Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben (84) gestorben

Der langjährige „Tagesschau“-Sprecher Wilhelm Wieben ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Das teilte die ARD mit. Wieben präsentierte 25 Jahre lang die Nachrichtensendung und war eines der bekanntesten Gesichter der „Tagesschau“. Seinen letzten Einsatz als Sprecher hatte er am 24. Juni 1998.

Wieben arbeitete bereits seit 1966 in der Redaktion der “Tagesschau”, seinen ersten Einsatz als Sprecher hatte er 1973. Die 20-Uhr-Ausgabe präsentierte er erstmals am 5. Mai 1974. Geboren wurde Wieben 1935 in Hennstedt in Schleswig-Holstein. Anfang der 1960er-Jahre begann er als Fernsehansager beim damaligen Sender Freies Berlin.

Wieben schrieb auch Bücher auf Plattdeutsch und sprach Hörbucher ein.

Bild: Von Foto: Udo Grimberg, Lizenz: Creative Commons by-sa-3.0 de, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11048484

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 13. Juni 2019


1 Kommentar von 140685.

  1. Er war sehr sympatisch, wieder ein vertrautes Gesicht weniger!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys