Konrad Bönig singt „Gestatten, Bestatter!“

Lieber Herr Wilhelm,
ich bin heute auf Ihre Bücher gestossen und habe mit Erstaunen und Freude bemerkt, dass eines davon denselben Titel trägt wie eines meiner Lieder, nämlich „Gestatten, Bestatter!“ Dieses befindet sich auf meiner allerersten CD, die ich im Jahre 1999 aufgenommen habe, und die schon lange ausverkauft ist. Allerdings spiele ich es immer am Anfang meines humoristischen Liederprogrammes, wo es um Lieder und Geschichten aus dem Leben einer Bestatters geht. Habe im Sinn, es evt. auf der nächsten CD noch einmal aufzunehmen. Jedenfalls gibt es seit ein paar Monaten ein kleines Video von diesem Lied, das ich Ihnen gerne vorstellen möchte. Wurde im Herbst in Graz nach einem Konzert ganz ohne Schnickschnack aufgenommen. Ich hoffe, es wird Ihnen gefallen.
Aus dem Seniorenheim, wo ich arbeite und im Moment gerade im Nachtdienst bin, schicke ich Ihnen herzliche Grüße und wünsche Ihnen eine gute Zeit mit vielen kreativen Ideen für Ihre Arbeit.
Herzlich, Konrad Bönig

https://youtu.be/9EswU90JJrI

Quer!-Disclaimer

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 4. Februar 2016
  • 5 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Fundstücke

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

5 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. „Nachtschicht im Seniorenheim“ und dann singt der „Gestatten Bestatter“ die Grazer haben schon einen ausgeprägten Sinn vor schrägen Humor.

  2. Wow. Nach den ersten zwei Zeilen hatte ich schon mit einer Abmahnung oder einem Unterlassungsbegehren gerechnet. Aber es gibt ja doch noch Künstler mit Augenmaß in der Richtung.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.