Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Plötzlich weg – lange gestorben?

Ich bin auf dem Friedhof. Da gehe ich gerne hin, egal welcher Friedhof das ist. Da ist es wenigstens ruhig. Die alten Bäume spenden Schatten und die Leute, die da wohnen, quatschen einen nicht an.

Also sitze ich auf einer Bank so vor mich hin.

Zwei Damen um die 70 nähern sich langsam. Die leeren Gießkannen klappern hohl an den Gehstöcken. Als die eine mit ihrem Stock auf „meine“ Bank deutet, schwant mir Schlimmes. Die werden doch wohl nicht!…

Doch sie werden…
Weiterlesen

Domjüch

Ich könnte es so erzählen:

Ich war übers Wochenende in der Landesirrenanstalt, dort wurden mir Drogen verabreicht und ich war 20 Stunden an einen Sessel geschnallt.

Das würde voll und ganz der Wahrheit entsprechen und klingt ja auch ganz schön dramatisch.
Bei Licht betrachtet ist es aber dann doch etwas anders.
Ja, ich war in der stillgelegten „Landesirrenanstalt Domjüch“ in Mecklenburg, um dort als Teil des Gesamtprogramms im Rahmen der Veranstaltung SCIENTIA MORTIUORIUM – VON DER WISSENSCHAFT DER TOTEN“ teilzunehmen.
Ja, man hat mir Drogen verabreicht, Koffein.
Ja, ich war lange an einen Sessel geschnallt, nämlich den Fahrer- bzw. Beifahrersitz meines Autos.

Eingeladen hatte die äußerst liebenswürdige Anja Kretschmer, die vielen als die Friedhofsflüsterin bekannt ist und die in der schwarzen Szene auch gut vernetzt ist. Der „lost place“, die Irrenanstalt in Domjüch bot bei nahezu durchgehend gutem Wetter die ideale Kulisse für das schwarze Treiben.
Weiterlesen

SCIENTIA MORTUORUM – Landesirrenanstalt Domjüch

Eine ganz besondere Einladung ergeht an die Leserinnen und Leser des Bestatterweblogs.

SCIENTIA MORTUORUM

VON DER WISSENSCHAFT DER TOTEN

11. AUGUST 2018 von 10 Uhr bis OPEN END

LANDESIRRENANSTALT DOMJÜCH
NEUSTRELITZ

Veranstalter: Dr. Anja Kretschmer (Interview mit Frau Dr. Kretschmer weiter unten)

Findest Du auch…
… dass verlassene Orte einen ganz eigenen und ehrfürchtigen Charme besitzen?

Besitzt Du auch…
… diesen Hang zum Morbiden und fasziniert Dich die Endlichkeit?

Wolltest Du schon immer einmal…
… Einblick in die Welt von Wissenschaftlern erhalten, deren Beruf der Tod ist?
Weiterlesen

Lissa – 4einhalb

Da sitzt Du montags schon um 6 Uhr in Deinem Bestattungshaus, weil es Hochsommer ist und Du einen Teil Deiner Büroarbeit erledigt haben willst, bevor es wieder über 30 Grad werden. Nein, tot wollte ich nicht sein, aber so bißchen beneide ich die drei Verstorbenen, die übers Wochenende hergebracht wurden und jetzt bei kühlen Temperaturen auf ihren weiteren Weg warten dürfen.

Die Haustür steht weit auf, ich gehe herum und öffne alle Fenster, Durchzug ist das Stichwort.

Und warum ist es so heiß? Es liegt am Wetter, verdammt noch mal. Und warum geht unsere Klimaanlage nicht? Weil Carlos Gastropoda, der langsamste Handwerker der Welt, letzte Woche ein Loch in die Kühlmittelleitung gebohrt hat, noch verdammter, noch einmal.

Der Palme in der Halle gönne ich ein bißchen Wasser. Da hält ein Polizeiwagen vor der Tür.

Ich habe noch nie was verbrochen, hatte nie Ärger mit den Brüdern und trotzdem fährt mir immer ein Schrecken in die Knochen, wenn ein Polizeiauto vor meiner Tür anhält. Hängt vielleicht damit zusammen, dass meine Mutter mir als kleinem Buben, immer wenn ich mal wieder nicht so folgsam war, angedroht hat, mich in eine Besserungsanstalt abholen zu lassen.

Doch diesmal kommen die Beamten nicht, um jemanden zu holen, sondern sie bringen eine Frau und ein Kind.
Eben noch denke ich, wie witzig es wäre, zu den Beamten zu sagen: „Hier seid ihr falsch, ich hab das nicht bestellt, ich habe schon Frau und Kinder“, da wird mir bewußt, dass das der Würde des Hauses nicht gerecht würde.
Weiterlesen

Wie lange kann man überleben?

Wie lange könnte theoretisch ein lebender Mensch in einem geschlossenen Sarg überleben? (Sauerstoff)

Zwischen 25 und 90 Minuten, je nachdem welchen Aktivitäten man nachgeht.
Andere Stimmen halten eine kürzere Zeit von ca. 45 Minuten für möglich.

Ein Sarg ist ca. 200 x 60 x 70 cm groß, da kann sich jeder den Rauminhalt, abzüglich Leiche und ca. 20% Ausstattung, ausrechnen.
Der Rest ist Luft. Wir atmen diese ein und wieder aus. Dabei reichert sich die Luft im Sarg mit Kohlendioxid aus der Atmung an.

Innerhalb kürzester Zeit würde der Sauerstoffanteil nicht mehr für die Atmung ausreichen, der Mensch würde einschlafen.

Schreibt mir Euer Wissen dazu gerne in die Kommentare. Als Bestatter begräbt man ja normalerweise keine lebenden Menschen.

Der Originalartikel ist von 2007. Die Frage wurde am 17. Nov. 2015 erneut gestellt. Heute ist der Artikel wieder aktuell (siehe unten).
Überarbeitet 08/2018
Bitte gerne kommentieren.

Weiterlesen

In der Urne um die Welt

In der Urne um die Welt

Das Berliner Unternehmen November ermöglicht als erstes eine Weltreise nach dem Tod. Die Auswahl der Reiseziele findet noch zu Lebzeiten statt und ist Teil der Bestattungsvorsorge. Alternativ können die Hinterbliebenen die Weltreise-Bestattung in Auftrag geben, wenn der Verstorbene diesen Wunsch noch zu Lebzeiten geäußert hat. Die Anzahl der ausgewählten Orte ist individuell bestimmbar.

Angehörige erhalten während der Reise der Urne Postkarten mit professionellen Fotos der Urne an den Reisezielen. Zusätzlich werden diese Bilder zu einem Album zusammengestellt. Abschließend findet die Beisetzung des Verstorbenen auf die von ihm gewünschte Weise in Deutschland oder an einem der Reiseziele statt.

https://november.de/presse/weltreise-bestattung/

(Bevor wieder jemand jammert: Das ist KEINE bezahlte Werbung)

Bild: susannp4 / Pixabay