Allgemein

Afrikanische Särge

Immer mal wieder kommen Hinweise auf die afrikanischen Särge, die einen besonderen Bezug zum Verstorbenen haben sollen.

Jetzt wurde mir von Shura ein Hinweis auf das russische kwilla.livejournal geschickt.
Unter diesem Link hier sind dort auch einige Särge aus Ghana abgebildet.

Ratespiel: Was könnte der erste Sarg darstellen? (Leute, die Russisch können, schweigen bitte 🙂 )

Werbung


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: ,

Allgemein

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Bestatterweblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen über 4.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | Peter Wilhelm: © 8. Februar 2008 | Revision: 28. Mai 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Albert
16 Jahre zuvor

Ich unterstütze Tobias‘ Vermutung. Sieht wie ein Uterus + Adnexe aus.

Albert
16 Jahre zuvor

@Nina: oder Proktologe 😉

Tobias
16 Jahre zuvor

Vermutlich die Gebärmutter inkl. Eierstöcke. Richtig? 🙂

Rubinchen
16 Jahre zuvor

Ich tippe auf irgendein österreichisches Gebäck oder so.

Nina
16 Jahre zuvor

@ Rubinchen: Definitiv nicht!

Ich hoffe, man darf verraten, was im Text steht: nämlich dass in Ghana die Leute ihrem Beruf entsprechend eingesargt werden.

Das ist … hart. Ich möchte kein Urologe in Ghana sein. Auch kein Kanalarbeiter. O_o

Eleonore
16 Jahre zuvor

Ich finde, das sieht aus wie ein A**** mit Ohren.

Marte
16 Jahre zuvor

@Rubinchen: Kein österreichisches gebäck, das ist ein Österreicher!

zack
16 Jahre zuvor

Hier nochmals die Bezugsquelle:

http://eshopafrica.com/acatalog/Ga_Coffins.html

Happy Ordering

der sich freut und zack
16 Jahre zuvor

In was Bestattet man eigentlich Bestatter ‚artgerecht‘, Zylinder, Schaufel, Leichenwagen?

16 Jahre zuvor

Ich hätte jetzt halt auf Gynäkologe getippt. Sieht wirklich so aus.

16 Jahre zuvor

Ich dachte auch an irgendwas medizinisches…sieht schon sehr nach Innereien aus *Kopp kratz*

16 Jahre zuvor

Obwohl ich zuerst auch an den Popo dachte, schwenke ich jetzt in eine ganz andere Richtung: Sieht irgendwie aus wie Klappen eines Musikinstrumentes. Mir fällt bloß keines in dieser Form ein.

Nun bin ich aber sehr gespannt auf die Auflösung….

Mac Kaber
16 Jahre zuvor

Würde ich in Kanada als
Gogrizzlymother identifizieren.

Engywuck
16 Jahre zuvor

Wer spicken will: es gibt da so gewisse Services im netz… Sucht mal nach „babelfish“ 🙂

Und ich hätte mich *vor* dem Spicken Nummer 1 angeschlossen (*nach* dem Spicken sag ich nicht :))

Xenaris
16 Jahre zuvor

Also entweder es ist tatsächlich die Gebärmutter, oder es handelt sich um Sprossen, und der Betrreffende hat Bohnen angebaut. Gegen die Gebärmutter zumindest in „unbesetzter“ Form spricht, dass es sich nicht zum Muttermund hin verjüngt. Hm. Ich lege mich mal auf „Bauer“ fest.

16 Jahre zuvor

Ich habe auch spontan auf die Gebärmutter samt Eierstöcke getippt und bin auch überzeugt, dass dem so ist. Eine Rückkehr in den Mutterleib sozusagen, zurück in den Schoß (der Erde).

16 Jahre zuvor

ich denke auch das es die gebärmutter ist mit den eierstöcken, die verjüngung zum muttermund scheint auf der anderen seite zu sein.

16 Jahre zuvor

ich tippe auf Bauer.

Obwohl es doch wie eine Gebärmutter aussieht.

16 Jahre zuvor

hmmm bauer, dann könnte es eine knolle sein mit Blättern die grad ausfahren und blütenknospen.

Leo
16 Jahre zuvor

Die Fischsärge finde ich schön.

Chrissy
16 Jahre zuvor

Wie bestattet man wohl Soazialarbeiter???

Anubis
16 Jahre zuvor

Ich hätte gerne die Chili 😉

obwohl, ich glaub ich bräuchte nen Apfel 🙁

Shinigami
16 Jahre zuvor

ich tippe ja eher mal auf eine rasierte Hummel, die genau deswegen, das Zeitliche gesegnet hat und in dieser Darstellung ins Hummelparadies aufsteigt.

16 Jahre zuvor

Man sollte sich seine Berufswahl in Ghana wirklich gut überlegen.

Numanoid
16 Jahre zuvor

Wie unter http://www.bestatterweblog.de/six-feet-under-in-dresden/938/ schon mal beschrieben, findet noch bis 30.08.2008 im Deutschen hygienemuseum eine Ausstellung mit dem Thema „Six feet under – Autopsie unseres Umgangs mit Toten“ statt. Im Rahmen dieser Ausstellung sind auch 3 dieser ghanaischen Särge zu besichtigen.

Numanoid
16 Jahre zuvor

äääh bis zum 30.03.2008 ^^

Anna-Lena
16 Jahre zuvor

Bin auch für einen Uterus.
Aber zugegeben, das mit der rasierten Hummel ist auch nicht schlecht! LOL

Kiran
16 Jahre zuvor

Ihrh abt doch alle keine Ahnung. Das ist die aller erste Version der Enterprise ^^

Folgerung: Darin ist somit Gene Roddenberry höchst selbst bestattet worden. Muss man doch wissen Leute. =)

16 Jahre zuvor

Vielleicht ne Krabbe? So sehen doch die Viecher in „Findet Nemo“…. Ähm… Vergisset.

Steffi
16 Jahre zuvor

ich würde auch eher auf etwas in der Natur symbolisiertes tippen. Keime oder Sprossen (die für die geburt eines Lebens stehen, vielleicht)?

undertaker
16 Jahre zuvor

Auflösung: Gebärmutter war richtig. Am Besten gefallen hat mir aber der Lösungsvorschlag mit dem Raumschiff Enterprise .-)




Rechtliches


31
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex