Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Die Porno-Mafia ist ein 17-jähriger -2-

Aus dem anfangs immer lächelnd vorgetragenen und von esoterischer Gehirnbefreiung geleiteten sogenannten Hilfsbereitschaft wurde schnell eine Art dauerschmerzhaftes Magengeschwür mit Tentakeln. Ich muss gestehen, anfangs fand ich Rudis Auftritte lustig, dann folgte eine Zeit, da empfand ich sie als zeitraubend … Read more

    Wenn die Grossmutter weg ist

    Montagmorgen. Im Grunde mag ich Montage. Ich mag meine Arbeit, ich freue mich sogar darauf, am Montag wieder in die Firma zu gehen. Wenn dieses Uhrwerk wieder in Gang gesetzt wird, dieses Zusammenspiel aus vielen kleinen Zahnrädern, die ich selbst … Read more

      Spieglein, Spieglein

      Es wird laut vorne an der kleinen Rezeption, an der Frau Büser die Gäste unseres Hauses begrüßt. Sie ist neu, nicht Frau Büser, die bekanntlich ja schon im fortgeschrittenen Alter ist, sondern die Theke da vorne. Wir haben sie angeschafft, … Read more

        Schweinsbraten

        Schweinsbraten hätte es geben sollen. Im Gasthaus Schöllmann. So war es schon bei der Beerdigung des Großvaters gewesen und bei der des Vaters. Wahrscheinlich waren auch früher schon alle Beerdigungsfeiern der Familie Wolnacz schon dort abgehalten worden, aber daran erinnerte … Read more

          Lissa – 4einhalb

          Da sitzt Du montags schon um 6 Uhr in Deinem Bestattungshaus, weil es Hochsommer ist und Du einen Teil Deiner Büroarbeit erledigt haben willst, bevor es wieder über 30 Grad werden. Nein, tot wollte ich nicht sein, aber so bißchen … Read more

            Die Baronin ist tot

            Dass der Adel bei uns längst abgeschafft ist, ist eine schon seit langem zeitgemäße, wie auf negativen Erfahrungen beruhende, aber sogleich auch wieder von vielen bedauerte Tatsache. Zwar bestaubten Leute wie Horst Köhler und Christian Wulff das Amt des Bundespräsidenten … Read more

              Statisten gesucht

              „Und, was macht Dein Neuer so?“ „Der ist Statistiker.“ „Ach Gott, so eine brotlose Kunst.“ „Wieso das denn?“ „Na ja, nur so auf der Bühne im Hintergrund herumstehen? Die meisten davon sind gescheiterete Existenzen, Gauner und Verbrecher.“