Allgemein

Sarg-Kalender, die Letzte

orgel

Auf kein Produkt werde ich so häufig von meinen Lesern hingewiesen, wie auf den Sargkalender.
An jedem Tag, den Gott werden läßt, melden sich wenigstens sechs Personen und haben den ultimativen Sargkalender gefunden, auf dem sich zumeist mehr oder weniger hübsche Frauen auf Erdmöbeln räkeln.

Ich muß aber diese Illusion einmal grundsätzlich zerstören: Auf Särgen räkelt sich niemand, da liegen vorwiegend kalte Omas drin. Auch hatte bei uns noch nie jemand von Seiten der Belegschaft das Bedürfnis, sich in Unterwäsche auf einer unserer hölzernen Begräbnishüllen herumzuwälzen. Alles Illusion!

Hier berichtete ich schon im Oktober 2007 über einen solchen Kalender.

Werbung


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: ,

Allgemein

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Bestatterweblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen über 4.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: 28. Mai 2012 | Peter Wilhelm 28. Mai 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
martin
16 Jahre zuvor

Aber lieber undertaker ….

gerade du bist es doch, der immer wieder darauf hinweist, wie dein Bühnenzauber (sprich Illusionen) mit den Scheinwerfern hinter Glasfenstern Menschen manche Dinge erleichtern.

Ohne jetzt irgendwie in Abartikeiten (Omis, kalt, …) abstreifen zu wollen, aber den ein oder anderen Sargkalender fand ich gar nicht so schlecht gemacht.

Ma Rode
16 Jahre zuvor

es gibt den legendären pirelli-kalender, wieso nicht also auch einen sargkalender mit sich räkelnden damen? logischerweise ist das sowas von fern der realität wie nur irgend möglich. na und?
stichwort „budenzauber“

undertaker
16 Jahre zuvor

Ob es solche Kalender gibt und ob sich jemand die kauft, das ist mir völlig egal. Ich kann nur nicht bis zu sechs mal am Tag auf irgendeinen Coffin-Calendar hinweisen, darum geht es.

Morbide
16 Jahre zuvor

Das ist doch voll die Heuchelei! Einerseits tust du hier so, als ob du die Bestattungsbranche hier aufklären willst und auf der anderen Seite ziehst du jetzt über die Kalender in übelster Art und Weise her.

Wie passt das bitte zusammen?

Sind die Kalender etwa vom falschen Hersteller? Verdient der kommerzgeile Undertaker da nicht genug damit?

Buchstabensalat
16 Jahre zuvor

Jaja, die räkelnden Frauen. Da würde ich mir gar keine Gedanken drum machen, das ist irgendsoeine seltsame Unterart der Menschheit, die das zwingende Bedürfnis zu haben scheint, sich auf allem Möglichen und Unmöglichen herumzuräkeln.

Wie hieß es doch gleich? „Einfach nicht ignorieren!“

Salat

Leroy
16 Jahre zuvor

>Auch hatte bei uns noch nie jemand von >Seiten der Belegschaft das Bedürfnis, sich >in Unterwäsche auf einer unserer hölzernen >Begräbnishüllen herumzuwälzen. Alles >Illusion!

Nichtmal Sandy?

*flücht*

Alex
16 Jahre zuvor

kommerzgeiler undertaker? manifestiert sich hier wieder die geballte bundesdeutsche strunzdummheit am frühen morgen?

zur sache, schätzchen: „dinge, die die welt nicht braucht“ dazu gehört sicher auch diese kalender. “

„..auf dem sich zumeist mehr oder weniger hübsche Frauen auf Erdmöbeln räkeln.“ Jo, nett ausgedrückt! Aber die sind ja wohl grusliger, als die Kulisse. Schon bezeichnend, dass keine wirklich schöne Frau sich für sowas hergibt. Ne, brauch ich echt nicht…

alpha
16 Jahre zuvor

@ Bestatter: Und ich dachte immer, nach dem Buch würdest du nen Kalender mit sich-auf-Erdmöbeln-räkelnden-Mitarbeiterinnen rausgeben *in-Deckung-geh*

Cornelius
16 Jahre zuvor

also der Kalender auf den du da im Oktober verweist, der ist ja nicht mal für Grufties interessant.
Hattest du schon mal angehöriege der genannten SubKultur im laden stehen die so ein ding zum schlafen kaufen wollten? ist ja ein beliebtes Vorurteil das Grufties in Särgen schlafen.

DerSchuki
16 Jahre zuvor

Ich hab auch noch keine Frau gesehn die sich halbnackt auf einer 150000€ Karosse windet. Kalender gibts aber genug dafür. Aber natürlich entschuldige ich mich vielmals gestern den Link als Fundstück eingeschickt zu haben. Kann ja keiner ahnen das ausgerechnet der Kalender nicht als Fundstück fürs Blog zählt im Gegensatz zu Knallbunten Särgen oder sonstigen obskuren Sachen die du hier schon verlinkt hast.

Nina
16 Jahre zuvor

Nackte Tussi auf dem GTI ist eine Sache. Auf einem Sarg finde ich das – nuja. Vielleicht ein wenig skurril, aber genau bei einem Bestatter möchte ich das Ding nicht an der Wand hängen sehen, da würde ich mich raschest zur Konkurrenz flüchten.

Mac Kaber
16 Jahre zuvor

Hi Nina, geb ich Dir voll recht. Nackte Tussis in einer Werkstatt oder im Lager wos keiner sieht, sind ja noch OK, natürlich dürften da die weiblichen Mitarbeiterinnen nicht benachteiligt werden. Doch wohin mit nem Coffinkalender.
Aufhängen beim Bestatter geht nicht, auch nicht hinter den Kulissen. Wenn er so was als Werbegeschenk einkauft, so wie die Apotheke oder Tankstelle, wem soll ers schenken? Wenn 15 Bestatter in einer Stadt die Friedhofsmitarbeiter versorgen, hängt das ganze Krematorium voll. Bleibt nur eins: per E-Mailanhang verbreiten, und nach Ansicht zu löschen, weil keine Verwendungsmöglichkeit.

Silvia
16 Jahre zuvor

Also, ich weiss nicht, ob Bestatter tatsächlich Kalender an Kunden verteilen oder was sie sich selbst in das Geschäft hängen, aber ich fände Hochglanzkalender mit der Thematik Pflanzen/Blumen allemal angemessener. Kalender mit Särgen oder Urnen in Kombination mit Modells … lieber nicht.




Rechtliches


13
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex