TV/Medien

Ich bin vom Fernsehen

Hallo, mein Name ist Sabine Schündler-Jahbalabad, ich rufe vom Fernsehen an. Ich mache jetzt im November eine Sendung über den Tod und so. Da bin ich auf Sie gestoßen und dachte, es wäre ganz nett, mal mit Ihnen was zu machen.

Um was geht es denn genau?

Ja, ich dachte, wir stellen uns mit dem Team vor so einen Sargdiscount und Sie ziehen mal so richtig über die Bestatterabzocker vom Leder.

Werbung

Aber ich kenne dann doch das betreffende Unternehmen gar nicht und man könnte in Teufels Küche kommen, wenn man der Eindruck entstünde, wir würden über diesen Bestatter sprechen.

Ja aber sind nicht alle Billigbestatter Abzocker?

Das kann man SO nicht sagen.

Aber eigentlich sind doch alle Bestatter Abzocker, da ist es doch egal wo man hingeht.

Das kann man SO erst recht nicht sagen.

Machen Sie mir keine Angst, mein Treatment steht, mein Manuskript ist eigentlich schon fertig. Ich orientiere mich da an dem was die Verbraucherverbindung da im Internet sagt.

Aber man kann doch nicht pauschal alle Bestatter als Abzocker verteufeln.

Aber Abzocker ist doch nicht so schlimm wie Ausbeuter, oder?

Und Sie haben sich wirklich vorher mit dem Thema beschäftigt?

Ja sicher, ich war in allen möglichen Foren. Man liest ja so viel von Betroffenen.

Waren Sie auch auf dem Bestatterweblog?

Bestatter… was?

Bestatterweblog.

Moment, das schreib ich mir mal auf, nee, kenne ich nicht. Wie schreibt man das?

Buchstabiere: B-e-s-t-a-t-t-e-r-w-e-b-l-o-g

Sie wiederholt: …w-e-b-b-l-o-g

Nein! Nicht Webblog mit doppeltem B, sondern nur Weblog, mit einem B.

Also Bestatterwelog? Was ist denn ein Welog?

Nein, nur mit einem B. Also Weblog.

Ach so, jetzt hab ich’s kapiert, weblog Punkt DE.

Bestatterweblog Punkt DE.

Aber den Punkt muß ich schon hinmachen oder? Sie sagen das so, als ob man das ausschreiben muß.

Nein, nein. Erst das Wort Bestatterweblog, dann einen Punk machen, also dieses Komma ohne das Schwänzchen unten dran und dann die beiden Buchstaben DE.

Sie wiederholt: …w-e-l-o-g-Punkt-DE

Mit B!

Vor oder hinter dem Punkt?

Ach, wissen Sie was? Tippen Sie einfach Bestatterwelog ein, von mir aus auch ohne B, schön bei Google reintippen, dann finden Sie das schon.

Das sollte kein Problem sein, ich mach hier sonst nämlich auch die Computerthemen.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

In „TV / Medien“ veröffentliche ich Berichte über TV-Sendungen und Medienerwähnungen zum Thema Bestattungen.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 15. November 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
MiniMoppel
11 Jahre zuvor

RTL?

Jaxom
Reply to  MiniMoppel
11 Jahre zuvor

WTF?

Reply to  MiniMoppel
11 Jahre zuvor

Habe heute Werbung für ARD gesehen Themenwoche: Tod.

Andreas
Reply to  MiniMoppel
11 Jahre zuvor

Das war auch mein erster Gedanke.

ein anderer Stefan
11 Jahre zuvor

Eigentlich fast egal, welcher Sender das ist – das Niveau schaffen sie alle… (Leider auch die hoffentlich-rechtlichen, die seit Jahren auf die Quoten der privaten schielen. Beispiel: die Reihe Terra-x war früher mal gut, heute ist sie nur noch wenig über dem marktschreierischen Niveau der privaten.)

simop
Reply to  ein anderer Stefan
11 Jahre zuvor

TerraX – ja hat inzwischen was von Galileo 🙁

Ansonsten- jetzt wird mir *noch* klarer, warum manche Beiträge zu Computern und vielem anderen soooo gruselig sind 🙁

Antonio
11 Jahre zuvor

*kopfschüttel*

11 Jahre zuvor

Gruselig.

saltycat
11 Jahre zuvor

und nebenbei schreibt sie für die ComputerBild *duck*

Held in Ausbildung
11 Jahre zuvor

Hey, nicht meckern! Das nennt sich Qualitätsjournalismus!

*Augenroll*

Winnie
11 Jahre zuvor

Es ist doch immer wieder erfrischend, wenn man mit sooo kompetenten Personen zu tun hat. Insbesondere wenn sie sich schon sooo ausführlich mit dem entsprechenden Thema beschäftigt haben. Eine gute Vorbereitung ist alles. 😉

funeralpalour
11 Jahre zuvor

Ja, ja November. Es ist schon beeindruckend, wie viel Sch* von unserer Journaille in diesem Monat verzapft wird. Leider ist das nicht nur beim Thema Bestattungen so. Die haben halt grundsätzlich keine Ahnung, vom dem was sie da so absondern. Das kann man bei jedem Thema feststellen, von dem man was versteht.
Bei deren Einstellung, muss man davon ausgehen, dass alle sogenannten Journalisten tatsächlich ehrenamtlich arbeiten, oder?
Ein Beispiel für viele Zeilen, ohne jeglichen Anspruch. http://www.fr-online.de/politik/bestattungen-in-berlin-die-teuren-toten,1472596,20874330.html
40 Jahre Bestatter in Berlin

11 Jahre zuvor

Aber sie hat doch alle möglichen Foren durchgelesen…

11 Jahre zuvor

google ist schlauer als die Tante und bringt dich trotzdem als ersten Treffer …

Georg
11 Jahre zuvor

Absolventin der Axel-Springer Journalisten Universität???

Held in Ausbildung
Reply to  Georg
11 Jahre zuvor

*kugel*

JJPreston
Reply to  Georg
11 Jahre zuvor

+1

Aber sowas von!

Kirstin
11 Jahre zuvor

Die könnte glatt Kundin bei mir sein.

„Ich hab im Internet geschaut, aber ich finde die Santana Bank nicht“…

Noch fragen?

Morticia
11 Jahre zuvor

Als Redakteurin muss ich trotzdem einmal für die Kollegin in die Bresche springen 😉 , auch wenn sie sich mit Sicherheit nicht sehr geschickt verkauft hat: Ihr solltet auch mal bedenken, dass wir in unserem Berufsstand teilweise im Wochenrhytmus die Themengebiete wechseln müssen. Heute eine Berichterstattung über künstliche Hüfgelenke, Morgen eine Doku über transidente Menschen und nächste Woche der rote Teppich in Monacco.
Ich bin selber sehr oft in der Situiation, dass ich für komplexere Beiträge extrem aufwendige Recherchen in wenigen Tagen erarbeiten muss, und sehr oft denke ich mir „da müsstest du eigentlich nochmal ein kompletets Studium investieren“. Deswegen ist es soc wichtig, dass man gute + kompetente Fachleute gewinnt die einen unterstützen – und da ist sie bei dir ja goldrichtig, Tom.. 😉

Reply to  Morticia
11 Jahre zuvor

Neee, sorry. Ich hab selbst schon in einer TV-Redaktion gearbeitet und kenne immernoch einige, die dort arbeiten und keiner von denen hat sich nur ansatzweise so blöd angestellt. Der letzte Satz setzt dem ganzen das Sahnehäubchen auf.

Morticia
Reply to  Blogolade
11 Jahre zuvor

Ich sage ja, sie hat sich ohne Frage sehr ungeschickt verkauft, normalerweise überspielt man seine themenspezifischen Differenzen etwas gekonnter. Trotzdem habe ich für das prinzipielle Problem Verständnis und kenne es auch von Kollegen. Just im moment bin ich beispielsweise aus zeitlichen Gründne gezwungen, eine Praktikantenrecherche zu übernehmen, da hoffe ich auch bloß dass ich mich nicht blamiere.. 😉

Designierter Komposti
Reply to  Morticia
11 Jahre zuvor

Vom Schreiber (Nichtjournalist) zur Journalistin: Danke für die beiden differenzierten Beiträge. TOMs satirischer Artikel hat mir übrigens trotzdem gefallen. Man merkt, dass er beide Seiten kennt und sich ärgert, wenn nicht sauber gearbeitet wird.

MOW
Reply to  Morticia
11 Jahre zuvor

Ich halte allein schon diese Situation für einen Irrweg. Der Beitrag ist jedenfalls nicht dazu geeignet, Vertrauen in die Qualität des Journalismus wiederherzustellen.

Cliff McLane
11 Jahre zuvor

> dann einen Punk machen

Na aber wenn, dann ordentlich. Mit Iro in neongrün und Ratte auf der Schulter.

Cliff McLane
Reply to  Cliff McLane
11 Jahre zuvor

(Nein, ich meine nicht Sascha Lobo.)

Designierter Komposti
Reply to  Cliff McLane
11 Jahre zuvor

Na, der ist ja auch kein Punk. Dazu müsste er Rebell und Underdog sein, eine klare Botschaft haben und damit einen gewissen Zorn verbinden. Das fehlt ihm alles. Der Rest ist Mode.

Astrid
11 Jahre zuvor

Aua. Für welchen Qualitätssender war das..RTL2? Ach die sind eh alle gleich schrecklich.

Tinchen
11 Jahre zuvor

Hab jetzt echt noch mal gaaaanz nach oben gescrollt um zu gucken wie die Dame heißt. Ethno-Misch-Doppelname. Alles klar, Weltbild stimmt wieder.

Big Al
Reply to  Tinchen
11 Jahre zuvor

Böses Tinchen.
😉

simop
Reply to  Big Al
11 Jahre zuvor

Ehrliches Tinchen. Denn Recht hat sie… Zumindest passt es oft.

Big Al
Reply to  simop
11 Jahre zuvor

Nüsschelschweif-Bombano?

11 Jahre zuvor

MEINE FÄHNE. MEINE FÖHNEN FÄHNE.

ALLE KAPUTT. IN DIE TIFFKANTE GEBIFFEN!

TOM DAFF KANNFT NICH MACHEN! SOWAF IFT FÄHNEGEFÄHRLICH

dawnwitch
Reply to  Tante Jay
11 Jahre zuvor

solltest du nicht langsam geld rauskriegen beim zahnarzt? so oft, wie du die zähne in die tischkante schlägst?^^

Vera
11 Jahre zuvor

Ja liebe Leute, ich war auch beim „Billig“ – Bestatter. Guter Preis, aber letztendlich war aber die eigentliche Bestattung nicht mit drin ! ! ! Die haben tatsächlich nur die Leiche im Ausland einäschern lassen und mir danach die Urne in die Hand gedruckt. Ich musste selber bei der Friedhofsverwaltung den Antrag für eine Grabstelle stellen. Ich musste selber die Beerdigung organisieren und den Pfarrer bestellen. Das schlimmste war, ich musste sogar selber das Grab schaufeln und nach der Beerdigung wieder zuschaufeln. Das war angeblich nicht im Preis mit drin ! Die sagten mir, ich kann den Friedhofsgärtner ja Fragen der macht es für 50,00 Euro. Aber der Typ war ein besoffener Alkoholiker und das fand ich dann doch nicht so würdevoll für meinen Sohn. Dann hat es mein Mann gemacht. Die Grabeinfassung 80x80cm und den Grabstein haben wir in Polen bestellt und bekommen. Dann wollte die Friedhofsverwaltung aber die Einfassung und den Grabstein nicht von uns selber setzten lassen. Dafür waren nur auf dem Friedhof zugelassene Steinmetze zugelassen. Da musste ich noch ein suchen… Weiterlesen »

Reply to  Vera
11 Jahre zuvor

Das ist ein Fake-Eintrag. Da probiert mal jemand aus, wie geduldig wir hier sind.




Rechtliches


35
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex