Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

So!

Von

Definitiv sind alle vorbestellten Bücher raus.
Morgen machen wir die neu eingegangenen Bestellungen fertig und dann ist der große Berg endlich abgearbeitet.

Sarah, Stefanie, Stefan und Martin waren die Namen, die ich am häufigsten schreiben durfte.

Die außergewöhnlichste Widmung die sich jemand gewünscht hat, lautete:

1 Kohlkopf
2 Mettwürstchen
2 Pfund Kartoffeln
etwas Schmalz

Die nächste Sendung ging drei Straßen weiter, die weiteste Sendung nach Seattle/USA.

Insgesamt habe ich drei Kugelschreiber leergeschrieben, 16 Rollen Packband benötigt und etwas über 2.000 mal meinen Namen geschrieben.

Ich bedanke mich nochmals ganz herzlich für die Unterstützung bei diesem Projekt und die Geduld.

Gebt der Post bitte im ungünstigsten Fall eine Woche Zeit. Wer mehr als ein Buch bestellt hat, wird sicher mit etwa einer Woche Transportzeit rechnen müssen, gleiches gilt für Leute in Übersee.

Erst wenn nach der ersten Märzwoche immer noch kein Buch da ist, sollte man mal hier anfragen.

Meine Exemplare hier sind damit dann auch bis auf wenige Exemplare aufgebraucht, den Rest muß der Verlag dann über den Buchhandel bedienen. Wer also noch ein Exemplar vorab oder mit Widmung haben will, der sollte sich sputen oder auf die Verbreitung/Verfügbarkeit im Buchhandel warten.

Mama

Von

Fünf Kinder hat Frau Sauerborn in die Welt gesetzt und ist gestern im Alter von 77 Jahren gestorben.

Jetzt sitzen zehn Personen, die fünf Kinder und ihre Ehepartner, bei uns im Beratungszimmer und bilden zwei Fraktionen. Die eine Gruppe plädiert dafür, die Mutter so kostengünstig wie möglich unter die Erde zu bringen und das gesparte Geld lieber in einen aufwendigen Grabstein zu investieren. Die anderen möchten lieber, daß bei der Beerdigung an nichts gespart wird.

Da wendet sich der älteste Sohn an seine Geschwister und Geschwäger: „Aber hört mal, das war schließlich unsere Gebärmutter!“

So kann man das bei fünf Kindern auch sagen…

Ereminus Lohdenhos IV

Von

Wo ist das Problem?
Die Standesbeamtin hatte es gestern innerhalb weniger Sekunden kapiert: Herr und Frau Lohdenhos waren nicht verheiratet gewesen, obwohl es ihr Wunsch gewesen wäre. So wird Franziska Lohdenhos zwar nicht als Witwe in den Sterurkunden auftauchen, ansonsten wird sich für sie aber nichts ändern. Sie war immer Frau Lohdenhos und wird es immer bleiben; und die Tatsache, daß sie mit ihrem Ereminus nicht verheiratet war, geht niemanden etwas an.

Als Franziska Lohdenhos endlich hervorgebracht hatte, daß Ereminus ihr Bruder ist, begann sie fürchterlich zu weinen und ich hatte alle Mühe, sie wieder zu beruhigen. In ihrer Phantasie hatte sie sich ausgemalt, daß sie nun vielleicht ins Gefängnis müsse, die ganze Stadt über sich über sie das Maul zerreissen würde und sie fortan in Schande leben müsse.

Weiterlesen

Schweinebande

Von

„…bedanke ich mich, daß Sie den kleinen Restbetrag in Höhe von 84 Euro im Dezember überwiesen haben…“

„Das war doch selbstverständlich, ich war ja auch sehr zufrieden mit der Bestattung. Deshalb sollen sie ihr Geld auch sofort haben.“

„Jetzt ist uns aber aufgefallen, daß Sie den Betrag nun schon zum dritten Mal überwiesen haben. Ich sehe, daß Sie einen Dauerauftrag eingerichtet haben.“

„Das hat mein Sohn gemacht, ich habe zwar einen PC aber ich kenne mich damit nicht so gut aus.“

„Statt einer einmaligen Überweisung haben Sie jetzt einen Dauerauftrag laufen und wir bekommen jetzt jeden Monat 84 Euro von Ihnen. Ich überweise Ihnen jetzt das zuviel Bezahlte zurück, aber Sie müssen den Dauerauftrag auf der Bank stornieren.“

„Jeden Monat?“

Weiterlesen

Die Neandertaler und die Wirkungen des Coffeins

Von

300.000 Jahre etwa sollen die Neandertaler auf der Erde gelebt haben, eine lange Zeit davon parallel zum Homo Sapiens. Wissenschaftler sind über die Frage, ob sich unsere Vorfahren mit den Neandertalern gepaart haben, unterschiedlicher Auffassung. Die einen glauben Beweise gefunden zu haben, die das eindeutig belegen, die anderen halten diese für nicht schlüssig.

Weiterlesen

Die Anschlussfahne

Von

Direktabholung ist angesagt.
Das bedeutet, unmittelbar nach der Trauerfeier am Sarg wird dieser von den Sargträgern nach draußen getragen und in den Bestattungswagen geladen. Meist steht die Trauergemeinde dabei, wenn die Klappe geschlossen und der Sarg zum Krematorium fortgefahren wird.

Heute um 11.15 Uhr war Trauerfeier auf einem kleinen Vorstadtfriedhof. Diese war um 11.45 Uhr zu Ende und pünktlich 10 Minuten vorher war der Bestattungswagen rückwärts vor den Eingang der Halle gefahren. Die Tür der Trauerhalle geht auf, die Heckklappe vom Wagen schwingt auf und…

Weiterlesen