Fundstücke

Grab vertauscht

Mal wird eine Leiche vertauscht, mal läuft der Pfarrer weg, mal öffnen die Arbeiter das falsche Grab. Pannen gibt es immer wieder. Bei knapp 1 Million Bestattungen in Deutschland pro Jahr ist die Fehlerquote aber sehr, sehr gering.

Ein halbes Jahr, nachdem am Gmünder Friedhof (Österreich) ein Geistlicher ein Begräbnis verschwitzt hatte und ein Bestatter einspringen musste, ereignete sich hier neuerlich ein sehr unangenehmer Vorfall. Für die Verabschiedung eines Gmünders wurde das falsche Grab geöffnet.

mehr gibt es zu diesem Vorfall hier zu lesen:

Werbung

https://www.noen.at/gmuend/peinlicher-fehler-vorfall-tut-weh-begraebnis-am-falschen-grab-413712084

Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

In der Kategorie „Fundstücke“ präsentiere ich Sachen, die ich zum Thema Tod, Trauer und Bestattungen irgendwo gefunden habe.
Hier erscheinen auch Meldungen aus der Presse und dem Internet, auf die mich meine Leserinnen und Leser hingewiesen haben.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 15. Mai 2024

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Igge
2 Tage zuvor

Jooo.
Wer macht keine Fehler?
Für die betroffene Familie natürlich nicht so schön.
Für den Friedhof bedeutet es wohl: 2 mal Grab ausheben und falls das falsche Grab bepflanzt war, dieses noch wiederherstellen.
Die passen die nächsten Male wieder besser auf! !




Rechtliches


1
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex