Leichenstraßenbahn von LEGO

Ab sofort ist im Shop des Wiener Bestattungsmuseums eine Lego-Leichentram erhältlich.
Totenkopfnudeln oder Skelett-USB-Sticks: Wer makabre Geschenke sucht, ist im Shop des Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof ausgezeichnet bedient. Wie das Museum vermeldet, gibt es nun „einen neuen Renner“: eine Lego-Leichentram zum Selberbauen.

leichentram

Einst existierte in Wien tatsächlich eine Leichentram: Sie war während des Ersten und Zweiten Weltkriegs im Einsatz. Der Lego-Nachbau wurde an Anlehnung an das Original konstruiert – der schwarze Wagen trägt gar das Logo der Bestattung Wien.

Das Lego-Leichentram-Set umfasst neben den 350 Steinen für den Waggon auch zwei Särge sowie ein Lego-Männchen.
Geplant sind zudem Ergänzungssets, unter anderem mit Lego-Totengräbern.

Die echte Leichentram transportierte einst Verstorbene vom Allgemeinen Krankenhaus (AKH), von der Pflegeanstalt Am Steinhof oder vom Jubiläumsspital in Lainz zum Zentralfriedhof. Die zwei Beiwägen fassten je zwölf Särge. Diese schwarz lackierten Waggons existieren jedoch nicht mehr. Bewundern kann man sie nur noch auf Fotos im Bestattungsmuseum – oder bald in der eigenen Lego-Spielzeugkiste.

Die Lego-Leichentram kostet übrigens 92,90 Euro. Sie ist im Bestattungsmuseum sowie bei ausgewählten Händlern erhältlich.

Text: Kurier.at
Foto: Bestattungsmuseum
gefunden von Lukas

Kindergrab mal anders

Western-Undertaker

Drei, zwei, eins – meins

Download PDF PDF erzeugen
  • Veröffentlicht am: 14. Juni 2016
  • 4 Kommentare
  • Veröffentlicht in: Fundstücke

Veröffentlicht von

Der Schriftsteller Peter Wilhelm erzählt hier Geschichten und informiert als Sachverständiger über Bestattungen. Er ist Chefredakteur von "Bestatter heute".
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Produkttests gibt es hier. Peter Wilhelm ist auch bei Facebook.
Mehr über den in der Halloweennacht geborenen Autor findet man u.a. hier und hier. Der Autor lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!

Peter Wilhelm peter wilhelm autorenlesung

4 Kommentare » Schreibe auch Du einen Kommentar

  1. :D Haben will :D Ich such gleich mal ob man die irgendwo bekommen kann (Männe ist ein absoluter Legofan, es wäre ein tolles Geburtstagsgeschenk)

  2. Einfach genial: Lego und Wiener Bestattungskultur. Da fällt mir das Lied von Wolfgang Ambros ein: Es lebe der Zentralfriedhof!

  3. Wenn ich dann daran denke, dass mein Neffe einstens andächtig und mit LEGO-Steinen den OP-Saal nachbaute, in dem ich 5 Stunden lang operiert wurde, dann wird mir schon ganz anders, sollte ich mal verbleichen … :O

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Bitte beachte die Nutzungsbedingungen des Bestatterweblogs!

Du bist ein Troll? Fein! Dir kann geholfen werden. Klicke hier!

Dein Kommentar ist nicht erschienen? Dann klicke bitte hier für weitere Informationen!

Diese Smileys kannst Du nutzen, und das bedeuten die Zeichen oben in der Textbox.