DIREKTKONTAKT

Man schlägt mir die Decke ins Gesicht, Fragen zur Ausbildung

Von

ich bin Azubi im ersten Lehrjahr und habe große Probleme in meinem Ausbildungsbetrieb. Dies bezüglich wandte ich mich vor einigen Wochen an den Verband. Damals ging es darum, dass man mir eine Deckengarnitur in mein Gesicht schlug. Hinzu kommt das mein Gehalt seit Monaten zwischen dem 2. und dem 4. kommt. Ab dem 1.7.13 habe Ich Bereitschaft auch während der Schulzeit. Mir wurde auch schon zugesichert das Ich für enstandene Überstunden keinen Freizeitausgleich oder einen Lohn erwarten kann, mit der Begründung: „In diesem Beruf ist das halt so“. Ich bin ratlos und brauche dringend Hilfe.

Das hört sich alles nicht besonders gut an.
Es ist keine Art und Weise, seine Auszubildenden mit einer Deckengarnitur zu schlagen. Die Zeiten, in denen der Lehrherr noch das Züchtigungsrecht hatte, sind glücklicherweise vorbei.
Hierüber aber eine Beschwerde an den Verband der Bestatter zu schreiben, ist nicht der richtige Weg.
Die Aufsichtsfunktion über Deinen Ausbildungsvertrag nimmt die Kammer wahr, je nachdem ist es die Industrie- und Handelskammer (IHK) oder die Handwerkskammer (HWK). Dorthin mußt Du Dich wenden, wenn Dein Ausbildungsvertrag einseitig nicht erfüllt wird und wenn der Ausbilder gegen irgendwelche Grundsätze verstößt.

Ein Gehalt hingegen wirst Du nicht bekommen, sondern eine Ausbildungsvergütung. Diese hat aber, genau wie ein Gehalt oder Lohn zum vereinbarten Zeitpunkt auf Deinem Konto zu sein. Man darf erwarten, daß der Arbeitgeber/Ausbilder es hinbekommt, daß das Geld ultimo, also am Monatsletzten, spätestens am Ersten des Folgemonats auf Deinem Konto ist. Ausnahmen können sich durch ungünstige Wochenenden und Feiertage ergeben.

Bezüglich der Bereitschaft kommt es auf Dein Alter und die Formulierungen im Ausbildungsvertrag an. Hier kann Dich ebenfalls die zuständige Kammer beraten. Ruf dort an! Es gibt einen Ausbildungsbeauftragten.


Veröffentlicht von

Hier veröffentlicht der Publizist Peter Wilhelm Informationen und Geschichten rund um den Bestatterberuf.
Mehr über den an Allerheiligen geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier.
Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Texte rein zur Unterhaltung. Keine Rechts-, Steuer- oder Medizinberatung!


    



Wenn Sie meine Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den Button oder hier.

Peter Wilhelm 5. Juni 2013

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
2
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex