DIREKTKONTAKT

Was mache ich mit dem Holzkreuz vom Grab?

Von
orgel

Hallo Tom,
seit etwa zwei Wochen lese ich in Deinem Blog und finde ihn sehr interessant und aufschlusssreich.
Jetzt habe ich auch mal eine Frage,und ich hoffe nicht, das sie sehr dumm klingt.
Meine Mutter ist letztes Jahr im November verstorben.Kurz nach Ostern haben wir den Grabstein aufstellen lassen.Als wir zum Friedhof kamen, um das Grab neu zu bepflanzen,lag das Holzkreuz, das bisher anstelle des Steins stand,achtlos am Weg,einfach wie weggeschmissen. Ich brachte es nun auch nicht übers Herz es einfach so auf den Container am Friedhof zu werfen. Also nahm ich es mit und stellte es in den Keller. Meine Frage: Was macht man am besten damit.Einfach in die Mülltonne werfen,mag ich es nicht.
Liebe Grüße R.

Tja, was soll ich sagen?
Diese Holzkreuze dienen zur vorübergehenden Markierung einer Grabstelle, eben bis der Grabstein dann aufgestellt werden kann. Manchmal fehlt es den Angehörigen auch nach Jahren noch am Geld für den Grabstein und so kommt es vor, daß die Kreuze über viele Jahre auf den Gräbern stehen bleiben.

Vielleicht gibt es auf Eurem Friedhof so ein Grab auf dem das Holzkreuz schon sehr verwittert und verfallen ist und Du möchtest Euer gut erhaltenes Grabkreuz dafür zur Verfügung stellen. Dann bringe es zum Bestatter, lass den passenden Namen draufmachen, was ein anständiger Bestatter pro bono machen sollte, und stecke es irgendwann auf dieses Grab.
Möglicherweise kannst Du es auch dem Bestatter geben, damit er es bei irgendeinem armen Teufel wiederverwendet.

Ansonsten bleibt nur: Entweder für sich selbst als Andenken aufheben, evtl. in den Garten stecken oder wegwerfen.


Peter Wilhelm 13. Juni 2012

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
19
0
Was sind Deine Gedanken dazu? Kommentiere bittex