DIREKTKONTAKT

Wie kann ich an die Urnen kommen? Darf ich Urnen ausgraben?

Von

Hallo,
mein Mann und meine Mutter sind eingeäschert worden. Ihre Urnen liegen auf zwei verschiedenen Friedhöfen. Diese liegen weit auseinander. Ich würde nun gerne die Urnen nach Hause holen und hier in unserem Garten beisetzen.
Sehen Sie da einen Weg?

Ich sehe keinen legalen Weg, um die Urnen vom Friedhof in ihren Garten zu bekommen.
Zwar werden die Bestimmungen für den Verbleib von Totenaschen allmählich gelockert (siehe Bremen), aber das gilt nicht für schon beigesetzte Urnen. Hier wiegt die Totenruhe schwerer als der Wunsch der Angehörigen. Die Behörden geben so gut wie nie ihre Zustimmung zur Ausgrabung einmal beigesetzter Urnen. Und wenn, dann müßte in weiten Teilen Deutschlands eine erneute Beisetzung auf einem Friedhof erfolgen.

Ein Beispiel hierzu:

Frau M. hat ihren Mann in einem kleinen Urnenreihengrab beisetzen lassen. 18 Jahre später läuft dieses ab und Frau M. schafft ein großes Familiengrab für sich und ihre Familie an. Die Urne ihres Mannes soll nun in das neue Grab umgebettet werden. Frau M. hätte gute Chancen, daß die Urne ausgegraben wird.

Nun könnte man argumentieren, daß zumindest im Falle Ihres Vaters die Ruhezeit bald oder schon abgelaufen ist.
Aber auch das zählt nicht. Selbst wenn der Verstorbene nach Ablauf der Mindestruhezeit als „weg“ gilt, sind die im Erdreich verbliebenen Reste immer noch durch die Totenruhe geschützt.

Jetzt könnte jemand auf die Idee kommen, bei Nacht und Nebel, oder in einem unbeobachteten Moment, die Urnen auszugraben. Dafür würde er mit einer dünnen Stange zuerst sondieren, wo sie genau liegen, und dann zum Spaten greifen. An die Grabungsstelle würde er dann eine Pflanze setzen. Nun könnte diese Person mit den Urnen machen, was sie möchte.

Davon kann ich aber nur abraten, das wäre illegal.

Als Alternative gehen manche hin und entnehmen Graberde aus den betroffenen Gräbern und füllen diese in eine Urne oder ein anderes Gefäß. Diese geweihte Erde, in der ja ein Verstorbener im übertragenen Sinne ruht, wird dann im Garten oder an beliebiger Stelle beigesetzt.


Peter Wilhelm 24. April 2017

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
15
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex