Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Wir mehdornen jetzt

Von

Wenn das alle können, können wir das auch:

Sarg geschenkt! (1)

Sie erhalten Ihren Sarg kostenlos und buchen lediglich dazu:
-Bedienzuschlag 187,- Euro
-Zuschlag für ausgedruckte Rechnung 122,- Euro
-30 Minuten Trauerfeier á 9,99 Euro = 299,70 Euro (2)
-CO2-Gebühr 111,- Euro
-Feinstaubgebühr 181,- Euro

Wer seine Bestattung im Internet bucht, erhält 10% Rabatt auf die genannten Preise.
Senioren mit Coffin-Card 50 bekommen 50% Nachlass.

Sie können auch das RAMBA-Abo abschließen (dreimal pro Woche sterben zu 499,- Euro) oder Sie buchen das RAMBA-ZAMBA-Super-Abo mit Sterben ohne Limit (löst ab 1.10.2008 unsere Sterbe-Flatrate ab!).

1) Sarg geschenkt bedeutet: Sie erhalten einen Sarg kostenlos, wenn Sie 724 Särge innerhalb eines Jahres bei uns kaufen. Der günstigste Sarg ist dann für Sie kostenlos. Diese Aktion kann nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden und gilt nicht, wenn Sie in den vergangenen sechs Monaten bereits einmal gestorben sind.

2) Der Preis von 9,99 Euro pro Minute gilt nur wenn der Sterbefall mittwochs zwischen 00.00 Uhr und 00:05 Uhr eintritt, ansonsten feiern wir sie zur günstigen Gebühr von nur 19,99 Euro/Minute.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm 28. Mai 2012


18 Kommentare von 141354.

  1. Du hast vergessen: Verspätungen in Abholung, Trauerfeier und Beisetzung bis 30 Minuten sind tolerabel, danach gibts Taxigutscheine zur weiteren Beisetzung. Gilt nur im Fernverkehr. Ein einmal gebuchter Sterbevorgang kann bis 14tage vor Abholung storniert werden mit 10% Rückzahlung der Sterbesumme. Im Nahsterben ist dies alles nicht möglich. Eine Abweichung vom einmalig gesetzten Sterbetermin ist nicht möglich, der Sterbebescheid verliert bei anderer Sterbezeit seine gültigkeit, egal wer dran schuld ist, dass der Tod nicht wie gewünscht Eintritt. Ausnahmen hiervon müssen vom Servicepoint mit Warteschlangen von mindestens 12 Dutzend Toten genehmigt werden

  2. So manche Firmen schießen sich mit ihren Angeboten ins Bein. Gerade die Kommunikationszugangsanbieter – Ramba-Abo soll wohl nicht zufällig an Klingeltöne erinnern. Ich bin jedenfalls nicht bereit auch nur eine Sekunde mit der Durchsicht von einschränkenden *-Fußnoten zu verschwenden und alle solche Angebote landen daher ungelesen in Ablage Rund.

  3. Der Erklärungsversuch des Herrn Mehdorn lässt mich vermuten, dass er beabsichtigt, seinen Vornamen von „Bahnchef“ zu „Tante Emma“ zu ändern.

  4. Der Mehdorn – resp. andere Verantwortliche bei der Bahn – hat sie einfach nicht mehr alle. Es hat sich schon bei der Verhandlung mit den Lokführern gezeigt, dass der komplett unfähig ist und von Kommunikation und BWL keinerlei Ahnung hat. Wie man einen so vorhersehbaren und vollkommen unsinnigen GAU mit dem Bedienzuschlag provozieren kann ist mir ein Rätsel. Die schlauen Leute hätten alle Tickets nochmals ein paar Prozent teuerer machen sollen und Bestellungen übers Internet rabattieren. Dann merkt der Kunde den Beschiss wenigstens nicht so leicht…

  5. Na, ist doch ein faires Angebot!

    Pietät Eichenlaub berechnet noch eine Pauschale für Telefon/Fax und Porto von EUR 19,99 und neuerdings auch einen Energiekostenzuschlag von EUR 59,99 beim ‚Cool and Quiet‘-Paket (Lagerung der Toten im Kühlhaus des örtlichen Döner-Produzenten). Bucht man die Sparvariante der Leichen-Lagerung im ungekühlten Hochregallager, dann werden nur EUR 29,99 berechnet (‚Hot and Easy‘-Paket).

  6. Wenn Sie im Mitglied einer Sterbekasse sind, erhalten sie die doppelte Zahl an Sammelpunkten.
    Die Sammelpunkte der GO HOME Clubmitglieder verfallen nicht automatisch nach drei Jahren.
    Der neue Prämienkatalog ist bei den mitwirkenden Servicebetrieben erhältlich.
    Neben Bestatteruhren, prächtigen Sarggriffen für den Wohnzimmerschrank,aufwändig gestalteten Automodellen und stilvollen Blumenvasen haben wir wieder viele praktische Artikel zusammengestellt.
    Punktesammeln kann so lukrativ sein. Für 999 Punkte und 1€ Zuzahlung erhalten Sie bereits ein Sozialbegräbnis, für 19990 Punkte und 10€ ein prunkvolles Event.
    NEU: Übernehmen Sie Patenschaften für Bestattungen in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis.
    Für jede Bestattung, die Sie uns als Mitglied vermitteln, erhalten Sie die volle Punktezahl und den 25% Mitgliederrabatt.
    Die Rechnungen buchen wir dann bei Ihnen von dem bei uns bekannten Konto jeweils zum 1. des Monats, der dem der Bestattung folgt ab.

  7. Ich glaub, der Mehdorn liest auch hier im Blog. Hab eben gerade im Radio gehört, dass er es jetzt genau so machen will, wie Peter vorgeschlagen hat…

  8. Vergesst nicht:

    – ehhpai-Sterbespecial: 1000 Tickets mit je 2 Einzelfahrten (diesmal nur eine Richtung: Jenseits) zu je 66 Euro.
    (Einzulösen von August bis Oktober, Ausnahme am 31.Oktober da fährt man mit dem Besenstil)

    – Am Automaten entfallen die Wartegebühren fürs Schalterpersonal

    – Rundreisen sind NICHT gestattet

    – Umsteigen auf einen schnelleren Expressweg ins Jenseits auch nicht möglich – Bindung

    usw..

  9. Wie wär´s mit feet&more-Punkte sammeln:
    – für jedes mal six feet under, gibts 100 feet&more-Punkte, für 10.000 Punkte darf einmal umsonst gestorben werden (mit Zuzahlung von 450,- € ein Tod erster Klasse, zum Beispiel Herzstillstand beim Geschlechtsverkehr), sonst zweiter Klasse (Verkehrsunfall, Schlägerei)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys