bin mir nahezu 100%ig sicher, dass jeder halbwegs rege Bestatter Ihre Wünsche erfüllen können wird.
Wir leben in einer globalisierten Welt, da wird man doch eine amerikanische Militärbestattung hinbekommen.

Der Vater meiner Kinder ist tot

Vor 2 Wochen ist der Vater meiner Kinder verstorben. Ich versuchte alle seine Geschwister über Facebook zu erreichen, mit denen ich sonst keinen Kontakt hatte. Zwei davon meldeten sich zurück und sagten das Sie kein Geld haben.
Gut somit dachte ich dann zahle ich die Beerdigung da es ja der Vater meiner Kinder war.
Da ich Alleinerziehend , 3 Kinder arbeite zwar aber dicke habe ich es auch nicht.

So nun entschied ich mich für eine Einäscherung und eine Bestattung auf See.

Jetzt auf einmal kommt die eine Schwester und meinte das das so nicht abgemacht war das er auf See bestattet wird.

Gehts noch? Ich muss ja alles zahlen! Und dann besitzt die die Frechheit und sagt Sie hat kein Geld. Aber sie fliegt nächsten Monat in Urlaub.
Außerdem fragte sie, ob ich ihr die Wohnungsschlüssel geben könnte. Frech und asozial!

Die Schlüssel bekomme ich nicht da ich das Erbe ausgeschlagen habe für meine Kinder da er verschuldet war.

Jetzt stellt Sie Forderungen: Er sollte ein Grab im Wald bekommen, ich weiss nicht wie man das nennt.
Ich habe Ihr gesagt das wenn Ihr das nicht passt, ich die Urne Ihr zuschicken lassen werde. Dann kann Sie ja die Kosten übernehmen.
Will Sie ja nicht.

Da ich ja alles gemacht habe, wie sieht das aus wenn Sie mich verklagen würde? Werde ich bestraft?
Ich hatte ja versucht alle zu erreichen mehr ging ja nicht.

Da die Schwester mit vorsicht zu geniessen ist, kann ich mir gut vorstellen das Sie so eine Linke Art hat.

P.S lt. Schwester hätte keiner der 6 Geschwister Geld.

Könnte ich bestraft werden?

Als nicht verheiratete Frau, die auch nicht in dauernder Lebensgemeinschaft mit dem Verstorbenen lebt, haben Sie zunächst einmal mit der Bestattung überhaupt nichts zu tun.
Sie müssen weder für irgendwelche Kosten geradestehen, noch sich mit anderen Angehörigen herumärgern.
Weiterlesen