Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Könnt ihr schon mal ohne uns anfangen?

Von

Okay, was hat der Fahrer dieses Bestattungswagen seinem Chef zuerst per Handy gesagt?

Peter Wilhelm 16. Juli 2012


12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mal selber in einer Wache eines Hilfsdienstes erlebt: Fahrer von Blutkonserventransport reagiert nicht auf Funk. Kurze Zeit später ruft er an, Disponent fragt, warum er nicht funkt. Antwort: Funk ist kaputt. Auf die Frage, was denn kaputt sei, heisst es, der Wagen läge auf der Dachantenne…

  2. „Chef, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute, ich hab den Toten noch vor der Konkurrenz bekommen. Die schlechte: Sie hats mir übelgenommen…“

  3. „Chef, Sie werden es nicht glauben, was mir gerade passiert ist. Also, erst ging der Deckel vom Sarg hinten auf …..“

  4. „Äh Chef, Sie waren doch ganz scharf auf dieses neue Modell von Mercedes? Ich glaube, ich weiss jetzt einen guten Grund für Anschaffung.“

  5. Jetzt darf man sogar schon (da der Autor mehr als 70 Jahre tot ist):

    Joachim Ringelnatz (1883-1934)

    Heimweg

    Babette starb – noch vor erhoffter Zeit. –
    Bei ihrer Nichte stand ein Sarg bereit.
    Und diese Nichte fuhr mit ihrem Gatten
    Nebst Leiche und mit Höchstgeschwindigkeit
    Im Leichenauto zum Bestatten.

    Doch was kommt in Berlin nicht alles vor;
    Und eben deshalb hatte der Chauffeur
    In einem Ladenfenster links am Brandenburger Tor
    Malheur.

    Aus Autotrümmern, Scherben und Korsetten
    Zog man Chauffeur, nebst Nichte, nebst Gemahl ganz tot hervor.

    Die Leiche nur (wir sprechen von Babetten)
    Vermochte sich zu retten.
    Da sie zum Glück nur scheintot wesen war,
    Ging sie jetzt heim und lächelte sogar.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung