Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Särge in der Felswand

Von

Särge hängen an Felswänden. Beeindruckende Bilder davon hat Leser Frank gefunden. Hier der Link:

http://www.bildschirmarbeiter.com/pic/bergfriedhofe/

Mehr dazu hier unter philippinen-live.de

Peter Wilhelm 13. Februar 2013


10 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. finde ich eigentlich eine nette Idee – aber was passiert, wenn mal eine der Befestigungen durch Wind und Wetter kaputt geht?

    • Dann fällt der Sarg samt Inhalt runter würde ich vermuten, sofern die keine Antigraveinheiten da mit verbaut haben. 🙂

      • ja – is schon klar – aber ich möchte dann nicht unbedingt am Fuße des Berges vorbeikommen.

        • Villeicht soltle man am Fuße des Berges mal nachschauen. Womöglich sind da einige Souvenirs schon angesammelt?

  2. Das war auch mein erster Gedanke – wenn der Sarg oder die Aufhängung verrotten, was dann? Wenn die Leichen dann runterfallen, ist das ja auch eher unschön.

  3. Greifen nicht die aus der Leiche austretenden Flüssigkeiten das Holz an? Also, wird das dann nicht irgendwann morsch und dann, na ja, wie oben gesagt, Schwerkraft halt…
    Oder trocknen die vielleicht in dem Klima schnell aus. Aber die Philippinen sind doch eher warm-feucht als warm-trocken. Also Sachen gibt’s…

  4. Jetzt würde mich aber dochmal interessieren, warum man die Särge in die Felswand hängt. Und wie.

Schreibe einen Kommentar

.


Nutzungsbedingungen | Trollhilfe | Kommentar fehlt? | So gehen Abstände!


Datenschutzerklärung