Belastung

Ha, Bestatter ist doch easy. Das könnt ich auch. Kiste auf, Toten rein, abkassieren.

Das sagen viele.


Fehler durch Lektorin Anya bereinigt.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm6. April 2016

5 Kommentare von 138685.

  1. Wenn sogar die Notärztin bei dem Anblick weinend zusammengebrochen ist, möchte ich mir das Bild wirklich nicht vorstellen müssen.

    Die sind normalerweise einiges gewohnt.

  2. Diese Leute werden nicht alt im Job. wenn sie den ersten oder zweiten aussergewöhnlichen Toten haben, legen sie sich einen Schutzpanzer aus Sarkasmus um, um ihre Belastung zu verdecken. Oder sie kündigen bald unter Angaben anderer Gründe. Nur nichts anmerken lassen.
    An der Erinnerung nagen sie noch länger.

  3. *liest Artikel*
    Uns ist im Militär eimal fast das Gleiche begegnet wenn auch das Gefährt nicht ganz so schwer war das man von zerquetscht reden könnte. Zu schwer als das wir um ihn hätten retten können war’s trotzdem und schwer genug um ihn zu töten auch… Er sah immer noch recht intakt aus und ich möcht mir trotzdem nicht vorstellen wie’s auf der Unfallstelle im Artikel aussah…

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.