Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Schwer erreichbar

Vor Wochen hat mir der Inhaber eines Bestattungsunternehmens in der Nähe von Regensburg eine Mail geschrieben und mich um die Hilfe bei der Lösung eines Problems gebeten. Ich könne ihm das Betreffende schreiben oder ihn aber auch anrufen.

Da ich immer noch schneller reden als schreiben kann, griff ich gleich am nächsten Morgen zum Telefon und rief dort an.

Tja, das täte ihr jetzt aber ganz fürchterlich leid, bedauerte mich eine Frauenstimme am Telefon, denn der Chef komme nie vor 10 Uhr ins Büro und wenn er dann komme, gehe er immer gleich in die Werkstatt.

Ja, ob sie denn so freundlich sei und ihm ausrichten könne, daß ich angerufen habe, frage ich und noch bevor ich sagen kann, wer ich genau bin und was ich genau will, sagt die Frau: „Ja sicher“ und legt auf.

Die haben bestimmt Rufnummernerkennung, sie hat sich meinen Namen notiert und der Bestatter wird mich dann gewiß im Laufe des Tages zurückrufen.

Weiterlesen

Fast 100: Das Maschinengewehr Gottes, Billi Graham, ist tot

William Franklin „Billy“ Graham (* 7. November 1918 in Charlotte, North Carolina; † 21. Februar 2018 in Montreat, North Carolina) war ein US-amerikanischer Baptistenpastor und Erweckungsprediger, der dem Evangelikalismus zuzurechnen ist.

Er wird in den Vereinigten Staaten nicht nur von konservativen Theologen als einer der einflussreichsten Christen des 20. Jahrhunderts bezeichnet.
Weiterlesen

Spam-Kommentatoren an den Pranger

Seit einigen Monaten wird das Bestatterweblog mit Spam-Kommentaren geflutet.
Das ist nichts Ungewöhnliches und die Anti-Spam-Maßnahmen greifen auch.

Das Besondere an einem Teil dieses immer wiederkehrenden Kommentar-Spams ist aber, dass er handgemacht ist.

Von Robotern für Versicherungs-, Fakeuhren- und Glücksspielseiten gesetzter Spam schlägt meist mit vollkommen sinnlosen Kommentaren in fremden Sprachen auf:

Sie lauten dann beispielsweise wie folgt:

o país e outros com extrema preocupação política, a ponto de colocar em risco grandes projetos, como a Refinaria Abreu e Lima. Mas é espantoso o ódio que a companhia demonstra agora com esses questionamentos, a ponto de

Bei den hier besprochenen Spam-Kommentaren ist das anders.
Weiterlesen

Der Montags-Shitstorm

Da ruft mich jemand auf der Hotline-Nummer an.
Das darf jemand ja auch. Ich kann es niemandem verwehren, meine Nummer zu wählen und mich anzurufen.
Ein Telefon zu haben, beinhaltet ja auf gewisse Weise das Angebot an jedermann, mich auf diesem Telefon auch anzurufen.

Da ich das weiß, habe ich mehrere Nummern. Die eine Nummer, die kennen nur die besten Freunde und Verwandten. Eine der anderen Nummern ist mehr für das Geschäftliche und die nächste Nummer, die steht hier im Blog und sonstwo als Hotline-Nummer.
Dort kann jedermann anrufen, und sich Rat holen oder Fragen stellen – kostenlos.

Damit das aber nicht überhand nimmt, steht bei der Nummer deutlich dabei, dass man bitte während der Sprechstunde anrufen soll. Und die ist montags von 10-13 Uhr und 15-21 Uhr. Ruft man außerhalb dieser Zeiten an, läuft man deutlich Gefahr, dass ich nicht an den Apparat gehe(n kann).
Weiterlesen

Leiche verloren – Bestatter soll 8 Mio. Dollar Entschädigung zahlen

Ein texanisches Gericht hat der Familie einer verstorbenen Frau eine hohe Entschädgigung zugesprochen.
Acht Millionen Dollar soll das Bestattungsunternehmen zahlen, bei dem der Leichnam der 25-Jährigen auf unerklärliche Weise „verschwunden“ ist.

Die 25-jährige Julie Mott starb 2015 an Mukoviszidose. Ihr Leichnam sollte eingeäschert werden.
Doch nach der Abschiedsfeier verschwand der aufgebahrte Körper der jungen Frau auf mysteriöse Weise aus dem Sarg.
Weiterlesen

Wichtiges DSGVO-Seminar 06.03.2018 – nicht verpassen, sonst droht Abmahnung

Ab 25.5.2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die Umsetzung stellt viele Seitenbetreiber vor nahezu unüberwindbare Hürden.
Wer nicht rechtzeitig reagiert, der riskiert, dass darauf spezialisierte Abmahner schon in den Startlöchern stehen und Abmahnungen versenden.
Um nicht unnötig draufzuzahlen und teures Lejrgeld von bis zu mehreren 1.000 € bezahlen zu müssen, empfehle ich dringend den Besuch des nachfolgend vorgestellten Seminars:

Die Veranstaltung

Verantwortliche aller Unternehmen müssen ab dem 25.5.2018 die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beachten. Eine 100% erfüllte Datenschutz-Compliance dauert je nach Unternehmensgröße mehrere Monate. Bis zum Stichtag bleibt folglich gar nicht mehr genügend Zeit, um alle Aufgaben zu erledigen.

Rechtsanwalt Giel stellt daher eine übersichtliche TO-DO-Liste mit den Aufgaben vor, die realistischerweise noch vor dem 25.5. erledigt werden können. Die Umsetzung dieser Notfallmaßnahmen alleine reicht für eine 100% Compliance noch nicht aus, aber schützt vor den gefährlichsten Abmahnungen im 2. Halbjahr.

Zielgruppe

Unternehmer und andere Verantwortliche in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Aus dem Inhalt

Weiterlesen