Fundstücke

Der Tod und das Mädchen

Der TRod und das Mädchen

Der Tod und das Mädchen – Das ist der Titel einer Comic-Buchreihe von Nina Ruzicka aus Österreich. Eingeweihte erinnern sich bestimmt daran, dass Nina Ruzicka auch mein allererstes Buch aus der Bestatterreihe illustriert hat.

Das ist jetzt schon fast 20 Jahre her. Damals galten Ninas Comics als Kult und in der Comic-Szene konnte man kaum erwarten, bis etwas Neues erschien.
Aus persönlichen Gründen hat Nina es nicht geschafft, die Reihe noch weiter auszubauen. Ihr Genie hätte noch viel Potential geboten. Aber es ist so, wie es ist.

Das ändert aber nichts daran, dass Ihre Geschichten um „Den Tod und das Mädchen“ nach wie vor einzigartig gut sind. Weil ich annehme, dass viele der neueren Leser sie gar nicht kennen, möchte ich empfehlend darauf hinweisen.

Werbung

https://de.wikipedia.org/wiki/Nina_Ruzicka

Bildquellen:
  • der-tod-und-das-maedchen: Screenshot © Nina Ruzicka


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , ,

In der Kategorie „Fundstücke“ präsentiere ich Sachen, die ich zum Thema Tod, Trauer und Bestattungen irgendwo gefunden habe.
Hier erscheinen auch Meldungen aus der Presse und dem Internet, auf die mich meine Leserinnen und Leser hingewiesen haben.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 18. Mai 2024

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Matthias
1 Monat zuvor

Ich würde mich freuen, wenn du nächstes Mal darauf verzichten könntest zu erwähnen, dass so etwas schon wieder 20 Jahre her ist…

Sigi
1 Monat zuvor

Der Tod und das Mädchen und Nina Ruzicka sind einfach Kult! Ich habe alle drei Bände. Sind schon Ewigkeiten vergriffen. Und so ganz zu Ende ist die Story auch noch nicht. Hin und wieder gibt es noch eine neue Seite.

Alwin
28 Tage zuvor

Ich habe die Comics damals auf der Website gelesen. Nächtelang, so fasziniert war ich. Bei den Zeichnungen habe ich oft in die Details reingezoomt, die sind einfach großartig gemacht.
Bei den Downlad-Links (rar-Dateien) kann es ein Problem geben. Mein Firefox meldet da ein Sicherheitsrisiko und weigert sich zunächst. Rechtspfeil klicken und Download erlauben löst das Problem.
Dass das alles 20 Jahre her sein soll, mag ich gar nicht glauben, aber Bestatter lügen nicht, daher wird’s wohl so sein. Ich fühle mich gerade ein wenig alt.

Lasse
Reply to  Alwin
27 Tage zuvor

Welcher Download? Ich möchte die Serie gerne wieder lesen. Schade, dass sie nie zueende geführt wurde.

Sigi
Reply to  Lasse
26 Tage zuvor
Sigi
Reply to  Lasse
26 Tage zuvor

todundmaedchen.de

aga80
21 Tage zuvor

Hach ja … habe die Comics zu Hause 2+3 Sogar mit Widmung, bei Band 1 hatte ich damals das Founding verpasst. Schade das Nina von ihrer wunderbaren, kreativen Arbeit nicht leben konnte.
Heute gäbe es über Patreon und Twitch Livestreams ,mit Abonements, bei Zeichen etc. eine Infrastruktur um Künstler angemessener zu unterstützen als es damals der Fall war.




Rechtliches


7
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex