Verkettung

Ich höre ja manchmal Geschichten, da schüttele ich hinterher nur mit dem Kopf.
Aber das hier schlägt dem Fass die Krone ins Gesäß:

Angefangen hat alles mit einer Fahrt zum Supermarkt. Unterwegs kommt der Fahrer auf die Idee, sich eine Zigarette anzuzünden. Da sein Feuerzeug nicht richtig funktionierte, warf er die Zigarette wütend nach hinten in den Laderaum seines Kombis.
Leider hat das Feuerzeug aber gerade genug funktioniert, daß ein Eckchen der Zigarette doch etwas brannte.

Der Mann hat aber nicht bemerkt, daß die Kippe vor sich hin schmorte und ging im Supermarkt eine Kleinigkeit einkaufen.

Als er nach wenigen Minuten zurückkam, waren gerade fremde Leute dabei, die Scheiben seines Autos einzuschlagen. Sie hatten die Rauchentwicklung von der mittlerweile schmorenden Fahrzeuginnenverkleidung bemerkt und wollten den in einem Hundekäfig gesicherten Schäferhund retten.

Als es endlich gelang, den Hund zu befreien, war auch jemand mit einem Feuerlöscher zur Stelle und konnte den Schwelbrand wirkungsvoll bekämpfen. Der soeben befreite Hund soll durch das Zischen des Feuerlöschers so erschreckt worden sein, daß er losspurtete und quer über eine vielbefahrene Straße lief. Beim Versuch, dem Tier hinterher zu eilen, wurde der hier in Rede stehende Mann dann von einem Motorroller angefahren, konnte sich aber wieder hochrappeln und wollte dem Hund weiter hinterherlaufen, wurde dann aber schließlich von einem Brotlaster überfahren.

Jetzt liegt er in einem schmucklosen Fichtensarg und wird ins Krematorium geschoben.
Auch Kollege Bauer, der mit diesem Sterbefall betraut ist, schüttelt über den Hergang den Kopf.
Er sagt lapidar: „Rauchen ist eben doch ungesund.“

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 4. Juli 2008
  • 27 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

27 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Wieso soll das Darwin Award verdächtig sein???
    Die Darwin Awards werden für die Leute vergeben, die sich auf innovativ schwachsinnige Art und Weise aus dem Genpool entfernen.
    Ich sehe da weder eine innovative Art sich aus dem Genpool zu entfernen noch eine schwachsinnige Art sich aus dem Genpool zu entfernen…

  2. Konsequenterweise müsste man aus dem Fall aber nicht nur ableiten, dass Rauchen ungesund ist, sondern auch, dass Brot tödlich sein kann.

  3. smoking kills…

    Tragische Geschichte aber wie kommt man darauf eine Kippe auf den Rücksitz zu werfen anstatt ausm Fenster?

  4. Das ist schlicht Dummheit. Tragische Dummheit, aber eben Dummheit. Und die wirkt sich in unserer heutigen Welt, die zwar nicht mehr voller natürlicher Gefahren ist, aber dafür eben technische Gefahren aufweist, immer noch fatal aus.

  5. Da war dann noch die Geschichte von dem VW-Käfer-Fahrer, dessen durch das offene Ausstell-Fensterchen geschnickte Kippe durch das offene Fenster an der Rückbank wieder hereinschneite, um dem Benzinkanister ein bisschen Gesellschaft zu leisten. Das kommt davon, wenn man seinen Aschenbecher schonen will.

  6. Hier in der Nähe ist gestern oder so jemand von seinem Wohnmobil erschlagen worden, weil er es zum reparieren auf eine selbstgebastelte Rampe gestellt hat und die dann leider zusammengebrochen ist, als er unter dem Wohnmobil lag. Tragisch, aber ein typischer Fall von: Vielleicht hätte er jemanden fragen sollen, der sich mit sowas auskennt….

    Gruss
    S.

  7. Ein atypischer Kausalverlauf.
    Die Zigarette war zwar möglicherweise kausal dafür, aber dies ist nicht mehr objektiv zurechenbar!
    Denn Dritte haben in den Kausalverlauf eingegriffen (Feuerlöscher!), so dass er atypisch verliefe.

  8. Ob der Verstorbene wohl Kinder hatte? Wenn ja ist die Frage mit dem Darwin Award nämlich hinfällig. Und ob er sich qualifiziert hängt zu großen Teilen davon ab, wie gut die Geschichte erzählt wird. Toms Weise reicht völlig aus.

  9. Dbei weiß doch jedes Kind, dass man Entstehungsbrände bei Autos nicht löscht, sondern das den Fachleuten von der Feuerwehr überlassen soll, wegen der Versicherung.

  10. Schon vor vielen Jahren fing eine schöne Geschichte von Dieter Hallervorden an mit den Worten „Die Kuh Elsa ist tot..“ ;-)

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.