Frag den Bestatter

Mein Vater liegt jetzt in Sibirien

wolkenhimmel

Mein Vater ist vor 12 Jahren abgehauen und nach Sibirien gegangen. Er war gebürtiger Russe. Mehr als den Nachnamen hat er uns nicht da gelassen.
Jetzt hat meine Oma durch Bekannte aus Russland erfahren, daß der Vater schon vor über einem Jahr verstorben ist.
Ich will wissen, wo er begraben ist und wer die Beerdigung bezahlt hat. Im Netz haben wir recherchiert und anhand eines Ortsnamens den Friedhof gefunden.
Unsere Frage: Wer hat die Beerdigung bezahlt? Hatte mein Vater vielleicht großes Vermögen und jemand dort hat alles geerbt und wir gehen leer aus?

Auch in Russland und auch nicht im fernsten Winkel Sibiriens läßt man Leichen nicht unbestattet.
Stirbt jemand, wird dort wie überall, geschaut, ob es Familie gibt, die die Bestattung organisiert. Gibt es niemanden, übernimmt das die örtliche Verwaltung.

Ob der Vater in Russland eine neue Familie gegründet hat, ist nicht sehr leicht herauszufinden.
Aber auch Russland ist kein rechtliches Niemandsland und vor allem Staaten mit einer, sagen wir mal, komischen Regierung führen immer erstaunlich viele Akten.
Der richtige Weg wäre, daß Deine Oma, die ja wohl Russisch kann, bei der Verwaltung des von Euch gefundenen Friedhofs nachfragt.

Werbung

Von dort könnte man das genaue Sterbedatum erfahren und anhand dieses Datum dann bei der Verwaltung in Erfahrung bringen, wo der Verstorbene zuletzt gewohnt hat.
Dann muß man sich durchfragen, um die weiteren Informationen zu bekommen. Das kann manchmal sogar recht gut funktionieren. In aller Regel ist es aber ziemlich hoffnungslos.

Inwieweit man ein eventuell vorhandenes Erbe, das ja jetzt (wenn vorhanden) offensichtlich von jemanden beansprucht wird, einklagen kann, das vermag ich nicht einzuschätzen. Ich würde aber vermuten, daß man da eher chancenlos ist.
Nach allem, was ich bisher erlebt habe, ist die Wahrscheinlichkeit, daß der Mann sehr vermögend war, eher gering.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , ,

In „Frag den Bestatter“ findest Du meine Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind zum Teil Inhalte Dritter, die mich tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen. Es handelt sich also um meist nicht bearbeitete und nicht auf ihren Wahrheitsgehalt hin überprüfte Fragen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich. Ich mache mir die Aussagen nicht zu eigen.
Ich erteile Auskünfte ausschließlich aufgrund meiner Erfahrung und erbringe keine Rechts-, Steuer- und Medizinberatung.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 4. Mai 2016

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
turtle of doom
8 Jahre zuvor

Eine sehr entfernte Verwandte von mir war Kellnerin.

Bis sie eines Tages die Koffer gepackt hatte, um sich ungefähr in der Mitte Russlands niederzulassen, Deutsch zu unterrichten, und nie wieder zurückzukehren.

Ich stelle es mir als sehr spannend vor, ihr mal nachzuforschen…

DL2MCD
8 Jahre zuvor

Würde jemand, der vermögend ist, freiwillig nach Sibirien gehen? Und nicht eher ans kaspische Meer?

Bernd
8 Jahre zuvor

>> Hatte mein Vater vielleicht großes Vermögen und jemand dort
>> hat alles geerbt und wir gehen leer aus?

Hmmmm, hab nur ich immer Bauchschmerzen bei solchen Sätzen?

twl
8 Jahre zuvor

@Bernd: Weiß ich nicht. Aber ich wundere mich auch über die Prioritäten und den nicht vorhandenen Versuch, wenigstens Pietät vorzutäuschen…

rumpel
Reply to  twl
8 Jahre zuvor

@twl: Da braucht man sich nicht wundern. Zu dem Verstorbenen, der abgehauen ist und sich nicht mehr bei seiner Verwandtschaft gemeldet hat, besteht keine Beziehung. Zu Geld haben die Menschen immer irgendwie eine Beziehung 🙂

Christians Ex
8 Jahre zuvor

Könnte auch andersrum ausgehen: die örtliche Stelle, die die Bestattung übernommen hat, wird sich sehr über das plötzliche Auftauchen eines Bestattungspflichtigen freuen…

Josef
8 Jahre zuvor

Ich würde mich nicht auf ein großes Erbe versteifen, nachher ist man nur enttäuscht!




Rechtliches


7
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex