DIREKTKONTAKT

Bestatter finden lebendige Frau in Leichensack

Von

Bestatter finden lebendige Frau in Leichensack

Die Mitarbeiter eines Beerdigungsinstituts in Detroit wollten eine Leiche für die Bestattung vorbereiten – doch die junge Frau atmete selbstständig. Zuvor hatten Rettungskräfte sie für tot erklärt.

Eine junge Frau ist in den USA von Rettungskräften fälschlicherweise für tot erklärt worden. Als Bestatter wenig später den Leichensack öffneten, atmete die 20-Jährige selbstständig. Die Mitarbeiter des Beerdigungsunternehmens in Detroit wollten die angebliche Tote auf die Einbalsamierung vorbereiten, als diese ihre Augen öffnete, sagte der Anwalt der Familie dem Sender WXYZ-TV. „Sie wollten gerade ihr Blut ablassen“, so der Anwalt.

Mehr hier: SPIEGEL


Veröffentlicht von

Hier veröffentlicht der Publizist Peter Wilhelm Informationen und Geschichten rund um den Bestatterberuf.
Mehr über den an Allerheiligen geborenen Autor finden Sie u.a. hier und hier.
Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Texte rein zur Unterhaltung. Keine Rechts-, Steuer- oder Medizinberatung!


    



Wenn Sie meine Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den Button oder hier.

Peter Wilhelm 25. August 2020

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
1
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex