Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Ende gut, alles gut

Von

Eine gute und eine schlechte Nachricht habe ich zu überbringen, die schlechte zuerst:

Gleich mehrere Leser und der Sender hatten mich darauf aufmerksam gemacht, daß gestern gegen Mitternacht die Dokumentation „Ende gut, alles gut“ auf VOX läuft und ich hab die Ankündigung hier im Weblog vergessen.

Nun die gute Nachricht: Es ist eine achtteilige Sendereihe und man kann also noch die sieben nächsten Folgen sehen oder aufzeichnen, wenn man möchte. Wiegesagt auf VOX immer in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen Mitternacht.

Peter Wilhelm 28. Mai 2012


34 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Sogar der Sender selbst hat sich gemeldet? Hut ab! Naja, die wissen schon wo sie die bessere Reklame für ihre Sendungen herkriegen.

    Ich selbst hab es wegen Nachtschicht nicht gesehen, aber zumindest hab ich heute früh schon recht kuriose Meldungen dazu gelesen (Hintergrundmusik: BeeGees – Staying Alive). 😉

    Mal sehen ob ich es am kommenden Wochenende schaffe…

  2. Und für den der die erste Folge nicht gesehen hat.

    Einfach bei http://www.onlinetvrecorder.com anmelden. Dann im Profil unter „Runterladen“ auf „Buddy2:Anfragen“ gehen. Den entsprechenden Teil suchen was man sehen will und sich wen suchen der die Folge selber gesehen hat.

    So kommt man auch nachträglich an die Folge.

  3. Ich habs gestern durch Zufall gesehen, aber nur einen Teil, bin irgendwann dabei eingeschlafen..

    Die haben da am Anfang eine Leiche gezeigt, zum Glück nicht das Gesicht, aber Hände,Füße und den Oberkörper, während sie gefilmt haben, wie die Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens einen Leichnahmen aus einem Transportsarg gehoben haben.
    Und als die Leiche auf eine Trage in einen Kühlraum geschoben haben, konnte man die Leiche einer Frau sehen, die bereits im Kühlraum lag, und dort auch das Gesicht.

    Dürfen die das? Wäre das einer meiner Angehörigen gewesen , ich hätte so etwas nicht gewollt. Oder meint ihr, dass die Angehörigen vorher gefragt wurden?

    Ansonsten fand ich diesen Bestatter recht seriös, im Gegenteil zu dem, der die Trauergäste zur Partytruppe gemacht hat und mit ihnen nach Tchechien gefahren ist.

  4. @ Rainqueen;

    das mit Tschechien ist der Hammer. Diesmal haben sie garnicht gezeigt wie die Leute dort mit ihren Foto´s und Videokameras abgehn. Pietätlos³ ist das was der da betreibt. Schon alleine das man Verstorbene hunderte von Kilometern über die Autobahn karrt ist mir unbegreiflich.

  5. fands so lala…wior ham irgendwann weggeschaltet weil es uns net so ganz zusagte, einerseits diese busfahrten und die kommentare der reisenden und andererseits mein freund der sich fr das thema net interessiert;)

  6. Hallo,

    bei Onlinetvrecorder.com habe ich leider nischt gefunden! Wie kann man sonst noch an den Teil von gestern kommen? Hat jemand noch einen Tipp?

    LuckyKvD

  7. Hab auch nur einen Teil gesehen. Bei dem Bestatter aus Lübeck hab ich viel an Undertaker denken müssen. *g* Von der Art her, wie der Lübecker Bestatter erzählt hat.

    Das mit Tschechien fand ich auch den Hammer. Aber es gibt wohl genügend Leute, die mitfahren. Wie kann das günstiger sein, wenn man den Toten erstmal von Berlin nach Tschechien fährt und dann wieder zurück?

  8. @ Rena,

    das macht die Masse. Solche „Kollegen“ lassen die Verstorbenen einfach solange rumstehn bis die Fuhre voll ist. Es gab mal einen der hatte einen LKW und lies die Leichen „zusammenkommen“ bis dieser voll war. Der Typ ist in unserem Beruf völlig fehl am Platz.

    Angehörige sind ja meistens in einer absoluten Ausnahmesituation nach einem Sterbefall und „buchen dann ein solches Event“.
    Was diese Menschen dann eventuell durchmachen wenn sie wieder zusich kommen und im Bus hinter ihrem Papa oder hinter der Mama herfahren und die Meute ihre Sprüchlein hinter ihnen im Bus ablässt…

    Mir kommt schon wieder die Galle hoch 🙁

  9. Habs gestern auch per Zufall geguckt.

    Die „Bestattungs Kaffeefahrt“ fand ich dann doch etwas unwürdig, so möchte ich nicht zu Grabe getragen werden. Das lag vor allem an den Touris.

    Aber die Idee mit dem Feuerwerk fand ich toll 🙂

  10. Da hab ich doch direkt mal eine Offtopicfrage:
    Irgendwann hab ich mal im Fernsehen eine Sendung gesehen wo gezeigt wurde, wie ein Verstorbener von einem Pathologen untersucht wurde. Also Kopf auf, Hirn raus, wiegen, Bauch auf usw… Von Anfang bis Ende und alles ohne jeden Kommentar oder Sprecher. Das war einerseits erschreckend, andererseits ziemlich eindrucksvoll, gerade wegen dem Schweigen und den wortlosen eindringlichen Bildern.
    Ich glaub das lief nachts auf 3Sat oder Arte, genau weiß ich es nicht mehr. Hat das hier vielleicht noch jemand gesehen?

  11. Danke für den Tipp! 🙂
    Ich habe die erste Folge natürlich auch verpasst, aber dafür sind die anderen jetzt programmiert. 😉

  12. @Anubis: Du hättest die Folge bis zu Ende sehen sollen. Die „volle Fuhre im LKW“ bestand aus 2 Leichen im Bestattungswagen. Der Bus war besetzt mit den Angehörigen der beiden Verstorbenen und ca. 30 Interessenten, die sich die Prozedur gerne einmal ansehen würden. Die Familien der Verstorbenen wussten das natürlich vorher und waren wohl damit einverstanden, sonst hätten sie sich nicht darauf eingelassen. Eine Angehörige berichtete, sie empfand die anderen Menschen nicht als störend, da sie sie ja im Bus kennen gelernt habe und sie nun dazu gehörten.

    Die Trauerfeier selbst empfand ich als schlicht aber feierlich und angemessen. Es gab z.b. auch schönen Blumenschmuck. Gut fand ich es, dass man beim Verbrennen des Sarges dabei sein durfte – das scheint in Deutschland ja nicht möglich/üblich zu sein. Auch das die Tochter die Möglichkeit hatte, die Urne später selbst ins Grab abzulassen fand ich prima.

    Der Bestatter erzählte am Ende, dass sehr viele der Mitreisenden an hin herangetreten seien und ihn um eine Vorsorgeregelung gefragt hätten. So schlimm kann es also nicht gewesen sein.

  13. MrS

    Vielleicht hättest du auch mal besser aufbassen sollen.

    Es war ein Transporter mit 3 Särgen und ein Wagen mit einem Sarg.

    Mach….lass mich kurz überschlagen…. so grob….glaube 4, oder?

  14. MrS

    Und Du solltest besser lesen. Ich habe geschrieben das es mal einen Kollegen gab der das so gemacht hat 😉

    Zu restlichen Text:
    Dann lass Dich doch auch als „Belustigung“ von ihm quer durch die Repuplik karren.

  15. Ich habe nicht wirklich den Bedarf bei fremden Beerdigungen dabei zu sein, aber wenn es Menschen gibt die sowas interessiert und die Angehörigen es nicht stört…warum denn nicht?

    Ich habe Anubis‘ Text schon richtig gelesen. Er sprach von „solche Kollegen“, damit habe ich das auch auf den im Fernsehen bezogen. Und obs jetzt 2 oder 4 Särge waren…also DAS macht den Kohl nun wirklich nicht fett.

  16. Ich suche jetzt nach 2 Stunden wegen der DOKU Teil 1… Ich habe auch schon onlinetvrecorder.com am laufen aber noch immer kein Ergebnis. Wäre nett wenn mir jemand sagen könnte wo ich das kriege? Danke!!!

  17. Es gibt Krematorien wo man dabei sein kann aber dann auch nur Angehörige, und nicht so wie in der Tschechien, aber wie heißt es so schön andere Länder andre Sitten, mein Fall wöre es nicht. werde mir heut nacht auch teil zwei anschauen.

  18. Hallo

    Ich suche jemanden der mir die 2. Folge geben kann… dort spiele ich mit (als praktikantin) habe heute erfahren das die folge nun schon gesendet wurde und es gibt keine wiederholung (leider)

    wer die folge hat und mir eine kopie machen kann, der soll sich einfach mal bei mir melden… das wäre echt sehr nett von euch…

    LG aus berlin, nadin

  19. Hab eben mal mit Vox telefoniert. Man kann dort schriftlich per Fax und Kostenübernahme Erklärung die Folgen als Sonderkopie auf DVD bekommen. Kostenpunkt pro Folge 30,-€. Laut Vox wird innerhalb einer Woche die DVD versendet und einige Tage später erhält man dann eine Rechnung.

  20. hallo, bin nur durch zufall auf diese seite geraten, genauso wie ich durch zufall letzte nacht diese sendung sah. ich habe dort zwei methoden der bestattung gesehen, sofern man es noch so nennen kann, die mich sehr interessieren. die eine variante ist die seebestattung vor warnemünde (meine heimat), welche ich für mich glaube ich bevorzugen würde. die zweite die mich noch viel mehr interessiert war die sache mit den „diamanten“… ich bin total angetan von dieser idee, perfekt für leute, die nicht wissen wo ihre „heimat“ war…

  21. Hallo,
    ich habe diese sendung von anfang an Mitverfolgt.

    Ja das mit dieses Discounter fande ich auch etwas “seltsam“ aber gut wen man bedenckt ich glaube der war irgendwo in Berlin in einen “ärmeren“ virtel da lohnt es sich bestimmt.

    Es ist in meinen Augen auf der einen Seite wichtig das es solche Bestatter gibt, da es immer mehr arme leute gibt, was mein Problem ist das diese Bestatter meist betrügen, sie sagen das die Beerdigung gute 850€ kostet ( was ziemlich unverscheinlich ist ) und oft nehmen sie weit mehr Geld 1000€ und höher, für kosten die man vorher überhaupt nicht besprochen hat!

    Bin momentan auf der Suche nach einen Ausbildungsplatz zur Bestattungsfachkraft, mache momentan viele Praktikas…habe mit meinen Kolegen das Thema Discounter lange besprochen.

  22. @Nadin

    Hi habe den Beitrag gesehen und kann mich gut an dich errinern.

    Leider kann ich mich nicht mehr an den Namen des Bestatters errinern…..

    Du warst da doch gar nicht als Praktikantin die haben dich doch nicht genommen…

    …ich glaube das ist auch besser so, oder was meinst du?…bist du noch auf der Suche nach einen Ausbildungsplatz in dieses Bereich oder at dich der Tag “aufwachen“ lassen?

    LG

  23. Ende gut, alles gut ??
    Und wenn die Ruhezeit des Grabes zu ende ist ? Dann kommt der Schaufelbagger und die reste des lieben Verstorbenen werden unsanft aus dem Grab geschaufelt und in irgend einer Ecke des Friedhofs zusammen mit den Resten andere in einem Loch verbuddeld. Im günstigsten Fall werden die Reste des Verstorbenen im selben Grab etwas tiefer gelegt.
    Also niks mit respektvollem Umgang.
    Die Bestatterindustrie ist auch nur eine Geldsache.

  24. Hallo,
    hier in unserer WG herrscht jeden Samstag „Ende Gut, alles gut“- Alarm…
    Oft reden wir danach noch stundenlang darüber…
    Ich verlor 1997 und 2004 2 wichtige Menschen in meinem Leben und deswegen habe ich auch persönlich oft mit diesem Thema zu kämpfen und mich auseinanderzusetzen….leider hatte ich nicht die Möglichkeit mich bei meinem Freund Markus (1997) zu verabschieden nach seinem Tod, aber bei meinem Onkel 2004 habe ich es dann erst Recht die Möglichkeit genutzt…ich versuche so, mit dem Schmerz fertigzuwerden und habe durch die Sendungen und durch einige andere Dinge auch einige eigene Entscheidungen getroffen….auch wenn ich noch so Jung bin…
    LG und Gute Sendung heute Julia

  25. ACHTUNG WICHTIG BRAUCHE EURE HILFE!!!!!

    letzten Samstag in der Doku war ein Bestatter mit ausergewöhnlichen “methoden“ wie z.b das die Jugendlichen an den Sarg musten usw. usw. …….weiss jemand noch den namen von dieses bestatter oder wo er herkomt….????

    danke

  26. Hallo

    hat jemand die Dokureihe Ende gut alles gut auf Vox auf Video oder DVD aufgenommen alles 8 Serien?
    Wäre sehr froh

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung