Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Darf ich als Bestatterin lange Fingernägel haben?

Von

fingernaegel

Frage: Ich mache demnächst ein Ausbildung beim Bestatter. Darf ich da lange Fingernägel haben? Ein Kumpel sagte mir er hat im Web gelesen das Bestatter immer saukurze Nägel haben müssen.

Zunächst einmal: Schweine gehören zu den Paarhufern und haben Hufe, keine Nägel. Demnach hat auch das weibliche Hausschwein (vulgo Sau) weder kurze, noch lange und schon gar keine saukurzen Nägel.

Ansonsten: Bestatter haben gewisse Hygienevorschriften einzuhalten, zu denen es gehört, daß man während der Arbeit dünne Latexhandschuhe (oder aus ähnlichem Material) tragen muß. Dieses Material kann sehr empfindlich sein.
Wenn sichergestellt ist, daß trotz der langen Nägel diese Handschuhe getragen werden können und diese von den Nägeln nicht beschädigt werden, spricht aus meiner Sicht nichts gegen lange Fingernägel.

Wir reden von langen Fingernägeln im normalen Bereich, anders sieht das aus mit extrem langen Fingernägeln (vulgo Pornoschaufeln). Hier ist die Tragbarkeit der Handschuhe nicht gewährleistet und man könnte auch annehmen, daß sich Angehörige durch den Anblick gestört fühlen.

Darüber hinaus gibt es keine Vorschriften bezüglich der Fingernägel von Bestattern. Jeder kann sie tragen, wie er es mag und wie sie ihm wachsen.

Insgesamt ist also zu sagen, daß einmal das Tragen der Handschuhe zu langen Nägeln im Wege stehen kann. Ein zweiter Grund, der dagegen spricht, ist das Empfinden der Angehörigen. Zu lange und vor allem bunt beglitzerte Nägel könnten hier Mißfallen auslösen.
Desweiteren ist die Handhygiene bei Bestattern ein ganz wichtiges Thema. Als Bestatterin werden Sie sich mehrmals täglich die Hände gründlich reinigen und desinfizieren müssen. Zu lange Fingernägel können das erschweren.
Wenn man sich also ernsthaft für diesen Beruf interessiert, sollte man sich Gedanken über einen praxisnahem Kompromiss machen.

© 2011

Peter Wilhelm 13. Januar 2017


4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. So wie auf dem Bild finde ich das voll okay von der Länge und aus Erfahrung geht das mit den Handschuhen auch noch.

    Ich fände aber glaub ich rote Farbe nicht ganz passend. Aber das finde ich außer vielleicht bei Maklerinnen im geschäftlichen Umfeld eigentlich immer.

  2. Sofern sie der Hygiene nicht im Wege stehen und bei div. Arbeiten nicht hinderlich sind, finde ich an längeren Nägeln auch nichts verwerfliches. Im Gegenteil: Gepflegte Hände und Nägel gehören doch auch zu einem ansprechenden Erscheinungsbild dazu! Und in einem Beruf mit Kundenkontakt ist ein entsprechendes Auftreten unverzichtbar!

  3. Das „saukurz“ ist bestimmt saarländisch. Da gibt es nämlich den „superlativus animalis“: kurz – kürzer – saukurz 😉
    (Oder auch gut – besser – saugudd)

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung