Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Hässlich? Wann ist jemand hässlich?

Von

Mal abgesehen davon, daß der Fragesteller eine deutlich gestörte Grundauffassung vom gesellschaftlichem Umgang miteinander zu haben scheint:
Wo ist eigentlich festgelegt, ab wann ein Mensch als „HÄSSLICH“ zu betrachten ist? Gibt es dafür eine DIN oder besser noch, eine APP?

Ich bin sowieso keiner von denen, die irgendwelchen Schönheitsidealen hinterher jagen oder gar diesen entsprechen. Das hat die Natur bei mir auch irgendwie nicht vorgesehen. Als Jüngling war ich wohl mal in den Augen der anderen recht hübsch, jedenfalls wurde mir das so gesagt und ich habe mich nie aus Verzweiflung in Parkanlagen auf die Lauer legen müssen …
Aber was ist eigentlich schön und wann ist jemand häßlich?

Grundsätzlich finde ich, daß jeder Mensch irgendetwas an sich hat, das schön ist. Das kann sein Gesicht sein, das kann seine Stimme seine, seine Augen oder sein Haar.
Nur ganz wenige Menschen, die mir begegnet sind, würde ich persönlich als abstoßend empfinden, weil sie von der Natur nun eben mit allen nur erdenklichen als unschön empfundenen Merkmalen ausgestattet worden sind.
Aber dennoch begegne ich diesen Menschen mit dem gleichen Respekt wie allen anderen.

Vor allem bei jungen Menschen ist mir aber aufgefallen, daß da ungeheuer viel Wert auf das Äußere gelegt wird und daß es als besonders toll empfunden wird, wenn man einer gewissen Schablone entspricht.
Wenn ich meine Tochter von der Schule abhole und die anderen Mädchen aus dem Schulgebäude strömen sehe, fällt mir immer wieder auf, daß viele von denen absolut gleich auszusehen versuchen.
Schaue ich Klassenfotos von vor 40 Jahren an, dann war das früher bei uns anders.

Bei mir kann ein Mensch häßlich werden, wenn er sich selbst häßlich macht. Etwa wenn ein Mensch sich durch Alkohol zu einem brabbelnden Sabberfrosch macht und permanent sinnlose Worthülsen absondert.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 8. Juli 2014


10 Kommentare von 141329.

  1. Viele Menschen,vor allem junge sind da so schnell mit ihrem Urteil,bei einigen sogar so extrem,daß jeder,der zu viel wiegt,der alt ist,o.ä.als häßlich abgestempelt wird.Ich kenne das von meinen Brüdern.Meiner Meinung nach ist das einfach nur oberflächlig und unreif…Es gibt Menschen,wo auch ich denke,daß der/die häßlich ist,aber das sind Ausnahmen und da schwingt dann meist negative Ausstrahlung,Antipathie,Abneigung mit…z.Bsp. ich habe einen älteren Herren vor Augen,der wirkt auf mich so,als wäre er ein wiederlicher Lüstling und pervers und steht auf kleine Mädchen-der wirkt auf mich in seinem Gesamtbild,seiner Ausstrahlung häßlich-vielleicht tue ich ihm unrecht und bei näherem Kennenlernen würde mein Bild von ihm kippen…
    Alte Menschen kann ich nicht häßlich finden,außer halt da ist son Lustgreis dabei,aber die normalen,alten Menschen-ich finde die sogar richtig knuffig,je älter die werden.
    Ich muß an eine Frau denken,sie war 99,sehr durcheinander,dement,sie lief immer weinerlich durch die Flure der Seniorentagesstätte und wirkte immer unglücklich,orientierungslos.Sie hatte extrem viele Falten und hängende Haut-sah aber sehr knuffig damit daus.Eines Tages haben wir eine Feier organisiert,wo wir Pflegekräfte mit den Demenzkranken getanzt haben-diese Frau war wie umgewandelt.Sie strahlte,sie trippelte nicht mehr,sondern machte grazile Bewegungen zur Musik,der Glanz der Augen,ich hätte weinen können-diese Frau,ich kann mir vorstellen,daß sie ein wunderschönes,junges Mädchen war-diese Schönheit,die strahlte sie regelrecht aus…sie war in dem Moment einmal glücklich und so schön von der Ausstrahlung her,ich hätte den Moment am liebsten angehalten.Es ist viele Jahre her und ich muß oft noch an die Frau denken,weil sie mir sooo entsetzlich leid tat,sie war wie ein kleines Kind,das nach seiner Mama sucht und nicht findet-es tat im Herzen weh,umso schöner ihr lächeln und strahlen der ugen und die innere Ruhe…

  2. „Vor allem bei jungen Menschen ist mir aber aufgefallen, daß da ungeheuer viel Wert auf das Äußere gelegt wird und daß es als besonders toll empfunden wird, wenn man einer gewissen Schablone entspricht.“

    Mein Eindruck ist aber auch, dass das von den Alten (>35) so vorgelebt wird. Wenn ein Karl Lagerfeld (z.b) Mode macht und „alle“ diese Mode toll finden und es dann heißt „so sollten Männer/Frauen“ aussehen, dann wird das halt so …

    Schön ist das, was die Gesellschaft für schön hält – und das bringt sie ihrer Jugend dann bei und die Jugend lernt das dann so. Das Jungvolk ist quasi am Ende der Kette und hält so dem Rest einen Spiegel vor …

  3. Das mit der Schablone gefällt mir…
    Es ist doch so, dass die Medien manipulieren. Es wird, gerne mit Hilfe von Photoshop, gezeigt, was gefälligst als schön zu empfinden ist. Und nur wer SO aussieht, hat sich gut zu fühlen, weil nur wer schön ist darf das. Und nur wer schön ist, ist auch erfolgreich, logisch.
    Wo kommt denn der Schlankheitswahn her? Die Optik vieler Menschen ist total verbogen, Menschen mit normaler Figur werden als dick empfunden und fühlen sich selbst auch als zu dick. Außerdem muss der Rubel rollen.
    Fettabsaugen, Falten wegzurren, davon etwas weg und hiervon etwas mehr. Mittlerweile auch schon an den intimsten Stellen.
    PS: Karl Lagerfeld hat ein Rad ab, aber sowas von :-)

    • Japp und das schlimme ist ja das es eben nicht nur die „jungen“ Menschen sind. Alle meine Freundinen sind auf dauer Diät und magern immer mehr ab :( früher ist man mal mit allen Weibern essen gegangen das geht gar nicht mehr, weil die alle nicht mehr essen….tja und da die alle Kinder haben lernen die das dann gleich. Ehrlich? Dann bin ich lieber 10 kg zu Fett aber habe spaß am Leben. Ich habe übrigens ne 38 Kleidergröße ;) aber meine Freundinen sagen wirklich das ich gut 10 kg zu viel habe :D

      • Kirsche, NEIN!!!!:-))))) Du wagst es, aus der Reihe zu tanzen. Du fühlst dich gut mit 10 Kg zuviel drauf? So was darf nicht sein, du rebellierst!! :-)
        Mach weiter so!

  4. Obwohl ich von „Moden“ ect. gar nix halte – den good old Lagerfeld halte ich schon für ganz cool.

    Nach Heidi Klumpp gefragt sagte er einst im Interview: „Wer ist das? – Die kenne ich nicht – was – Topmodel soll die sein?“

    Solange aber die Jugend immer noch zu DSDS und Klumpps „Topmodel“ läuft, kann man ihnen auch ned mehr helfen :-(

  5. „Schaue ich Klassenfotos von vor 40 Jahren an, dann war das früher bei uns anders.“

    Tja, früher war alles besser – sogar die Zukunft! ;)

    Wenn ich mich an mein tolles Früher-wa-alles-besser zurück denke, dann kann ich mich ganz genau daran erinnern, dass die Jugendlichen (also auch) ich sehr wohl irgenwelchen (Schönheits-)Idealen nachgeeifert haben. Nur waren dies eben andere Ideale bzw. Schablonen.

    Ich bin jetzt nicht der Jüngste, aber wenn ich immer diese Sätze, die mit „Früher“ beginnen höre, dann hoffe ich inständig, dass ich niemals einen Satz so beginne …

  6. „Hässlich will ich für euch sein
    Und wie ein böser Traum
    Der euch nicht nur des Nachts besucht
    Und ihr entkommt ihm kaum
    Der Spiegel eures Innern
    Ihr wisst es nur noch nicht
    Ich zeig euch eure Seele
    In meinem hässlichen Gesicht“
    (Refrain aus dem Song „Hässlich“ der Band ASP)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys