Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Die Haubenlerche

Von

Bin ja eigentlich kein Morgenmuffel. Im Grunde bin ich gerade morgens ein fröhlicher und aufgeweckter Mensch, vor allem dann, wenn man mich die ersten 1-2 Stunden nicht anspricht, mir ständig Kaffee reicht und mir am besten einfach aus dem Wege geht…

Kurz nach Acht jedenfalls sollte mir keiner begegnen und mir was vorsingen wollen.

Doch heute kam exakt um zwei Minuten nach Acht Frau U. zu mir, um sich zu bewerben. Die Damen vorne im Büro dachten, es handele sich um eine verabredete Besprechung und brachten Frau U. zu mir. Es zeigte sich dann, daß Frau U. Sopranistin ist und gerne hin und wieder auf unseren Beerdigungen singen würde.
Jetzt kommt es aber selten vor, dass sich die Menschen auf dem Friedhof etwas von einem Sopran wünschen, wenn schon dann muss es ein Tenor oder Bariton sein. Frau U. ließ sich aber nicht davon abhalten, mir etwas vorzusingen. So spontan, daß ich mich beinahe mit Kaffee vollgekleckert hätte. Wie eine Haubenlerche trällerte sie mir etwas vor.

Es dauerte auch nur knapp 8 Sekunden, dann standen auch schon die Damen vom Büro bei mir im Zimmer um sich davon zu überzeugen, daß ich der guten Frau U. nichts tue. Die freute sich aber sehr über den unerwarteten Zuwachs an Zuhörern und tirilierte in höchsten Tönen.

Schrecklich!!!!!!

Frau U. kann ja bestimmt schön singen, aber doch nicht morgens kurz nach Acht in meinem Büro!

Peter Wilhelm 28. Mai 2012


15 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Oh meine Güte, wie furchtbar. Ich habe deinen wunderbar zutreffenden ersten Satz dieses Beitrags mal bei mir zitiert – mir voll und ganz aus der Seele!

    Gestern früh wurde ich im Auto schon angeschrieen von einem Werbespot im Radio – irgendjemand brüllte mit künstlicher Begeisterung was von Hammerpreisen – ich hab noch nie so schnell blind den AUS-Knopf gefunden… dafür hab ich die NAchrichten dann verpasst. Aber morgens bin ich ein Zombie, daher kann ich dich nur zu gut verstehen.

  2. Lieber Bestatter,

    seit gestern halte ich Sie tatsächlich für echt. Bisher hielt ich das Blog für eine virale Markentingsache der Bestatterinnung oder so. Ihre Haubenlerche hat mich zum Lachen gebracht, vielen Dank.

  3. Das dort geschriebene kann ich voll und ganz nachvollziehen, der Morgen ist eben nicht unsere Zeit!

  4. Jetzt sitz ich hier und grins mir eins und kann das als gutgelaunter Frühaufsteher so gar nicht verstehen, dass Dir solch eine Darbietung was ausmacht 😉

  5. Ja genau, die Castafiore!

    [img ]http://www.music-opera.com/villedumois/villephotos_bruxelles/BIANCA%20CASTAFIORE.jpg[/img]

  6. Noch eine Frage am Rande!

    Werden bei Ihnen morgens die gut motivierten Angestellten eingespannt, falls sich Kundschaft einstellt?

    Gruss

  7. there is no life without coffee…

    “bin ja eigentlich kein morgenmuffel. im grunde bin ich gerade morgens ein fröhlicher und aufgeweckter mensch, vor allem dann, wenn man mich die ersten 1-2 stunden nicht anspricht, mir ständig kaffee reicht und mir am besten einfach aus…

  8. Du hast mein tiefstes mitgefühl.

    Ich bin Morgens auch grundsätzlich unbrauchbar und ungeniesbar. Wenn mir sowas passiert wäre, wäre ich weggerannt.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung