Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Es ist ruhig

Von

Ein Sonntag, wie er im Buche steht. Familie, gemeinsames Frühstück, bißchen am neuen MAC gespielt (wo stellt man seine bevorzugten Anwendungen ein?) und noch ein wenig Weihnachtsstimmung verbreitet.

Kein Telefonklingeln, kein Handy, alles ruhig.
Meinetwegen kann’s so beiben.

Bestatterweblog im STERN

Von

Hallo Tom, habe gerade gelesen, dass Du im aktuellen Stern im Zusammenhang mit diesem
italienischen Pin-Up-Kalender für Särge zitiert wirst:

„… Todkomisch oder unterirdisch? Geschmackssache. Kommentar im
Bestatterweblog im Internet (was es alles gibt): ‚Hm, find ich jetzt sehr
langweilig. Wer ist denn da die Zielgruppe?'“

Abgelegt unter „Medien“

Danke an Markus

Wie hält man das aus?

Von

Wie schaffst du es immer wieder bei den teils heftigen Beschimpfungen gegen deine Person die Coolness zu wahren?? Zugeben, ich glaube, ich wäre schon LANGE abgetickt!

Diesen Leuten in irgendeiner Weise besondere Aufmerksamkeit zu schenken, hieße ‚Perlen vor die Säue zu werfen‘.

Ich lese JEDEN Kommentar hier im Weblog, gehe aber nur auf die wenigsten ein, weil mir zu mehr die Zeit fehlt. Da fallen unqualifizierte Kommentare aus der Liste der beantwortungswürdigen ohnehin zuerst raus.

Weiterlesen

Der Bestatter als Weihnachtsmann

Von

Der Altenheimblogger schreibt in seinem Altenheimblog folgendes:

Gestern gab es ein Flasche Sekt zu Weihnachten vom örtlichen Beerdigungsinstitut als Weihnachtsgeschenk für die Mitarbeiter. …kurz nachdem uns die Apotheke Süßigkeiten zu Weihnachten schenkte. Mmmh, welche Seite unterstützt man jetzt mehr? 😉

Dazu fragt mich eine Leserin:

Warst du auch mit dem großen Sack unterwegs und hast Altenheimmitarbeiter, Verwaltungstanten und Friedhofswärter beglückt?

Eine andere Leserin fragt:

Gibt es zu Weihnachten Trinkgeld für die Sargträger?

Zu den Friedhofsleuten:

Weiterlesen

Körperwelten

Von

Warst Du eigentlch schon einmal in der Totenausstellung bei Prof. Gunter von Hagens? Und wie hat es Dir gefallen?

Ich hatte nicht nur Gelegenheit, die Ausstellung Körperwelten zu besuchen, sondern ich habe lange zuvor schon einmal das Institut für Plastination besichtigen können.

Vom Verfahren, das Herr von Hagens entwickelt hat, bin ich fasziniert.
Die dadurch zu erzielenden Präparate sind gut wie nie zuvor.
Was ich allerdings von den Ausstellungen halten soll, bei denen Menschen in teilweise aberwitzigen Posen gezeigt werden, weiß ich nicht; dazu habe ich ein sehr ambivalentes Verhältnis.

Merkzettel

Von

Merke, wenn man an einem Tannenbaum unten zuviel abschneidet und dann die Spitze noch in der Tür einklemmt und abreißt, sieht der Baum hinterher beschissen aus und man bekommt Ärger mit der Frau.

Tippfehler

Von

Wassen los? Ich les deinem Block ganz gern. Aber in letzten Zeit machst viele Tipfehler, he? Is da wer anderster an schreiben?

Die Erklärung ist ganz einfach. Ich habe mir zu Weihnachten ein MacBook geleistet und die Tastatur ist mir noch ein wenig fremd.

apfel.jpg

Im Büro haben wir zwangsweise Windows-PCs, weil eine bestimmte Branchenlösung nur unter diesem Betriebssystem läuft. Ansonsten setze ich persönlich auf Pinguin-Software und auf Apfel-Produkte.