Startseite Kontakt Service-Portal Impressum/Datenschutz

Besichtigung beim Bestatter

Von

Bei uns in Speyer hat ein neuer Bestatter aufgemacht und einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Wir hatten leider erst zuspät da von erfahren und das verpasst. Kann man woanders auch mal eine Besichtigung durchführen?

Wir machen auch hin und wieder Tage der offenen Tür, wie die meisten Bestatter traditionell zu den Trauertagen im Herbst. Aber wenn Leute während des Jahres zu uns kommen und nett fragen, zeigen wir auch sonst jederzeit unsere Betriebsräume. Immer wieder kommt das vor, wenn Angehörige so gar keine Vorstellung von den Vorgängen haben und wir merken, daß sie Angst vor dem Unbekannten haben. Dann zeigen wir einfach mal was ‚hinter den Kulissen‘ vor sich geht und wie es da aussieht.

Will man mal ein Bestattungshaus besichtigen, würde ich einfach mal bei einer Firma in meiner Stadt nachfragen. Jeder Bestatter, der nichts zu verbergen hat und bei dem höflich angefragt wird und dem auch gezeigt wird, daß nicht nur sensationslüsterne Neugier dahintersteckt, wird sich da nicht verschließen.
Die häufigste Ausrede ist, daß angeblich die Persönlichkeitsrechte der Verstorbenen geschützt werden müsse, aber die Toten werden bei so einer Hausschau sowieso nicht vorgezeigt.
Wir würden das also machen.


Peter Wilhelm 28. Mai 2012


Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung