Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Lesung in Freudenberg

Es war wirklich eine Freude vor diesem Publikum lesen zu dürfen.
Mittlerweile bin ich vor solchen Auftritten nur noch minder aufgeregt und gehe entspannt und gelassen zu solchen Veranstaltungen. Vielleicht ist das der Grund, warum es mir so scheint, als ob die Lesungen immer erfolgreicher und auch für das Publikum schöner werden.
Seit einiger Zeit bin ich außerdem dazu übergegangen, nicht mehr ausschließlich vorzulesen, sondern vorab und zwischendurch auch ein wenig zu plaudern.

ruheforst22092014small

Der Zuspruch ist eigentlich bei jeder Lesung immer da und immer gut, aber dieses Mal habe ich erstaunlich viele Mails und Facebook-Nachrichten bekommen, wie gut es den Teilnehmern gefallen hat.

Übrigens: Auch Bestatterweblog-Leser Christian, mit dem ich mich etwas länger und sehr nett unterhalten konnte, hatte den Weg nach Freudenberg gefunden.
Ich schreibe ja immer, auch bei firmeninternen und nicht öffentlichen Lesungen, den Kontakt dazu.
Man sieht, es kann sich durchaus lohnen, einfach mal zu fragen.
Normalerweise müßte immer noch für einen oder zwei ein Plätzchen zu finden sein.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 24. September 2014


2 Kommentare von 140978.

  1. Hallo, Herr Wilhelm,

    ich war unter den Gästen und muss sagen, dass ich begeistert war und noch bin.
    Bislang hatte ich gelegentlich mal einen Blick ins Blog geworfen und die eine oder andere Geschichte verfolgt.
    Aber dieser Leseabend hat mir und meiner Frau wunderbar gefallen. Wenn Sie einen Raum betreten, ist der Raum voll, soviel Charisma versprühen sie.

    Ihre Geschichten haben uns ergriffen und auch herzlich lachen lassen.
    Es war einfach wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys