TV/Medien

Fernsehen

fernsehen-pixabay

Nur mal angenommen, einige Geschichten aus dem Bestatterweblog kämen ins Fernsehen.
Welche dürften Eurer Meinung auf gar keinen Fall fehlen?

Bildquellen:

    Werbung


    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    Keine Schlagwörter vorhanden

    In „TV / Medien“ veröffentliche ich Berichte über TV-Sendungen und Medienerwähnungen zum Thema Bestattungen.

    Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: 7. September 2015 | Peter Wilhelm 7. September 2015

    Lesen Sie doch auch:


    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    24 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare anzeigen
    Christian
    8 Jahre zuvor

    Den Namen der Geschichte habe ich leider vergessen.

    Es ging um einen reisenden Geschäftsmann der seine/n Angehörige/n bestatten wollte. Am Ende habt ihr ihm etwas Erde der Grabstelle mitgegeben. Er fragte so etwas wie: „Mama?“ und war sehr gerührt.

    Glückauf
    8 Jahre zuvor

    Röschen, es ist kalt, Günther, Fee (egal wie und ob sie endet.

    Mel
    8 Jahre zuvor

    Unbedingt der Günther, den hab ich beim Lesen schon als Film vor mir gesehen 🙂

    Winnie
    8 Jahre zuvor

    Henning

    8 Jahre zuvor
    Claudia
    8 Jahre zuvor

    Schneewittchen

    Xenaris
    8 Jahre zuvor

    Röschen und Kalli, das war eine der ersten Geschichten, die ich hier gelesen habe. Die Geschichte von Mucki, dem Goldhamster. Ich finde auch, einige kleine Randbemerkungen dürfen nicht fehlen, wie die um den Sarg „Keeenichsberch!“ den sonst keiner wollte aber einen alten Ostpreußen glücklich gemacht hat. Oder, was Sandy für eine Chaotin ist, die tagelang verschwindet und von der Polizei deswegen schon gar nicht mehr gesucht wird, dann aber als es darauf ankommt trotz 48-Stunden Schicht hochkonzentriert und professionell einen Verstorbenen herrichtet. Antonia, die sich so liebevoll um die Mutter mit dem verstorbenen Kind kümmert bis sie es loslassen kann, aber auf der anderen Seite hunderte Ordner mit „F“ anlegt, weil die alle „Firma“ heißen.

    Anja
    8 Jahre zuvor

    Uuuuh, da werfen doch wohl nicht große Ereignisse ihre Schatten?*hibbel*

    Finde bloß eine gute Crew mit Sandy und so, dann sind die Geschichten zweitrangig, sind ja fast alle super.

    Ich würde mich über Günni und die Fee ganz besonders freuen, die sind für mich am filmtauglichsten. Am besten mit Cliffhangern. So wie die Sendung mit der Maus. Zwischendurch immer mal eine Alltagstollpatschigkeit oder eine Lebensweisheit von Antonia(analog zu den Maus-Einspielern) und dann mit Lach- und Sachgeschichten/Cliffhangern dazwischen.

    Oh, das wäre so toll

    Olaf K.
    8 Jahre zuvor

    Spontan finde ich, die Geschichte „Da fahren die jetzt mal hin“ (von den Kindern, die abends „Drei Schnaps, drei Bier, das trinken wir“ ins Telefon plärren, soltle auf jeden Fall dabei sein. Ansonsten natürlich gaaaaanz viele von den tragikomischen Stories um Sandy, Antonia, Manni & Frau Büser…

    Jakob
    8 Jahre zuvor

    Günther und die schöne Geschichte von dem Außenseiter, dessen Name mir gerade nicht einfällt, der die Weihnachtskrippe renoviert hat und auf dessen Beerdigung die Weihnachtsgeschichte gelesen wurde.

    8 Jahre zuvor

    Kalli und Röschen!

    Chris
    8 Jahre zuvor

    Besetzung:

    Peter: Rainer Calmund
    Antonia: Hella von Sinnen
    Sandy: Lena Meyer-Landrut
    Frau Büser: Thekla-Carola Wied
    Manni: Martin Semmelrogge

    Frau Birnbaumer-N.: Claudia Roth
    und und und…

    Leo
    Reply to  Chris
    8 Jahre zuvor

    @Chris:
    HALLOOO?!
    Peter ist höchstens füllig, mehr nicht! *g*
    Und kennst du keine nicht-deutschen Schauspieler?
    Kuck mal nach Pauly Perette für Sandy..;o)

    Sollte die komplette Liste satirisch-ironischer Natur sein: mea culpa.

    Leo.

    Reply to  Leo
    8 Jahre zuvor

    @Leo: Mein immerwährender Dank sei Dir gewiss!
    Also Dietmar Bär lasse ich mir ja figurtechnisch noch gefallen, aber Herr Calmund ist schon heftigst weit von mir entfernt.

    Olaf K.
    Reply to  Peter Wilhelm
    8 Jahre zuvor

    @Peter Wilhelm: Herr Calmund ist Lichtjahre von Dir entfernt – sowohl figurtechnisch als auch vom Dialekt her… „Undertaker auf Rheinländisch“??? Nääää… da ist Dietmar Bär wirklich die bessere Wahl!

    Aber Pauly Perette als Sandy ist keine schlechte Idee 😉

    Mit meiner Dreherfahrung als Komparse bewerbe ich mich dann mal um die Rolle des Aushilfsfahrers… 😉

    Chris
    Reply to  Leo
    8 Jahre zuvor

    @Leo:

    …war natürlich nicht ernst gemeint 😉

    Anja
    Reply to  Leo
    8 Jahre zuvor

    @Leo:

    Uh ja. Pauly wäre tollo als Sandy.

    Und die Computertante von Criminal Minds sieht der Antonia in meinem Kopf ziemlich ähnlich. Also auch so vom ganzen Habitus.

    Und Bjarne Mädel ist mein Manni. Der Tatortreiniger ohne Bart und mit kurzen Haaren quasi. Nicht so erniemäßig. Eher wie im kleinen Mann. Oder ein bartloser Fabian Monasterios.

    Das Nüsselschwein ist die rothaarige aus „das Amt“ oder so (so ne Serie mit dem Chef von Sieben Tage sieben Köpfe).

    Und Bernd Stelter ist Tom. Ich könnte mir aber auch einen mh…sportlicheren Tom gut vorstellen mit Joshy Peters. Der liest in meinem Kopf nämlich immer die Geschichten alle vor.

    Mimi Fiedler ist die Gemüsefrau oder halt eine deutschsprachige Sandy. Dann fände ich aber einen Gemüsemann auch gar nicht so verkehrt. Nämlich den hochwohlgeborenen Merkelverehrer aus der heute-show.

    Frau Büser ist die Elisabeth aus GZSZ, die da ewig mitgespielt hat. Mit Lesebrille am Kettchen natürlich.

    Toms Frau die Freundin von Atze Schröder aus der Serie. Die kann auch nicht-Dummchen. Oder Gerburg Jahnke.

    hab ich wen vergessen?

    Iceflame
    8 Jahre zuvor

    Hoch hinaus
    alt, aber ich lese sie immer mal wieder gerne. Für mich die schönste Geschichte hier 🙂

    A scheene Leich
    8 Jahre zuvor

    Am Besten wäre es, die gesamten Geschichten zu verfilmen, könnte eine schöne und niveauvolle Serie daraus entstehen! Etwas, das ich ansonsten im täglichen Fernsehprogramm vermisse!

    petrus
    8 Jahre zuvor

    1. Sandy.
    2. Sandy.
    3. Sandy.

    in einer Nebenrollle (in der Rolle eines Bestatters) könnte Peter Wilhelm auftreten.

    Stiller Leser
    8 Jahre zuvor

    Die alte Geschichte im Elektromarkt… „Das ist eine Waschmaschine UND eine Geschirrspülmaschine, lassen sie sich von den Kollegen ja nichts anderes erzählen“

    wolle
    8 Jahre zuvor

    Eindeutig der parkrempler mit dem türkischen Transporter…..
    Das war ne geile Story… Zum schmunzeln…. Du mörder

    Das mo
    8 Jahre zuvor

    Rößchen und Kalli

    melancholia
    8 Jahre zuvor

    „Zwei Väter sind einer zuviel“ – das ist eine Deiner besten Geschichten.




    Rechtliches


    24
    0
    Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex