Was ein Tag

Der heutige Tag hatte es in sich wie sonst nur eine ganze Woche. Ist manchmal so.
Zunächst viel Rödelei im Betrieb, dann die Sache mit unserer Freundin, und am Ende des Tages noch ein Hammer.
Der Vermieter einer unserer Filialen hat das Haus seinem Sohn überschrieben und der hat nichts Besseres zu tun, als uns eine Kündigung zu schreiben. Der Sohn hat einen Installationsbetrieb und will da eine Waschbecken- und Badewannenausstellung reinmachen.

Nun ja, viel steht nicht in der Filiale, aber Arbeit macht das Ganze trotzdem. Vor allem aber haben wir die Adresse auch auf allen Drucksachen mit drauf und können dann so manches erneuern.

Und als ob das alles noch nicht reicht, hält mich doch tatsächlich heute Abend die XO)!GDZZZAHAHAA äh, Polizei an und drückt mir eine Mängelkarte in die Hand, weil ein so’n doofes Licht am Auto nicht geht…

„Haben Sie denn nicht vorschriftsmäßig vor Antritt der Fahrt geprüft, ob alles geht?“

Scheißblöde Frage und dennoch antwortet man brav: „Da ging es noch! Muß eben erst kaputtgegangen sein.“

Nee, ist klar, es macht sich ja auch wirklich jeder zum Goofy und hüpft am hellichten Tag um sein Auto um die Lampen zu überprüfen.

Mann, Mann, Mann…

Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 1. September 2008
  • 13 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

13 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. Manchmal sollte man denen erzählen, unter was für Bedingungen man deren Gelaber grad erträgt, aber dann heißt es wahrscheinlich noch, dann sollte man nicht Auto fahren, weil man sich nicht konzentrieren könnte…

  2. Gespräch mit dem Engel

    Ein Geräusch in der Luft,
    wie von großen Maschinen:
    „Sagen Sie mal – läßt sich das nicht abstellen?“
    „Damit kann ich leider nicht dienen.

    Das ist das Stöhnen Gottes
    beim Betrachten seiner Welten.
    Das heißt: Manchmal lacht er auch über sie.
    Aber selten.“

    [size=8][i]Robert Gernhardt[/i][/size]

  3. Zuerst mein Beileid, Tom. Es ist immer schwer, einen Menschen zu verlieren, den man gekannt und gemocht hat ;-(

    Zu diesem Beitrag: dieser Polizist hätte wohl eine MPU nötig… ;-)

  4. manchmal ist man froh wenn die gesellschaftlich akzeptierte zeit zum zubett gehen erreicht ist =/
    ansonsten hilft an solchen tagen immer „blood on the tracks“ von bob dylan, mein soundtrack album zu „uaarrghghhhh“

    auf dass es morgen besser wird ;)

  5. Ja die liebe Polizei … Als Privatmann darfste deinen Bierkasten freihändig aufm Dach spazieren fahren. Keiner sagt da was. Erst wenn was passiert ist bekommst den Rüffel.

    Aber als gewerblicher (Kraft)Fahrer, da musst du vor Fahrtantritt das Fahrzeug und die Ladung kontrollieren und wenn dann doch etwas nicht so 2753%ig stimmt wirste vollgelabert mit allem was hätte passieren können. Naja … das wird sich wohl nie ändern, denn eigentlich müssten da die gesetzevorschlagenden Gehirnamputierten mal den job einer Paketzustellerin machen.

    Morgen wird alles anders … zumindest das ist sicher. Ob besser … hoffen wir es einfach.

  6. Ich find das mit der Mängelkarte schon in Ordnung. Die Leuchten kann man ja selber total einfach kontrollieren: wenn man nämlich abends an der roten Ampel vor nem Schaufenster warten muss, sieht man seine eigenen Lampen. Oder auch beim Ausparken vor’m Supermarkt. Alternativ kann man sich auch nen kleinen Spiegel in die Garage einbauen (der verhindert dann bei Frauen auch Rempler gegen die Betonwand *ggg*).

  7. Tjaja, die Polizei, dein unerreichbarer Helfer. Jedenfalls wollte ich letztens wirklich das Risiko eines Anrufs bei der Polizei eingehen, also: 110… Klingelzeichen… eine Minute spaeter dann: Besetztzeichen.

    War vielleicht besser so, wer weiss, was mich sonst erwartet haette. Erkennungsdienstliche Behandlung wegen offensichtlichem Denunziantentum, weil ich Samstag nach um halb zwoelf die groehlenden Saeufer im Hinterhof loswerden wollte oder so.

  8. Als Laternenparker wird das Anbringen von Spiegeln deutlich schwerer.
    Eigentlich sollte man sein Auto tatsächlich vor jeder Fahrt kontrollieren. Mir wurden mal Glas und sämtliche Birnen an einem Auto gestohlen. Ich hab’s erst beim Blinken bemerkt.

  9. ach Tom, Du hast’s wirklich schwer
    .. und die gesamte Welt ist gegen Dich
    Mein tief empfundenes Mitleid ;-)
    Liebe Grüsse aus Frankfurt am Main
    Hajo

  10. Wenn der Vertragspartner auf der Vermieterseite wechselt, gehen die Verträge an den neuen Eigentümer über.

    Wenn Sie also einen befristeten Vertrag habe, was ich bei einem Gewerbemietvertrag annehme, kann der neue Eigentümer erst nach Ende der Laufzeit den Vertrag kündigen.

    Handelt es sich um einen unbefristeten Vertrag, gelten die Fristen des Vertrags oder die gesetzlichen (spätestens am dritten Werktag eines
    Quartals für den Ablauf des nächsten
    Quartals).

  11. Nun ja, wer die Verkehrssicherheit seines Autos *nicht* kontrolliert, sei es Beleuchtung, seien es die Bremsen, nimmt dann eben bewußt in Kauf, für eventuelle Mängel zu haften. Auch dann, wenn’s dann keine Mängelkarte, sondern einen Unfall gibt. :)

    Insofern ist ein wenn auch nicht vor jeder Fahrt stattfindender, aber doch regelmäßiger Test eigentlich eine gute Idee …

  12. Boah, also ich möchte echt mal bei allen tollen Mängelkartenbefürwortern
    hier nachschauen, ob alles am „Gefährt“ in Ordnung ist.
    Lampen
    Reifen
    kompletter Verbandskasten mit „nicht abgelaufenem“ Verfallsdatum
    Warnkreuz
    Warnweste
    Ersatzbrille im Auto falls eingetragener Brillenträger
    etc.
    1 Mangel findet man bei jedem

    Mein Wagen war 1 Woche in der Werkstatt, wegen Lampenwechsel!
    Bei meinem nagelneuen Audi muss man die komplette Vorderlampe herausmontieren
    mit Spezialwerkzeug um einen Lampenwechsel zu machen.
    Was ein Glück ging das ganze auf Kulanz, weil defekte Lampen bei einem
    2 Wochen altem Auto ist nicht drin. nönönö

  13. @x: Lieber keinen Spiegel an der Garagenrückwand. Wenn ich da besoffen einparke, ist wenigstens nur mein Auto kaputt und nicht zwei.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.