DIREKTKONTAKT

Nekrolog

Wolfgang Penk ist gestorben

Wolfgang Penk verstorben

Wolfgang Penk (* 3. April 1938 in Berlin; † 18. Januar 2023 in Bad Zwischenahn) war ein deutscher Fernsehproduzent. Penk war zwölf Jahre Unterhaltungschef des ZDF.

Der gebürtige Berliner gehörte zu den Männern der ersten Stunde beim ZDF. Bis 1967 begleitete er den damals neuen Sender als Produktionsassistent für öffentliche Veranstaltungen und Shows.
Als Abteilungsleiter des Südwestfunk Baden-Baden hob er Sendungen wie „Die Montagsmaler“ mit Frank Elstner und „Auf Los geht’s los“ mit Joachim Fuchsberger aus der Taufe.

Beim ZDF entwickelte er später Europas erfolgreichste Fernsehshow „Wetten, dass..?“ und entdeckte und förderte Talente wie Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Frank Elstner. Auch Produktionen im Fiction-Bereich wie „Ich heirate eine Familie“, „Das Erbe der Guldenburgs“, „Die Schwarzwaldklinik“ und „Das Traumschiff“ entstanden unter seiner Verantwortung.

Gemeinsam mit dem Musikproduzenten Peter Meisel und Annette Humpe entdeckte und produzierte er „Die Prinzen“.

Zuletzt war Wolfgang Penk Inhaber der Wolfgang Penk TV-Productions GmbH. Als unabhängiger Showanbieter produzierte er Sendungen für alle großen deutschen Sender, u. a. Formate wie „Ein Herz für Kinder“, „Das Festival des Deutschen Schlagers“, „Aber hallo!“, „Die große Sat.1-Silvestershow“, „Wünsche werden wahr“, „Wellness-TV“ und die Neuauflagen von „Dalli Dalli“ und „Einer wird gewinnen“. Des Weiteren produzierte Wolfgang Penk mehrfach den Medienpreis „Das Goldene Kabel“.

Wolfgang Penk wurde mit weit mehr als 100 Gold- und Platinschallplatten geehrt. Zudem erhielt er die Goldene Kamera, den „Bambi“, den „Telestar“ und wurde mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

aus Wikipedia „Wolfgang Penk“

BILDQUELLEN

  • export-pexels-rene asmussen-small: pixabay
Hinweis

Im „Nekrolog“ melde ich aktuelle Sterbefälle von Prominenten. Die Meldungen sind "Zwei-Quellen-verifiziert". Dennoch bleiben Irrtümer vorbehalten.
Du kannst beitragen, indem Du selbst eine Meldung abgibst. Einfach das Kontaktformular nutzen.
Der Nekrolog erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich melde nicht jeden Sterbefall. Wenn Dir jemand fehlt: Meldung abgeben!


Lesezeit ca.: 2 Minuten - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 19. Januar 2023

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen



Rechtliches


0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex
Skip to content