Startseite Kontakt Service-Portal Impressum/Datenschutz

Kroll – Körperteile abgehackt und gekocht – Aufbahrung möglich?

Von

Ich habe eine Frage welche als tabu gilt; mich jedoch sehr interessiert
Ich las vor kurzem einen Bericht über einen Serienmörder aus Duisburg .
Dieser hatte u. a im Jahr 1976 ein 4-jähriges Mädchen ermordet und dessen Arme und Beine mit einem Beil abgehauen und gekocht und ihren abgetrennten Kopf in einen Kühlschrank
Kann ein Bestatter in so einem traurigen Fall die Leiche des Kindes so herrichten das die Angehörigen sie nochmal anschauen dürfen?

Hier gibt es kaum Tabuthemen. Dafür ist dieses Blog ja da.
Es handelt sich bei der Frage um ein Opfer des Serienmörders Joachim Kroll.
Hier findet man weitere Infos zu diesem schrecklichen Menschen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Kroll

In diesem speziellen Fall würde ich sagen, dass es kaum möglich sein dürfte, die Verstorbene noch einmal würdig offen aufzubahren. Zu den Verstümmelungen, die der Täter zugefügt hat, kommen ja noch die Veränderungen, die sich durch die Obduktion ergeben hinzu. Außerdem kommt die Aufbewahrungszeit der Körperteile hinzu, die auch zu Veränderungen geführt haben müsste.

Normalerweise ist viel möglich, hier aber eher nicht.

Anmerkung:

Schaut man Serien-TV, dann möchte man glauben, die Welt sei voller Serienkiller. Aber ist das wirklich alles nur Phantasie?

Schau mal hier:

Liste der Serienmörder (engl.)


Peter Wilhelm 10. August 2021


1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Für mich klingt die Frage nach einem Otto-Witz:

    Kommt ein Mann mit einem halben Hähnchen zum Tierarzt und fragt: „Kann man da noch was machen?“

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung