Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Es läuft ganz gut

Die ersten Vorbereitungen für den Versand des Buches zum Weblog sind angelaufen. Das nehmen wir parallel zur Herstellung des Buches in Angriff, damit wir dann schneller versenden können, sobald die gedruckten Exemplare vorliegen.

Wenn ich von „wir“ schreibe, dann sind das meine Frau und ich. Die eingegangenen Bestellungen haben wir in mehrere Stapel zu jeweils 1.000 Bestellungen geschichtet und sind nun die ersten Stapel Stück für Stück durchgegangen und haben sie mit den erhaltenen Überweisungen verglichen. Bis jetzt haben wir noch keine einzige Überweisung festgestellt, zu der sich keine Bestellung zuordnen lässt. Das ist schonmal sehr gut.

Anders herum sieht die Sache etwas anders aus. Es sind mehrere Dutzend Bestellungen dabei, die auf Namen wie Donald Duck, Placido Flamingo und James Bond lauten. Da die genannten Herren nichts überwiesen haben, wandern diese Bestellungen in den Reißwolf. Außerdem liegen rund 250 Bestellungen vor, die auf (laut Telefonbuchsuche) existierende Namen und Adressen lauten. Zu keiner von denen ist eine Überweisung eingegangen und alle diese Bestellungen kamen von der gleichen IP-Nummer…

Also, es läuft. Kein Geldeingang ohne passende Bestellung. Und wenn am Ende sinnvolle Bestellungen übrigbleiben, zu denen der Geldeingang noch aussteht, werden wir diejenigen direkt anmailen.

In der kommenden Woche kommt die zweite Lieferung Verpackungsmaterial, dann setze ich zwei Leute daran, die Umschläge zu codieren und zu beschriften.

Etwa in der zweiten Februarwoche beginnt dann der Versand. Zuerst werden die Bücher rausgehen, die keine Widmung bekommen, weil das ohne mein Zutun gleich erledigt werden kann.

Übrigens: Wir haben einige Bestellungen aus dem nichteuropäischen Ausland bekommen. Ich freue mich, daß das Weblog in Fernost und Amerika ebenso gelesen wird, wie in Südafrika und Südamerika. Aber wir können zu den genannten Bedingungen nur ins europäische Ausland liefern. Wer sein Buch aus Übersee, Afrika und Asien bestellt hat, soll bitte noch eine deutsche Lieferadresse angeben.

PDF erzeugen
Peter Wilhelm28. Mai 2012

28 Kommentare von 140462.

  1. @ herr a.: Nun ja. Der Verlag, der mich herausgebracht hat, war nigelnagelneu und ist auch einer von der Kleinstsorte. Ohne jegliche Vorauserfahrung für die Barsortimente. Und wir sind überall drin, bei Knova, bei libri und in Österreich bei Morawa.

  2. @Newty: das hätte aber nur dann sinn, wenn Toms buch eine ISBN trägt und in einem regulären (nicht allzu kleinen) verlag erscheint. anders wird er es kaum in irgendein barsortiment schaffen.

  3. @Herr a.

    Wieso? Es gibt doch einige Bod Titel die Umbreit, Knoe oder auch Libri listen.

    @Undertaker: Dein Buch hat doch hoffentlich eine ISBN? ;-) Will doch für meinen Buchladen ordern…

  4. @Sarah: bei BoD ist die ISBN inklusive, aber das ist längst nicht bei allen book-on-demand-anbietern so, und bei einfachen druckereien erst recht nicht. außerdem ist BoD eine libri-tochter, das macht’s also noch einfacher.
    natürlich kann man sich auch als privatmann/selbstverleger ISBNs besorgen, aber die chancen, mit seinem buch in ein barsortiment aufgenommen zu werden, sind eher gering.

  5. @Nina: man trifft halt solche und solche fälle. in der regel stellen sich die meisten barsortimente erstmal quer, wenn ein verlag weniger als fünf titel auf der backlist hat. da kommt es dann auf das verhandlungsgeschick und die überzeugungskraft der verleger an.

  6. irgendwie habe ich die Email nicht mehr… aber du sagst ja eh, daß du an die, von denen du noch klein geld hast, noch eine Erinnerung schickst…

  7. Seit wann besorgen Buchhändler nur Bücher die im Barsortiment gelistet sind????
    Ich nehme mal an das Buch hat eine ISBN sonst hätte es keinen Festen Ladenpreis und ohne Festen Ladenpreis bräuchte es auch keinen Subskriptionspreis.

  8. Endlich! Ich freue mich schon riesig auf meine Bücher. Schade nur, dass ich jetzt länger warten muss, weil ich ne Widmung haben möchte. Ich bin schon sehr gespannt, was mein GöGa zur Widmung und zum Buch sagt. Den Blog findet er ja klasse. *auf heißen Kohlen sitz* ;-)

  9. Supi… ich bin ohne persönliche Widmung – dann dürfte ich ja bald mein Exemplar in den Händen halten! Primaaaaaaaaaaaa und freuwieblöd!

  10. Hallo !
    Meinen Glückwunsch zur Erscheinung des Buches. Was mich nur ein bißchen wundert: Wieso findet man weder bei BOD, noch über libri.de oder buchhandel.de einen Treffer zu dem Buch? Wenn es bereits ausgeliefert werden konnte (es liegen ja Stapel zu 1000en vor) müßte es eigentlich auch irgendwo in einem Online-Verzeichnis unter der ISBN oder einem Titel-Schlagwort zu finden sein. Bei welchem BOD-Verlag ist es denn erschienen?

  11. lesen bildet…

    Wo steht denn, das das Buch schon ausgeliefert wurde? Ich kann oben nur lesen, das sich die Bestellungen in tausendern stapeln und in so weit vorbereitet werden, das der Versand sofort nach Auslieferung anlaufen kann.

  12. Hallo chriz!
    Vielleicht versteh ich ja irgendwas komplett falsch, aber Tom schreibt doch, dass die Stapel bei ihm zuhause liegen ( also an Tom „ausgeliefert“) und er sie für den Versand fertigmacht. OK. Das bedeutet doch, dass das Buch bereits existiert und somit auch online zu finden sein sollte. Ist es aber eben nicht. Ich interessiere mich ja nur dafür, weil ich selbst BoD-Autor bin und mein Buch schon bei Amazon z.B. erhältlich war, kaum, dass ich meine Autorenexemplare in Händen hatte.

  13. Oh…Moment. Ich hab mich scheinbar doch verlesen, insofern einen Punkt für chriz. Dann möchte ich mich entschuldigen, wobei mich trotzdem interessieren würde, bei welchem Verlag Tom untergekommen ist.

  14. @Uli: in den katalogen finden sich nur publikationen, die eine ISBN tragen und vom verlag gemeldet wurden. ich tippe einfach mal, dass Tom sein buch selbst verlegt hat, vermutlich ohne ISBN, sodass es dort auch nicht gelistet werden kann.

  15. Einfach auf der Startseite oben rechts „Bestellhinweise“ anklicken, dort steht auch die ISBN. Das Buch wird ganz normal gelistet und wird auch bei Amazon & Co. zu haben sein. Die Meldung an die Nationalbibliothek und die Pflichtexemplare können wir aber erst veranlassen, wenn das Buch auch gedruckt wurde. Und genau das wird erst in den kommenden Tagen passieren.

    Zuerst bediene ich die Vorabbesteller aus dem Weblog. Der Buchhandel kommt dann erst.

  16. @chriz
    Ich schäm mich ja auch schon die ganze Zeit :-) Als Wiedergutmachung kannste mir ja mal schreiben, dann kriegste ein signiertes Exemplar von meinem Buch geschenkt *smile*

  17. nö, laß mal gut sein, der letzte Kommentar war auf „herr a.“ bezogen.

    Wie heißt es so schön: „erst denken (lesen, nachschauen, recherchieren), dann schreiben“

  18. @amaryllis:

    Nein, ich ordere auch durchaus Bücher, die bei kleinen Verlagen erscheinen und nicht beim BS zu bekommen sind.

    Aber – ganz ehrlich, es kommt doch in unserem kaufmännischen Beruf auch auf die Konditionen an. Und die sind halt sehr unterschiedlich, grade bei Kleinstverlagen.

  19. @Tom
    Herzlichen Glückwunsch zum Buch und zu der Art und Weise, wie du uns Leser mit eingebunden hast.
    Es tut mir fast ein bisschen leid, wenn ich mir die Arbeit mit dem Verschicken und dem Überweisungskram vorstelle. Da brauchst du ja schon ein kleines Warenwirtschaftssystem.
    Viel Glück bei dem Projekt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände! | Smileys