DIREKTKONTAKT

Allgemein

Umgekehrte Vogelbestattung

Zur Wachsleiche schreibt „bee“:

„Also Tom, ich muss mich doch sehr wundern. Gerade diese Verstorbene hätte sich doch sehr gut für einen Praxistest mit der Vogelbestattung angeboten.“

Ich möchte noch nicht zuviel verraten, aber ich werde demnächst in die Hauptstadt eines sehr weit südlich gelegenen Bundeslandes fahren, um an einem volkstümlichen Brauch teilzunehmen.
Dort zelebrieren in großen Zelten die Eingeborenen die umgekehrte tibetanische Vogelbestattung. Bei dieser Variante werden die Leichen von Vögeln den Menschen zum Fraß vorgeworfen.

Ich werde Bilder machen und berichten!

Das wird aber auch wieder nur etwas für Hartgesottene.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden

Allgemein

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Bestatterweblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen über 4.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 40 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: 28. Mai 2012 | Peter Wilhelm 28. Mai 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Michael Staehle
14 Jahre zuvor

Stimmt. Das Cannstatter Volksfest beginnt ja am 26. September …

buliwyf
14 Jahre zuvor

Ein Leichenbestatter auf der Wies’n, der Hähnchen ist.

sven
14 Jahre zuvor

Sag Bescheid wenn du vorbeikommst, ich wohn direkt um die Ecke dieser rituellen Bestattungsstätte. Die aufwendigen Maschinen, die den Teilnehmern dabei helfen sollen die umgekehrte Bestattung wieder rückgängig zu machen, sind auch schon fast fertig aufgebaut, die höchste blinkt bereits abends in den Nachthimmel um die Umgebung auf das zu erwartende vorzubereiten.

MiniMoppel
14 Jahre zuvor

Man hört sogar, dass diese armen Vögel vorher teilweise kremiert werden.
@buliwyf (2)
Ich stell mir grad vor, wie Tom das Wiesngelände betritt und plötzlich anfängt zu gackern, mit den Füßen scharrt und mit den angelegten Armen zuckt…

Christians Ex
14 Jahre zuvor

[quote]Ein Leichenbestatter auf der Wies’n, der Hähnchen ist.[/quote]
Also, ein Hähnchen sollte man dann lieber nicht sein… dem Vernehmen nach ist Tom groß und gut gemästet…

bee
14 Jahre zuvor

@5 Christians Ex:

Andererseits, wenn Tom sich mit dem gebackenen Gockel fotografieren lässt, kann hinterher wenigstens jeder sagen, dass er einen Riesenvogel hat 😉

Era
14 Jahre zuvor

Dann hoffen wir mal das du den „Wasn“ der „Wiesn“ vorziehst und das größere Volksfest besuchst….

dann hätte ich zumindest mal eine Möglichkeit den großen Tom kennenzulernen…

bellenoir
14 Jahre zuvor

Berichten zufolge bemerken die bis jetzt ahnungslosen Opfer noch nichts von Ihrem Schicksal, friedlich scharren sie ca. 30 km der südlichen Hauptstadt entfernt im Boden und essen dann und wann vielleicht Ihren letzten Wurm 🙂

Kara
14 Jahre zuvor

[QUOTE]

Andererseits, wenn Tom sich mit dem gebackenen Gockel fotografieren lässt, kann hinterher wenigstens jeder sagen, dass er einen Riesenvogel hat[/QUOTE]

Wer, der Gockel oder Tom?

Christina
14 Jahre zuvor

Falls Du nicht auf die Wies’n, sondern auf’n Wasen gehn solltest, würde ich auch gerne zu einem Bestatterweblog-Treffen kommen. 🙂

14 Jahre zuvor

Die Blogwiese hat doch zu einem Bloggertreffen in Stuttgart aufgerufen. Schließt Euch doch da an 😉

Ulando
14 Jahre zuvor

Tom und sich an einem Bloggertreffen beteiligen 🙂 Haha

Ich glaube wenn Tom zu einem Blogtreffen rufen würde, würde das größte Festzelt auf der Wiesn nicht reichen.

christian in wien
14 Jahre zuvor

viel spass auf dem oktoberfest in münchen! aber pass auf, um 23.00 uhr schmeissen die jeden gnadenlos raus, mit gewalt wenn es sein muss.

claude66
14 Jahre zuvor

Ich empfehle „Fest des Huhnes“ – mehr muß man nicht wissen:

http://www.youtube.com/watch?v=xgUlOPL_VEc
sowie
http://www.youtube.com/watch?v=ieRaqYq_8FE

MacKaber
14 Jahre zuvor

Dieses Rätsel war leicht.
Ich hätt noch ein Zimmer zur Ausnüchterung frei.
Und ab dem 1. NOCH nichts vor.

eulchen
14 Jahre zuvor

Bei uns steht so eine Hühnerbratbude am Bahnhof 🙂
Wir müssen dafür nicht ins „Ausland“ reisen.

Sebastian
14 Jahre zuvor

Es wäre wirklich nett, wenn du dich vorher „anmeldest“. Ein Bier springt sicher für dich raus…




Rechtliches


17
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content