Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Logo -I-

Von

Es gibt ja sooooo viele M

Peter Wilhelm 6. Juni 2012


42 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. sehr gut! Farbkontrast würde ich noch etwas reduzieren, und vielleicht eine einheitliche Schriftart verwenden. aber sonst: Hut ab, ä auf!

    Der Text spricht genau an, was ich denke: an den Schnörkeln sieht man sich satt; sachliche Gestaltung hält sich länger.

  2. Einheitliche Schriftart solle schon sein.
    Ansonsten finde ich, es passt nicht zum verschnörkelten Fenster.
    Der Kopf ist da auch irgendwie fehl am Platz.

  3. Als Versuch: mach mal das Rot blasser und das Grau Schwarz, nee, den Bestatter schwarz und das Weblog rot oder so…

  4. Ich finde es klasse, so wie es da oben aussieht. Sehr ungewöhnlich, dass ich das zu einem Mann sage, aber das ist wirklich klasse geworden. 🙂 NIX zu meckern oder zu nörgeln- das sieht schick und edel aus und ist übersichtlich. Alles „Ying und Yang“…. *zwinker*

  5. Auf jeden Fall besser als vorher.

    Evtl. beides aus der gleichen Schriftfamilie? Aber eigentlich finde ich das auch so ganz in Ordnung.

    • Ich mache die ja nicht selbst. Aber ich nehme an, der Grafiker liest mit und greift Deine und die anderen Ideen noch auf.

    • Idee vielleicht auch zwar Serifen mit serifenloser zu kombinieren kombinieren aber mit etwas ähnlicherem Gewicht, der Weblog kommt zumindest bei mir ein wenig schwach.

  6. Die beiden Schriftarten passen nicht zusammen, aber davon abgesehen gefällt mir der Schriftzug sehr, sehr gut. Top!

  7. Gefällt mir. Sollte nur einheitlich eine Serifen- oder eine Sans-Serifen-Schrift sein. Der Farbkonstrast kommt (auf meinem Monitor jedenfalls) gut.

  8. Also, gerade die zwei Schriftarten sind super.
    Natürlich passen die nicht zusammen. Aber „Bestatter“ mit Serifen und „weblog“ ohne Serifen.
    Also, wenn das nicht der Knüller ist. Diese Verknüpfung von Althergekommenem und … ich könnte jetzt stundenlang darüber interpretieren.
    Ich find’s super und das sollte auf jeden Fall so bleiben.
    Dafür ist der Kopf … na ja … das könnte auch ein Schornsteinfeger sein. Vielleicht gibt es da etwas Passenderes?

    • Der Knüller, nie dagewesen: Die Verbindung einer Serifenschrift mit einer serifenlosen in einem Wort. Daraus könnte man eine ganze Vorlesungsreihe machen.

  9. Das „weblog“ dürfte für meinen Geschmack etwas dunkler sein (aber mein Monitor hat einfach ’nen üblen Kontrastmangel …), ansonsten gefällt mir das Logo recht gut.

  10. Ich bin der Gestalter, der das Logo gemacht hat.

    Das mit der Schrift ist wahr, ich werde das mal noch überarbeiten und zwei Schriften aus einer gleichen Schriftfamilie nehmen.

    Das mit der Farbe ist so eine Sache im Web, aber ich schaue, dass ich es noch besser an das Gesamtbild vom Blog anpassen kann.

    • Nach längerem studieren bin ich doch der Meinung, dass ich die Antiqua so lasse. Evtl. finde ich noch eine etwas passendere Groteskschrift für «Weblog», damit die mittlere Linie der «e» auf gleicher Höhe sind.

      Ausserdem war es absicht, eine «ältere» Schrift zu verwenden für das «alte» Handwerk und eine moderne Schrift für das moderne Medium.

      • Die Mischung an sich finde ich auch ok, muss man nicht aber kann man schon machen, und hier macht es ja auch Sinn.
        Die Schrift für den Weblog hat für meinen Geschmack etwas zu wenig Gewicht und das mit der Linie des e stimmt auch. Die Agfa Rotis würde in der Hinsicht passen und hat auch einen sehr „modernen“ Charakter, läuft aber wohl etwas zu schmal. Etwas in dieser Richtung vielleicht?

  11. Die Schrift ist super, auch und vor allem in der Kombination. Es stimmt, dass man serifenlos nicht mit Serifen kombinieren soll, aber hier passt es doch zu dem „alten“ Handwerk und dem mordernen Medium. Auch die Farbkombination find ich gelungen.

    Nur der Kopf gefällt mir nicht so, der alte sah mehr nach Bestatter aus, das hier ist einfach nur „Mann mit Hut“ und wirkt irgendwie zu modern – wenn schon ein Bestatter mit Zylinder, dann sollte das Motiv auch aussehen wie ein alter Scherenschnitt oder so etwas.
    Würde dann vielleicht auch eine gute Verbindung zum Kirchenfenster ergeben *hüstel*

    • Es gilt in Typografenkreisen nicht als Sünde, Serifen- und serifenlose Schriften zu kombinieren. Es verlangt nur Geschick.

  12. Mir gefallen die zwei Schriftarten gut. Ich finde das erzeugt so eine schöne Spannung. Den Kopf mit Hut finde ich auch toll, das greift dieses kleine Bildchen, dass oben neben der web-Adresse angezeigt wird, auf.
    Allerdings finde ich, dass der Bereich links ohne das Fenster ganz schön nackig wirkt. Aber da gewöhn ich mich bestimmt dran, wenn die Seite dadurch für die mobilen Nutzer dadurch besser zu sehen ist 🙂

  13. Mir gefällt gerade der Kontrast der beiden unterschiedlichen Schriften gut. Der klassische Schriftzug Für den Bestatter und die moderne Schrift für das Wort Weblog. Das spiegelt so schön den Kontrast zwischen dem uralten Beruf und der modernen Kommunikationsform Weblog wider. Der Kopf? Naja, der ist okay, auch wenn ich das Kirchenfenster als markantes Logo irgendwie besser fand. Das hatte irgendwie Wiedererkennungseffekt.
    Jetzt bin ich gespannt auf weitere Logos.
    Und natürlich auf die Fee!

  14. Der Schriftzug wirkt zwar modern, aber etwas beliebig.

    Der Kopf: Ganz klar Schornsteinfeger. Und warum der ein Kinn hat, mit dem man Steine spalten kann, verstehe ich nicht (sieht aus wie Captain Hero aus Drawn Together). Hat etwas zuviel „Männlichkeit“, ich finde, das passt nicht zum heimeligen Bestatterweblog, eher zu einem „Schornsteinfeger sucht Frau“. 😉

  15. Hallo Tom,

    hast Du Dir den Bestatterkopf urheberrechtlich sichern lassen? Nur mal so als blöde Frage für den Fall, dass …

    Gruß,
    Ma Rode

  16. Mich erinnert das Logo (Mann mit Hut) immer an einen Schornsteinfeger, nicht an einen Bestatter.
    Ich mochte den alten Schriftzug – der hatte Wiedererkennungswert.

      • Sicher verkauft er keine Produkte, und vielleicht war „Wiedererkennungswert“ auch das falsche Wort, mir hat der alte Schriftzug trotzdem besser gefallen 😉

  17. Komme leider zur Zeit nicht ganz so oft ins Netz. Sieht sehr ungewohnt aus. Nicht nur der / das Blog selbst, auch die Kommentare. Ich lasse mich überraschen.

  18. Lieber Tom, nenn‘ mich gern altmodisch, aber das Fenster hatte ‚was, so in etwa einen Wiedererkennungswert (in der Werbebranche ist das – so habe ich’s verstanden – ein Teil der „Corporate Identity“).
    Der Schriftzug ist ok, der
    .. aber ich sehe, Du hast wieder umgestellt. Jetzt ist er fast ein wenig zu schmucklos, aber ich könnte damit leben.
    Dass Du den Kopf gecancelt hast, finde ich gut: der Junge sah zu sehr nach Abraham Lincoln aus 😉
    .. aber: bastele ruhig noch ein wenig weiter.
    Übrigens: wie geht es Deinem Kopf? (oder hätte ich Dich nicht erinnern sollen?)
    Grüße und allen ein schönes Wochenende
    Hajo

  19. Ich hab jetzt mit 1024pix Breite links einen relativ breiten weißen Rand, das Fenster kommt nur, wenn ich auf dem Fetten Bildschirm auf jenseits 1600pi Breite ziehe. Beim 1024 wird die Sidebar rechts beschnitten und ich habe unten einen Scrollbalken. Lwtzteres finde ich nicht sehr tragisch, aber ich finde entweder sollte bei kleineren Auflösungen der linke Weiße Rand recht klein sein, wenn schon das Fenster weggedrückt wird, damit recht mehr Platz für die Sidebar ist, oder Links wird das Fenster angezeigt (ich finde es in der vollen Aulflösung eh etwas groß) und die Sidebar erreicht man dann eben nur mit scrollen.
    So wie jetzt ist es bei 1024×768 Pixeln, die viele noch als max Auflösung haben, nichts Halbes und nichts Ganzes.
    Auf dem Blidschirm mit 1920 pix muss ich arbeiten, da surfe ich nicht 😉

  20. Logo hin oder her – in jedem Fall freue ich mich, dass ich auch bei meiner niedrigeren Auflösung das Fenster wieder sehe.
    Danke, Tom! 🙂
    *freu*

    PS. ich würde das grau auch etwas dunkler machen…

  21. Apropos:
    mir ist aufgefallen, dass das Logo und der Geschichten-Titel leicht unterschiedliche Farben haben, und irgendwie beißt das sich. Sollte es am Ende bei diesem Logo bleiben, sollten die beiden Rottöne angeglichen werden, mMn…

  22. 🙂 mir geällt es gut, rotton anpassen, Schrift zweifarbig aber aus der selben Schrift, Kopf würde ich den gleichen wie aus den Kommentarbild nehmen.

    Es kann auch gern mal lustiger sein das Leben ist schon ernst genug da muss es der Tod nicht zwangsläufig sein.

    Und wie immer zu guter letzt… wer’s besser kann… selber machen =
    Viele Köpfe, viele Möglichkeiten :)))

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung