DIREKTKONTAKT

Russisch Brot wird aus den Regalen genommen

Von

Russland fällt über die Ukraine her. Uns droht ein Krieg, der sich ruckzuck auch auf Gebiete ausweiten kann, die uns näher liegen, als uns lieb sein kann.

– Erschreckend genug, dass die Dümmsten der Dummen jetzt erst begreifen, dass auch ein demokratischer „Musterstaat“ eine funktionierende Armee benötigt, wenn in der Nachbarschaft Despoten hausen.

– Schlimm genug, dass jetzt erst erkannt wird, dass man nicht sämtliche Kraftwerke abschalten und sich dann auf die Energielieferungen eines solchen Despoten verlassen kann.

– Doof genug, dass wir Millionen Waffen und Rüstungsgüter in alle Welt liefern und selbst kaum noch jemanden und Zeug haben, das nicht nur zum Werfen geeignet ist.

– Gut, dass wir uns dem Influencer-Hedonismus hingeben und unsere Zeit mit Gendersternchen und der Abschaffung des Verbrennungsmotors vertun.

– Toll, dass sich hier Leute in freien Demonstrationen unter Kundtun ihrer freien Meinung darüber beschweren, in einer Diktatur zu leben, und sich gelbe Sterne anheften.

– prima, dass wir einem Ex-Kanzler, der keine Ruhe gibt, ein lebenslanges Ruhegeld bezahlen

Jetzt müssen wir was tun! Ist doch klar!

Und die wirksamsten Maßnahmen werden schon umgesetzt:

  • Russisch Brot wird aus den Regalen genommen
  • Einige Händler nehmen unserer Jugend die Nahrung: Wodka verschwindet im Lager
  • Russisch Ei gibt’s auch kaum noch wo
  • Russischer Zupfkuchen wird nur noch als Zupfkuchen angepriesen
  • Geschäfte nehmen Matruschkas (Puppen in der Puppe) aus den Schaufenstern

Richtig so! Putin wird ob dieser Maßnahmen zittern.

Ich sag’s Euch, wenn die jetzt auch noch Russisch Roulette verbieten, wird sich manch einer aus Verzweiflung erschießen.

Schickt die Ungeimpften in den Osten, damit sie die mit dem wenig wirksamen Sputnik-Impfstoff versorgten Russensoldaten tothusten.


BILDQUELLEN

Veröffentlicht von

Hier veröffentlicht der Publizist Peter Wilhelm Informationen und Geschichten rund um den Bestatterberuf.
Mehr über den an Allerheiligen geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier.
Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Texte rein zur Unterhaltung. Keine Rechts-, Steuer- oder Medizinberatung!


    



Wenn Sie meine Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den Button oder hier.

Peter Wilhelm 25. März 2022

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
25 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
25
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex