Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Kasseler Hauptfriedhof: Droht Totengräbern Gefahr durch Blindgänger?

Bis zu 25 Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegen auf dem Kasseler Hauptfriedhof. Friedhofschef Jürgen Rehs fordert nun, dass gehandelt wird. Er macht sich Sorgen um seine Mitarbeiter.

Erst im Juli und September dieses Jahres wurden Teile der Kasseler Innenstadt evakuiert, weil bei Bauarbeiten an der Westendstraße und an der Fünffensterstraße Sprengbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden waren. Experten des Kampfmittelräumdienstes mussten die Blindgänger entschärfen. Bis zu 25 solcher nicht detonierten Bomben könnten im Erdreich des Kasseler Hauptfriedhofs in der Nordstadt liegen.

gefunden von Peter B. auf hna.de

PDF erzeugen
Peter Wilhelm13. November 2018

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys