Home Kontakt Impressum/Datenschutz Service-Portal Shop

Textüberarbeitung

Von

Freundlicherweise hat mir eine Studentin einen Text zugesandt, der an ihrer Uni zum Thema Bestattung in einen anderen Land erarbeitet wurde.
Leider bekomme ich nicht die Erlaubnis, den Text im Weblog zu verwenden. Vor ähnlichen Problemen steht mancher Wikipedia-Autor. Das führt dazu, daß sich manch einer die Mühe macht, so einen Text entsprechend umzugestalten, bzw. als Grundlage für einen eigenen Text zu nehmen, damit er bei Wikipedia eingestellt werden kann.

Falls jemand Lust darauf hat, diesen Text zu bearbeiten, soll er/sie sich doch bitte bei mir melden. Vielen Dank.
(undertaker@europa-host.de)

Werners Beerdigung

Von

Ich drücke mich schon länger um den Bericht von Werners Beerdigung herum.
Diese Abschiednahme in der Trauerhalle des Waldfriedhofs war sowas von ergreifend für mich, daß ich heute noch schlucken muß, wenn ich daran denke.

Als Bestatter kann ich mich nicht mit den Trauernden hinsetzen und die Veranstaltung als zugleich bedrückendes und doch befreiendes Spektakel genießen, sondern meine Aufgabe ist es, in diesem Moment zu bedrücken und zu befreien.

Weiterlesen

Das Problem der Frau L.

Von

Frau L. hat ein Problem. Das Problem an dem Problem besteht darin, daß Frau L. über das eigentliche Problem nicht sprechen mag.

Ihr Mann ist gestorben, was an sich schon, vor allem für Frau L. sehr problematisch ist, Herr L. merkt da nichts mehr von. Mit dieser Problemstellung hat sich die Witwe aber recht schnell abgefunden, der Mann war ihr schon lange mehr oder weniger nur noch im Weg. „Seit der in Rente war, hat der sich nur noch bewegt, wenn er mal die Füße hochnahm, damit ich unter seinem Sessel mal durchwischen konnte.“

Weiterlesen

Frau Ü. beschwert sich

Von

„…hatte sich mein Sohn bei Ihnen als Praktikant beworben. Sie haben ihn nicht genommen und begründeten das mit seinen Piercings in der Zunge und den beiden Lippen. Ich halte das für eine Ausrede und glaube vielmehr, dass Sie meinen Sohn diskriminieren wollten, weil er einen türkischen Vater hat. Ich bitte um Ihre Stellungnahme!“

Weiterlesen

Asche

Von

Frage 1:

Wieviel Asche bleibt nach der Einäscherung eines 80 Kilo schweren Mannes übrig?

Frage 2:

Die Urnen sind merkwürdigerweise alle gleich groß. Es gibt doch aber auch sehr fette Leute. Wie bekommt man die in die Urne?

Frage 3:

Ich habe bei einem belgischen Bestatter ganz kleine Urnen im Schaufenster gesehen, verbrennen die ihre Leute gründlicher?

Frage 4:

Können mein Mann und ich gemeinsam in eine Urne?

Auch bei unterschiedlicher Leibesfülle bleiben bei Menschen nach Kremation i.d.R. etwa zwei Kilogramm Asche übrig.
Allenfalls bei sehr kleinen und sehr großen Menschen, die über kürzere oder längere Knochen verfügten, kann es zu geringfügigen Abweichungen kommen.

Weiterlesen

Kupfersarg

Von

Hallo Tom,
Mein Schwiegervater ist vor 20 Jahren auf einer Geschäftsreise in USA verstorben. Er wurde in einem Kupfersarg nach Deutschland transportiert und angeblich darin beerdigt. Wenn das in Deutschland nicht erlaubt ist, wurde der heimlich in einen Holzsarg umgebettet? Meine Schwiegermutter macht sich nämlich Gedanken, ob sie nach Ablauf des Grabes nochmal für die Beseitigung des Kupfersarges aufkommen muss.

Das kann man nicht so einfach beantworten.

Am einfachsten wäre es tatsächlich, wenn der Verstorbene umgebettet und in einem herkömmlichen Sarg beerdigt worden wäre. Dann gibt es jedenfalls jetzt keine Probleme mehr.

Weiterlesen

Der denkt schon wieder

Von

„Sie, ich bin’s nochmal Sie wissen schon, der wo der Vater in Spanien zu Asche gemacht worden ist.“

„Ja, ich erinnere mich, wir hatten heute früh miteinander telefoniert.“

„Weil ich doch Krach mit meiner Mutter habe.“

„Hmm.“

„Sie verstehen das aber schon, oder? Meine Mutter und ich sind im Streit, haben Sie das?“

Weiterlesen