DIREKTKONTAKT

Nekrolog

Rosi Mittermaier ist gestorben

Rosa Katharina „Rosi“ Mittermaier-Neureuther (* 5. August 1950 in München; † 4. Januar 2023 in Garmisch-Partenkirchen) war eine deutsche Skirennläuferin.

Nach neun Jahren im Alpinen Skiweltcup gewann sie bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck zwei Goldmedaillen in der Abfahrt und im Slalom sowie die Silbermedaille im Riesenslalom. Im selben Winter entschied sie die Gesamtwertung des Weltcups für sich und beendete anschließend ihre aktive Laufbahn.

Auch nach ihrem Karriereende blieb Mittermaier populär und als Werbeträgerin, Sportbotschafterin sowie Sachbuchautorin gemeinsam mit ihrem Ehemann Christian Neureuther in den Medien präsent. Sie trug den Beinamen Gold-Rosi und wurde als erste Wintersportlerin im April 2006 in die neugegründete Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen.

Rosi Mittermaier starb nach schwerer Erkrankung im Januar 2023 im Alter von 72 Jahren in Garmisch-Partenkirchen.

BILDQUELLEN

  • Rosi_Mittermaier_2_(cropped): Von blu-news.org - Rosi Mittermaier, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=43427441
Hinweis

Im „Nekrolog“ melde ich aktuelle Sterbefälle von Prominenten. Die Meldungen sind "Zwei-Quellen-verifiziert". Dennoch bleiben Irrtümer vorbehalten.
Du kannst beitragen, indem Du selbst eine Meldung abgibst. Einfach das Kontaktformular nutzen.
Der Nekrolog erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich melde nicht jeden Sterbefall. Wenn Dir jemand fehlt: Meldung abgeben!


Lesezeit ca.: 50 Sekunden - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 5. Januar 2023

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Sylvia Verdier-Rudolf
27 Tage zuvor

Eine fröhlich wirkende, angenehme und zufriedene Frau. Es tut mir leid für die Familie, sie war sicherlich ein wichtiger Mittelpumkt




Rechtliches


2
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content